DAX ®12.670,11+0,32%TecDAX ®2.801,74-0,15%Dow Jones27.001,98-0,08%NASDAQ 1007.920,21-0,29%
finanztreff.de

Bayer: Jetzt knallts auch in Österreich

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer muss sich auf ein mögliches Verbot seines umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat in Österreich einstellen. Die FPÖ kündigte am Mittwoch die Unterstützung des entsprechenden SPÖ-Antrags im Nationalrat an. Der Antrag muss nun im Ausschuss für Land- und Forstwirtschaft behandeln werden. Eine Änderung des Pflanzenschutzmittelgesetzes ist damit schon in der Sitzung des Nationalrates am 2. Juli möglich. Aktuell ist Glyphosat EU-weit bis 2022 zugelassen.

Glyphosathaltige Unkrautvernichter stehen aktuell stark im Fokus, da in den USA mittlerweile 13.400 Klagen wegen angeblicher Krebsrisiken anhängig sind. Drei Fälle gingen bereits in der ersten Instanz verloren. Die jüngste Niederlage geht mit einer Schadenersatzforderung der Geschworenen von rund 2 Milliarden US-Dollar (rund 1,8 Mrd Euro) einher.

Die Bayer-Aktie -0,45% notierte zuletzt deutlich im Minus. 

Mit Material von dpa-AFX. 

12-Monats-Chart Bayer in Euro
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC53YF Bayer WaveUnlimited L 55.4369 (DBK) 6,019
Short  DS7YKJ Bayer WaveUnlimited S 74.5892 (DBK) 7,439
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Immer mehr Unterstützer für Facebooks Kryptowährung Libra steigen aus. Glauben Sie, dass dieses Facebook-Projekt scheitern könnte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen