DAX ®13.361,43+0,28%TecDAX ®3.167,03+0,49%Dow Jones28.870,47+0,51%NASDAQ 1009.143,32+0,58%
finanztreff.de

Baidu Q2-Zahlen: Underperformer reagiert mit explosivem Kurssprung

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Baidu hat am Montag die Zahlen zum zweiten Quartal vorgestellt und die Anleger überrascht. Sowohl Umsatz als Gewinn lagen über den Erwartungen der Analysten. Die Baidu-Aktie springt nachbörslich um acht Prozent nach oben. Doch dieser Kurssprung ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Der Umsatz stieg im zweiten Quartal auf 26,33 Milliarden Yuan (3,37 Milliarden Euro) und lag damit über den Erwartungen der Analysten von 25,77 Milliarden Yuan.

Die Nettogewinne fielen auf 2,41 Milliarden Yuan – immerhin eine Verbesserung gegenüber dem Verlust im vergangenen Quartal.

Wichtigster Wachstumstreiber war der Video-Streaming-Dienst iQIYI, dessen Umsätze um 15 Prozent auf 7,11 Milliarden Yuan zulegten. Ein starker Zuwachs angesichts der starken Konkurrenz seitens der sehr populären Kurz-Video-App TikTok. Doch iQIYI konnte insbesondere auf seinen Abonnenten-Zuwachs von 50 Prozent auf 101 Millionen Dollar bauen.

Doch auch der Umsatz im Kerngeschäft konnte um zwölf Prozent auf 19,50 Milliarden Yuan zulegen. Die Stärke ist überraschend, denn Baidu hatte im Werbegeschäft mit einer selbstauferlegten Regulierung bei Anzeigen aus dem Gesundheitswesen und einer anhaltenden Schwäche der Gesamtwirtschaft zu kämpfen.

Die starke Performance im Werbegeschäft konnte die Bedenken der Anleger, dass Baidu Mobile Schwierigkeiten haben könnte, teilweise zerstreuen. Die Baidu-App erzielte ein Nutzerwachstum von 27 Prozent und die In-App-Suchanfragen steigerten sich um 20 Prozent. Auf dem Desktop bliebt der chinesische Tech-Gigant mit einem Marktanteil von über 76 Prozent dagegen der klare Suchmaschinen-Marktführer.

Hier geht's zu den Baidu-Quartalszahlen.

Benedikt Kaufmann

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Medienkonzern Axel Springer will sich von der Börse zurückziehen. Werden Sie das Unternehmen an der Börse vermissen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen