DAX ®13.166,58+0,86%TecDAX ®3.054,96+0,59%Dow Jones28.015,06+1,22%NASDAQ 1008.397,37+1,07%
finanztreff.de

Berufsunfähigkeitsversicherung - vergleichen ist wichtig

| Quelle: BIALLO | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Hohe Prämienunterschiede



„Mit der mageren gesetzlichen Erwerbsminderungsrente kann niemand seinen Lebensstandard halten, wenn er aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf nicht mehr ausüben kann“, sagt Bianca Boss, Pressesprecherin beim Bund der Versicherten. Doch die meisten Berufstätigen sind sich der möglichen Ursachen für eine Berufsunfähigkeit und der damit verbundenen Versorgungslücken nicht bewusst.



Berufsunfähigkeitsversicherung in jungen Jahren abschließen



Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist bereits für jüngere Menschen ein sinnvoller Schutz. Sie haben zudem einen großen Vorteil: ihre meist noch gute Gesundheit und ihr Alter. So profitieren Auszubildende, aber auch Schüler und Studenten, von besonders günstigen Beiträgen und oft von einer vorteilhaften Einstufung der Berufsgruppe.



Die Angebote der Versicherer schwanken jedoch zum Teil deutlich. Unabhängige Analysehäuser wie Morgen & Morgen oder Franke und Bornberg weisen im Oktober 2019 bei einem Vergleichsrating hohe Prämienunterschiede bei den Anbietern aus.



47 Euro oder 140 Euro Monatsbeitrag




Beispiel: Ein 25-jähriger IT-System-Kaufmann zahlt für einen Vertrag mit Laufzeit bis zum 67. Lebensjahr und 1.500 Euro monatlicher Berufsunfähigkeitsrente bei günstigen Versicherern nur rund 47 Euro im Monat. Bei teuren Anbietern wären bis zu 140 Euro monatlich fällig. Ein vorheriger Marktvergleich der Leistungen und Beiträge ist daher ein Muss und zwar in jedem Alter und jeder Berufsgruppe. Auch der Beitragsunterschied zwischen den verschiedenen Berufsgruppen ist drastisch: So zahlt ein Maurer bei gleichen Leistungen bis zu fünf Mal mehr Beitrag als ein Mathematiker oder Physiker.



Aufpassen heißt es grundsätzlich beim Ausfüllen der Gesundheitsfragen im Antrag. „Wer hier unsicher ist, der sollte lieber seinen Arzt fragen“, rät Elke Weidenbach von der Verbraucherzentrale NRW. Denn geprüft wird in der Regel die Richtigkeit der Angaben nicht bei Vertragsbeginn, sondern erst im Schadensfall.


Besser Vorsorgen ohne Mühe: Mit dem Altersvorsorge-Vergleich schnell und einfach günstige Anbieter finden.



Quelle: Biallo & Team GmbH
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Zinsen & Konditionenvergleiche

Tagesgeldvergleich

Entdecken Sie die besten Tagesgeld-Angebote (Zinssätze für Tagesgeld) und Tagesgeldkonditionen in- und ausländischer Banken mit reduzierter Anlagesicherheit.

Festgeldvergleich

Mit dem Festgeldvergleich finden Sie die attraktivsten Festgeldangebote diverser Banken für unterschiedliche Anlagezeiträume.

Sparbriefe

Entdecken Sie die Top-Anbieter für langfristige Geldanlagen und die passenden Sparbriefe, sortiert nach Art der Zinsverwendung.

Zum Vergleich für Tagesgeld,
Festgeld und Sparbriefe

Altersvorsorge & Krankenversicherungen

Nehmen Sie Ihre Altersvorsorge in die eigene Hand! Stocken Sie Ihre Rente und Krankenversicherung mit auf Ihre Bedürfnisse angepassten Angeboten auf.

Sofort Rente

Die private Sofortrente als ein Weg der privaten Altersvorsorge zahlt, unmittelbar nachdem der Kunde eine größere Summe eingezahlt hat, eine lebenslange Rente aus.

Rürup-Rente

Gut 1,3 Millionen Bundesbürger nutzen die Rürup-Rente zum Aufbau einer privaten Altersvorsorge. Begünstigte profitieren von hohen Steuernachlässen während der Ansparphase.

Riester-Rente

Fonds-FinderDie Riester Rente ist eine privat finanzierte Rente mit staatlicher Zulage, die auf Walter Riester zurückgeht, den ehemaligen Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung.

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 50 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen