DAX®12.760,73-0,51%TecDAX®3.070,25-0,30%Dow Jones 3027.781,70+1,20%Nasdaq 10011.418,06+0,84%
finanztreff.de

Bafin ermittelt im Fall Grenke in alle Richtungen - Aktie fällt weiter

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Die Finanzaufsicht Bafin hat nach dem Bekanntwerden von Betrugsvorwürfen eines spekulativen Anlegers gegen das Leasingunternehmen Grenke umgehend reagiert und Ermittlungen in alle Richtungen eingeleitet. Eine Sprecherin bestätigte, dass zum einen untersucht werde, ob es Marktmanipulationen durch unrichtige Informationen zur Bilanzierung gegeben habe. Zum anderen werde einer möglichen Marktmanipulation in Form von Leerverkäufen nachgegangen.

Die Grenke-Aktie verliert am Mittwochvormittag weitere fast 20 Prozent, nachdem sie am Dienstag nach Bekanntwerden der Vorwürfe um knapp 19 Prozent eingebrochen war.

Damit nimmt die Behörde sowohl das Unternehmen als auch den Investor Fraser Perring ins Visier. Der hatte mit geliehenen Aktien auf einen Kurssturz der Grenke-Aktie gewettet, den ein umfangreicher Bericht seiner Researchfirma Viceroy mit Vorwürfen gegen das Unternehmen am Dienstag auch auslöste. Überdies prüft die Bafin, ob es vor dem Erscheinen des Berichts zu Insiderhandel gekommen ist. Bis ein Ergebnis vorliege, dürften einige Wochen ins Land gehen, sagte die Sprecherin.

Die Bafin habe direkt auf die in dem Bericht genannten Vorwürfe reagiert. Laut Fraser Perring soll der Leasinganbieter und Finanzdienstleister Grenke seine Bilanzen aufgebläht und überteuert von verbundenen Firmen gekauft haben. Grenke hat die Vorwürfe zurückgewiesen. Der Bericht von Viceroy Research "enthält Unterstellungen, die Grenke auf das Schärfste zurückweist", heißt es in der Mitteilung des MDAX-Konzerns.

Kontakt zum Autor: olaf.ridder@wsj.com

DJG/rio/smh

END) Dow Jones Newswires

September 16, 2020 04:23 ET ( 08:23 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Das Amtsgericht Essen hob das Insolvenzverfahren von Galeria Karstadt Kaufhof auf und machte damit den Weg frei für einen Neustart des Handelsriesen. Glauben Sie, dass das Warenhauskonzern bald wieder schwarze Zahlen schreiben wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen