DAX ®12.531,78+0,36%TecDAX ®2.772,89-1,11%S&P FUTURE2.980,20+0,50%Nasdaq 100 Future7.895,00+0,48%
finanztreff.de

Beeindruckende Ergebnisse!

| Quelle: Hans A. Berneck... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die amerikanischen Tech-Konzerne haben soeben beeindruckende Ergebnisse für 2018 vorgelegt und damit den Rahmen definiert, wie die Welt der Kommunikation, des Internet und auch der Online-Geschäfte funktionieren werden. Konkret:

Facebook und Google dominieren die Welt der Kommunikation ohne jede Konkurrenz. Lediglich die Chinesen spielen eine Sonderrolle, aber nur im eigenen Land. In der Summe sind es 4 Mrd. Menschen inklusive Überschneidungen und Facebook allein verfügt über 2 Mrd. User und Google wiederum ist die Suchmaschine der Welt in allen Sprachen und Varianten. Damit haben die Amerikaner das Kommunikationsmonopol, das vorerst nicht zu brechen ist.

Apple ist das Beispiel dafür, wie man mit quasi einem einzigen Gerät den Markt öffnet und um dieses Gerät herum eine Vielzahl von Geschäften eröffnet, die gleichfalls Weltgeltung erreichen. Der damit größte Konzern der Welt mit immerhin etwa 360 bis 400 Mrd. Dollar Umsatzziel in diesem Jahr und einer Cash-Position von fast 250 Mrd. Dollar steht in der Position des fast uneingeschränkten Strategen, in welcher Form amerikanische Industrieadressen aktiviert werden können. Hochgerechnet gehen New Yorker Kenner von Beträgen aus, die in 5 oder 6 Jahren das Doppelte der genannten Zahlen erreichen. Schließlich:

Amazon macht vor, wie man mit dem Versand von Büchern in 20 Jahren ein ähnlicher Industriekonzern mit weltweiter Dominanz wird. Nicht nur in den Umsätzen, sondern auch in den Gewinnen und mit der gleichen Wirkung wie die anderen auf ihren jeweiligen Geschäftsfeldern.

Das Ergebnis: Die Amerikaner dominieren nicht nur die neue Kommunikation der Welt, sondern schreiben allen anderen vor, wie sich diese darauf einstellen sollten. Stellen wir Europa gegenüber: Der deutsche Wirtschaftsminister formulierte soeben eine Industriestrategie 2030. Selbst wohlwollende Experten halten dies für eine Lachnummer.  Frankreich beschäftigt sich inzwischen mit seinen Gelbwesten, Italien mit sich selbst und seinen Finanzlöchern, die Briten basteln an ihren eigenen Problemen rund um den Brexit.
Das Ganze noch konkreter: Der Marktwert dieser großen Techs erreicht rund 5 Bio. Dollar. So viel wie etwa 160 % der deutschen Wirtschaftsleistung oder das Vierfache des Marktwertes der ganzen deutschen Börse. Bezieht man die Schweiz noch mit ein, weil sie die gleiche Qualität der Wirtschaft aufweist, reduziert sich die Relation nur sehr geringfügig.

Noch einen Schritt weiter: Eine solche Dominanz amerikanischer Technologie gab es auch schon früher. 1960 begann mit dem IBM-Computer 360 die Zukunft des Computerbaus in allen Varianten. Knapp 20 Jahre später war es der PC, der heute aus keinem Unternehmen oder Haushalt wegzudenken ist. Erst vor 10 Jahren startete das Smartphone mit den beschriebenen Folgen. Und wo stehen die Europäer? Erneut weit hinten. Sie haben weder Computer noch PCs gebaut, keine Smartphones entwickelt und auch jetzt stehen sie weit hinter allen Netzwerktechniken, gleich welcher Art. Die Kluft zwischen den USA und Europa wird breiter und nicht schmaler. Wie breit lässt sich an der neuen Industrieproduktion des neuen Bundeswirtschaftsministers ablesen. Sein Vortrag am Montag dieser Woche hätte im Wortlaut und in seiner Schlichtheit fast von Donald Trump stammen können.

Hans A. Bernecker

www.bernecker.info

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Hans A. Bernecker

Hans A. Bernecker Hans A. Bernecker ist das Urgestein der dt. Börse. Seit grob sechs Jahrzehnten bietet der Nationalökonom Orientierung bei der Markteinschätzung und der Ableitung von Investmentchancen. Neben seinem Informationsdienst "Die Actien-Börse" stehen diverse Börsenbriefe aus seinem Redaktionsteam. Charakteristisch ist sein Mut, bei Bedarf gegen den Meinungsstrom zu schwimmen. Dabei kommt ihm nicht nur sein langjähriger Erfahrungsschatz zugute, sondern auch unzählige persönliche Kontakte, die ihm besonders intime Einblicke ermöglichen.

» Alle News von Hans A. Bernecker

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Das Traditionsunternehmen Kettler stellt den Betrieb ein. Werden sie die Kettcars vermissen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen