DAX ®11.704,87-0,09%TecDAX ®2.753,74+0,06%S&P FUTURE2.925,00+0,04%Nasdaq 100 Future7.736,50+0,12%
finanztreff.de

Bayer: Talsohle durchschritten?

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Ist die Talsohle durchschritten? Die Bayer-Aktien -0,15% haben am Freitag von einer Kaufempfehlung der Bank of America Merrill Lynch (BofA) profitiert. Im frühen Handel setzten sich die Anteile des Pharma- und Agrarchemie-Konzerns mit plus 2,4 Prozent auf 64,46 Euro an die Spitze im freundlich tendierenden DAX -0,09%.

Damit stehen sie aber noch um mehr als 5 Euro unter ihrem Zwischenhoch von 70 Euro vor einer Woche, das sie nach einer Meldung über einen möglichen Vergleich in den Rechtsstreitigkeiten um das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat erreicht hatten. Das neue Kursziel der Bank of America lautet nun 85 Euro von zuvor 70 Euro. 

Am Dienstag war bekannt geworden, dass der als Interessent für das Tiergesundheits-Geschäft von Bayer geltende US-Konzern Elanco zugunsten der finanziellen Flexibilität weiterhin auf die Zahlung einer Dividende verzichtet. Spekulationen über eine bevorstehende Übernahme der Animal-Health-Sparte von Bayer wollte die Elanco-Führung indes nicht kommentieren.  

In der vergangenen Woche hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet, dass Bayer mit Elanco an einem Verkauf des Geschäfts mit Tiermedizin arbeitet und der Deal bereits in der nun laufenden Woche bekannt gegeben werden könnte. Ursprünglich hatte Bayer demnach einen Preis von 8 Milliarden Euro oder mehr im Sinn. Elanco könnte einen Teil aber mit Aktien bezahlen, so dass Bayer Minderheitsaktionär werden würde.  

Bayer hatte das Geschäft mit Tiergesundheit im Zuge eines Konzernumbaus zur Disposition gestellt. Zuvor waren bereits die US-Fußpflegemarke Dr. Scholls, die Sonnenschutzmarke Coppertone sowie die Mehrheitsbeteiligung am Chemiepark-Betreiber Currenta verkauft worden. Animal Health würde aber mit Abstand das meiste Geld einbringen. Das können die Leverkusener zum Schuldenabbau nach der Übernahme des US-Saatgut-Konzerns Monsanto sowie angesichts notwendiger Investitionen ins Pharmageschäft gut gebrauchen.

Mit Material von dpa-AFX

Drei-Jahres-Chart Bayer (in Euro)
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC5VC4 Bayer WaveUnlimited L 54.215 (DBK) 5,377
Short  DS7YKJ Bayer WaveUnlimited S 74.9917 (DBK) 7,189
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Bundesbank hält eine Rezession für möglich. Sie auch?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen