DAX ®12.210,55-0,22%TecDAX ®2.881,17-0,25%S&P FUTURE2.852,20+0,25%Nasdaq 100 Future7.387,75+0,02%
finanztreff.de

Bodenbildung im AUDUSD?

| Quelle: MGA | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Bodenbildung im AUDUSD?

Anfang Dezember 2017 startete der Dollar den Aussi eine beindruckende Ralley die in der Spitze bis zum alten Hoch vom September 2017 bei ca. $ 0,8135 reichte. Damit waren die alten Abwärtstrends durchbrochen. Doch so einfach lässt sich nicht gleich ein neuer Aufwärtstrend etablieren.

Korrektiver Abwärtstrend

Nur ganz selten wird solch ein steiler Anstieg in demselben Tempo korrigiert, getreu nach dem Motto: Bewegungen laufen sauber und schnell, Korrekturen unsauber und langsame. So war es auch in diesem Währungspaar, denn wie im Chart zu sehen wurde die Bewegung fast bis zur 78,6er Fibo-Marke korrigiert und dies jedoch mittels eines korrektiven Abwärtstrends. Einmal mehr ein Beleg für die Theorie. Nimmt man nun die letzten vier Tiefs dieser Korrektur sieht man mittels des RSI-Indikators, dass das Momentum auf der Unterseite mit jedem weiternn Tief nachlässt und wir im Bereich der 78,6er Fibo-Marke scheinbar einen Boden finden. Wie lässt sich diese Situation nun kurzfristig ausnutzen?

Ein kurzer Trade winkt

Die Bodenbildung im Tageschart zeigt sich im Stundenchart wiederum mittels eines jungen Aufwärtstrends. Die aktuelle Korrekturzone (grünes Rechteck) verläuft zwischen $ 0,7717 und $ 0,7662. Die aktuelle Korrektur für diesen Trend reicht derzeit bis zur 78,6er Fibo-Marke und hat dort nach Heikin Ashi Lesart eine Ausgleichskerze gebildet, weswegen unser DowHowFiboPro Signal anschlägt und einen Longtrade vorschlägt. Das Tradingszenario sieht nun wie folgt aus: Der Einstieg erfolgt mittels Stopp-Buy-Order oberhalb der Ausgleichskerze, der Stopp liegt wie gewohnt fachlich korrekt unterhalb der grünen Korrekturzone und das Ziel an der blauen Fibomarke (blau zu blau).

Fazit

Korrekturtrades können ziemlich heikel und langwierig sein. Des Händlers Disziplin wird hier meist auf eine harte Probe gestellt. Die Statistik und die Wahrscheinlichkeiten sind jedoch immer auf unserer Seite, so dass auch hier eine Trendfortsetzung wahrscheinlicher ist, als ein Trendbruch. Der Stopp schützt unsere Tradingidee, das Moneymanagement unser Kapital. Lassen wir den Markt entscheiden.

Ich wünsche allen Lesern eine erfolgreiche Handeslwoche.

Ihr Markus Gabel

Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Markus Gabel

Markus Gabel Markus Gabel ist seit dem Jahr 2000 im Finanzbereich tätig. Ab 2008 spezialisierte er sich auf die technische Analyse über alle Märkte hinweg. Im September 2009 begann Markus Gabel seine aktive Tätigkeit in Form eines Blogs für Einsteiger und Hobbytrader bei einem großen deutschen Finanzportal mit täglichen auf Basis der Dow-Theorie. Seine Ausführungen erreichten regelmäßig Tausende von Lesern, welche später auch einen eigenen Premiumservice namens "Gabels DowHow Package" vertieft wurde. Dieser Service hat die Ausbildung zum beständigen und duplizierbaren Börsenhandel zum Ziel. Erfahren Sie hier exklusiv und ausführlich mehr über das Trading mit dem "DowHow Setup".

» Alle News von Markus Gabel
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 34 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen