DAX ®13.241,75+0,47%TecDAX ®2.998,92+0,73%Dow Jones28.004,89+0,80%NASDAQ 1008.315,52+0,70%
finanztreff.de

BMW-Chef sucht Schulterschluss mit Daimler und stichelt gegen VW

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der Autohersteller BMW sucht unter dem neuen Konzernchef Oliver Zipse den Schulterschluss mit dem Erz-Rivalen Mercedes. "Uns beiden geht es um die Zukunft einer der wichtigsten Industrien in Deutschland", sagte Vorstandschef Zipse der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS). Er tausche sich mit Daimler-Chef Ola Källenius regelmäßig aus. "Und im Urteil, was richtig oder falsch läuft in der Autoindustrie, unterscheiden wir uns kaum", betonte Zipse.

Zwischendurch war das Verhältnis der beiden Unternehmen laut FAS ziemlich rauh, besonders der im Mai verabschiedete Daimler-Chef Dieter Zetsche stieß demnach auf Vorbehalte des BMW-Managements. Diese giftigen Zeiten sind laut Zipse nun vorbei: "Beide Konzerne haben neue Unternehmenslenker, geben Sie uns die Chance für einen besseren Umgang miteinander als in der Vergangenheit."

Gleichwohl bläst der BMW-Chef ökonomisch zum Angriff auf Marktführer Mercedes. "Natürlich ist es Anspruch einer Marke wie BMW, die Nummer ein zu sein. Die Stückzahl ist dabei nicht allein ausschlaggebend. Wir wollen die Kunden begeistern und wir wollen unseren Investoren wieder eine Rendite zwischen 8 und 10 Prozent zeigen. Ganz klar gilt: Die Zeichen stehen auf Angriff."

Gleichzeitig distanzierte sich der neue BMW-Chef scharf von den Betrügereien in der Autobranche ab, verbundenen mit unverhohlenen Attacken gegen Volkswagen. "Wir werden noch klarer sagen: In unserer Firmenkultur stehen Transparenz und Offenheit sowie Compliance ganz oben. Nicht, weil wir den Saubermann betonen wollen, sondern weil wir überzeugt sind, dass nur unter solchen Rahmenbedingungen herausragende Innovationen überhaupt entstehen können", sagte Zipse auf die Frage, ob er mit den Diesel-Betrügern in Wolfsburg in einen Topf geworfen werden wolle. "'Die' Autoindustrie als solches gibt es nicht, zu diesem angeblich geschlossenen Lager zählen wir uns nicht."

Das nächste Konfliktfeld mit dem VW-Konzern tut sich in der E-Mobilität auf, die für Zipses Geschmack "gegenwärtig als Allheilmittel überhöht wird". Zur Kampfansage von VW, mit dem ID3 ein massentaugliches Elektroauto zu bauen, sagte Zipse: "Das sind Ankündigungen. Unser Elektroauto ist schon seit sechs Jahren auf der Straße. Der i3 ist immer noch das einzige Elektroauto in diesem Segment."

Der ID3 werde 300 Kilo schwerer als sein i3, stichelte Zipf: "Das ist Physik, erstes Semester: Wenn ein Auto 300 Kilogramm leichter ist, hat es Verbrauchsvorteile und kommt mit kleineren Batteriespeichern aus. Der i3 bleibt von seiner Bauweise das innovativste Großserienfahrzeug der Welt."

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/hab

END) Dow Jones Newswires

October 19, 2019 09:10 ET ( 13:10 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DM6QDT BMW WaveUnlimited S 84.6142 (DBK) 7,100
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

BMW ST
BMW ST - Performance (3 Monate) 74,51 +1,64%
EUR +1,20
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
12.11. CREDIT SUISSE Positiv
07.11. CREDIT SUISSE Positiv
07.11. BARCLAYS Positiv
Nachrichten
15.11. GESAMT-ROUNDUP: VW steckt Milliarden in E-Mobilität - Neuer Glanz bei Audi? BMW ST 74,51 +1,64%
15.11. DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen BMW ST 74,51 +1,64%
15.11. VW investiert 60 Milliarden in E-Autos und macht Ex-BMW-Manager zu Audi-Chef BMW ST 74,51 +1,64%
Weitere Wertpapiere...
DAIMLER 50,60 -1,29%
EUR -0,66
VOLKSWAGEN 181,70 +1,31%
EUR +2,35
VOLKSWAGEN VZ 182,66 +1,74%
EUR +3,12
BMW VZ 57,60 +0,44%
EUR +0,25
DAIMLER AG ADRS/1/4 12,40 -2,36%
EUR -0,30
+ alle anzeigen

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
15.11. PTA-DD: Weng Fine Art AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR WENG FINE ART AG NA O.N. 10,00 +4,17%
15.11. PTA-DD: Weng Fine Art AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR WENG FINE ART AG NA O.N. 10,00 +4,17%
15.11. PTA-DD: Weng Fine Art AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR WENG FINE ART AG NA O.N. 10,00 +4,17%
15.11. NACHBÖRSE (22:00)/XDAX unv. bei 13.247 Pkt - Qiagen stark gesucht EVOTEC SE INH O.N. 18,80 +0,11%
15.11. MÄRKTE USA/Dow-Jones steigt erstmals über 28.000 Punkte APPLE 240,05 +0,44%
Rubrik: Finanzmarkt
15.11. BUSINESS WIRE: C-Band Alliance reicht „Treasury Contribution Proposal“ bei der Federal Communications Commission ein
15.11. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Rekordrally hält an - Dow über 28 000 Punkten Dow Jones 28.004,89 +0,80%
15.11. IRW-News: Aurania Resources: Update zu Bohrungen auf Auranias Gold-Silber-Ziel Yawi AURANIA RES CAD R.S. 1,76 +11,39%
15.11. IRW-News: AMPD Ventures Inc: AMPD Ventures Inc. meldet die Lancierung des Remote Render Service von AMPD und unterzeichnet einen mehrjährigen Vertrag mit Bardel Entertainment, einem mit dem Emmy Award® ausgezeichneten Animationsstudio AMPD VENTURES INC 0,392 +4,313%
15.11. BUSINESS WIRE: QIAGEN erhält mehrere nicht verbindliche und unter Bedingungen stehende Interessensbekundungen und entscheidet, Gespräche über mögliche stra-tegische Alternativen zu führen QIAGEN NV EO -,01 36,70 +8,48%

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen