DAX ®13.015,04-1,16%TecDAX ®2.564,86-0,74%Dow Jones23.526,18-0,27%NASDAQ 1006.386,12+0,12%
finanztreff.de

Blackrock, der Finanzgigant

| Quelle: ARD Boersennews
Blackrock ist überall, so scheint es. Kein Dax-Konzern, bei dem der US-Vermögensverwalter nicht wenigstens mit einer kleinen Beteiligung an Bord ist. Bei der Deutschen Bank und der Deutschen Börse ist das Unternehmen schon lange mit großen Anteilen dabei. Auch in der Chemiebranche mischt Blackrock gut mit, zum Beispiel bei BASF, und in der Pharmabranche, bei Merck und Bayer. Auch beim Immobilienkonzern Vonovia, hat sich Blackrock Stücke gesichert. Vor einigen Jahren hat der Finanzriese, der erst seit 1988 besteht und seit 1994 eigenständig ist, die Allianz als die weltweite Nummer 1 in der Vermögensverwaltung abgelöst. Mit 5,4 Billionen Dollar gibt Blackrock seine "Assets under Management" an, also das verwaltete Vermögen geschätzt, eine Zahl mit 13 Ziffern. Als Kapitalsammelstelle ist Blackrock erste Adresse für große Pensionskassen oder Staatsfonds oder Vermögensverwalter. Aber auch kleine und mittelgroße Investoren sind millionenfach Kunden bei dem Unternehmen, das in New York - ein...

BLACKROCK CL. A DL -,01

L&S 404,75 +2,19%
EUR 20.11.2017 +8,68

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Werbung
Werbung
Werbung
Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Anleger können seit letzter Woche in der Schweiz per Short Mini Futures auf fallende Bitcoin-Kurse setzen. Vermutlich wird es auch in Deutschland in der nächsten Zeit mehr Produkte auf Bitcoin geben. Sind Sie dafür, wenn auf Bitcoin mehr Produkte emittiert werden würden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen