DAX ®12.633,71+1,15%TecDAX ®3.049,87+0,23%Dow Jones26.075,30+1,44%NASDAQ 10010.836,33+0,76%
finanztreff.de

BIZ: Zentralbanken betreiben keine monetäre Finanzierung

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)Der global zu beobachtende Ankauf von Staatsanleihen durch Zentralbanken stellt aus Sicht der Bank für internationalen Zahlungsausgleich keine monetäre Staatsfinanzierung dar. "Das entscheidende Element monetärer Finanzierung ist die explizite Verbindung zu fiskalischen Defiziten und Governance", heißt es im Jahresbericht der BIZ. Entscheidend seien die Kommunikation und wer über Größenordnung, Zeitpunkt sowie Dauer der Operation entscheide. "So gesehen betreiben die Zentralbanken sicherlich keine monetäre Finanzierung", befindet die BIZ, die auch als Zentralbank der Zentralbanken bezeichnet wird.

BIZ-Experten warnen seit Jahren vor einer Überforderung der Zentralbank mit Aufgaben, die eigentlich von anderen Politikfeldern zu lösen seien. Sie werden daher gerne von Vertretern der Europäischen Zentralbank (EZB) zitiert, die mit dem seit längerer Zeit sehr expansiven Kurs der EZB unzufrieden sind. Die BIZ schreibt in ihrem Bericht, dass die Zentralbanken zwar große Mengen an Staatsanleihen kauften, sich dabei aber streng an ihr Mandat hielten und Herrinnen des Verfahrens blieben.

Diese Maßnahmen haben dazu beigetragen die Staatsanleihemärkte liquide und funktionsfähig zu halten und sie haben auch eine reibungslose Finanzierung von Krisenmaßnahmen ermöglicht", schreibt die BIZ. Ihr Zweck sei aber nicht gewesen, Defizite zu finanzieren. "Angesichts der extremen Umstände ergänzen diese Maßnahmen die der Fiskalpolitik", urteilt die BIZ.

Sie warnt allerdings zugleich, dass Staatsanleihekäufe die traditionelle Grenze zwischen Geld- und Fiskalpolitik verwischten. Sie bedürften daher eines Rahmens, den vor allem die Zentralbanken von Industrieländern mit ihrer Glaubwürdigkeit böten. Es dürfe nicht passieren, dass die Geldpolitik in das Fahrwasser der Finanzpolitik gerate.

Kontakt zum Autor: hans.bentzen@dowjones.com

DJG/hab/kla

END) Dow Jones Newswires

June 30, 2020 07:15 ET ( 11:15 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
20:00 PTA-CMS: Nexus AG: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation - Zwischenmeldung 10. NEXUS AG O.N. 41,10 -1,67%
17:55 WOCHENEND-ÜBERBLICK Unternehmen/11. und 12. Juli 2020
17:55 WOCHENEND-ÜBERBLICK Wirtschaft, Politik/11. und 12. Juli 2020
14:06 Kurz nennt Bedingungen für EU-Hilfspaket und ist für EU-Zölle auf CO2 WATERS CORP. DL-,01 166,00 -1,19%
12:24 Deutsche Wohnen will mehr Projekte entwickeln - Spielraum bei Bewertungen DT. WOHNEN 40,35 -0,17%
11:43 Skoda setzt auf positives Jahresergebnis trotz Produktionsausfall VOLKSWAGEN 147,10 +1,94%
10:33 American droht ohne Finanzierungshilfe mit Storno von 737-Max-Order BOEING 157,42 +2,70%
06:15 HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
02:30 Impressum
11.07. IRW-PRESS: TransCanna Holdings Inc.: TransCanna -2- TRANSCANNA HOLDINGS INC. 1,06 +66,67%
Rubrik: Finanzmarkt
20:30 ROUNDUP: Steinmeier kritisiert Chinas Hongkong-Politik
20:17 Neuer Rekord bei Neuinfektionen - WHO zählt 230 000 neu Corona-Fälle
20:01 ROUNDUP: Druck auf Regierung in Sofia wächst - Proteste und Misstrauensvotum
19:37 Steinmeier kritisiert Chinas Hongkong-Politik
19:20 Große US-Zeitungsgruppe McClatchy soll an Hedge-Fonds gehen
19:02 Erstmals wieder Ausgangsbeschränkung in Spanien wegen Corona-Fällen
19:02 Ramelow besorgt über hohe Corona-Schulden ohne Reform-Ansatz
19:00 OTS: Aimondo / Aimondo erwartet exponentielles Wachstum (FOTO)
18:36 Explosion und Brand in einem Petrochemie-Komplex im Iran
18:35 ROUNDUP 3: Trump trägt Maske - mehr als 60 000 Neuinfektionen in den USA

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 29 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen