DAX®13.252,86-0,45%TecDAX®3.085,33-0,30%Dow Jones 3029.936,10+0,18%Nasdaq 10012.492,93+0,29%
finanztreff.de

Bisschen früh für die Post-Corona-Party

| Quelle: Lars Brandau | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die gegenwärtige Euphorie an den Märkten könnte sich als trügerisch erweisen. Auch wenn die Mehrzahl der deutschen Privatanleger nach dem zweiten Kurssturz in diesem Jahr weiterhin von einer schnellen Erholung der Märkte ausgeht, ist mittelfristig eine Ernüchterung nicht auszuschließen.

Eine verlässlichere Weltpolitik durch einen neuen US-Präsidenten Joe Biden und ein Impfstoff, der die Welt langsam aus den Corona-Fesseln befreit: Diese Entwicklungen treiben gegenwärtig die Aktienmärkte. Manch einer prognostiziert für den deutschen Leitindex bereits wieder 14-tausend Punkte zum Ende des kommenden Jahres. Einige Marktbeobachter sprechen bereits vom Post-Corona-Boom.

Ohne die Zuversicht gleich im Keim ersticken zu wollen, sei doch an dieser Stelle angemerkt, dass wir uns gegenwärtig – und vermutlich noch einige Zeit lang – mitten im Lockdown befinden. Der Einzelhandel in Deutschland erwartet im kommenden Jahr bis zu 50-tausend Pleiten und Geschäftsaufgaben, bei Bars, Restaurants, Hotels und so weiter werden es den Schätzungen zufolge noch einmal zusätzliche 70-tausend Insolvenzen sein. Ohne Zweifel wird das zu weiteren Marktverwerfungen führen.

Insofern ist der Optimismus dieser Tage zwar erfreulich, auch freuen sich alle Anleger über steigende Kurse – aber dennoch stellt sich die Frage nach einer sinnvollen Allokation des eigenen Depots. Breit aufstellen alleine dürfte nicht ausreichen. Gerade jetzt kommt es darauf an vorzubeugen, klug zu handeln und passiv zu investieren. Strukturierte Wertpapiere sorgen als sinnvolle Ergänzung im Aktiendepot für langfristigen Erfolg.

Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Lars Brandau

Lars Brandau Lars Brandau ist seit Gründung des Deutschen Derivate Verbands (DDV) Geschäftsführer und vertritt den DDV auch in den Arbeitsgruppen des europäischen Dachverbands EUSIPA. Der studierte Germanist und Politologe gilt als ausgewiesener Kommunikationsprofi. Zuvor war er unter anderem in verschiedenen leitenden Funktionen beim Nachrichtensender n-tv; zuletzt als Chefmoderator. In dieser Zeit berichtete er als Reporter aus Kriegs- und Krisengebieten, kommentierte zahlreiche Landtags- und Bundestagswahlen und moderierte drei Jahre lang die Telebörse. Weitere Informationen unter: www.derivateverband.de

» Alle News von Lars Brandau

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen