DAX ®12.237,17+0,61%TecDAX ®2.888,33+1,59%S&P FUTURE2.843,50-0,04%Nasdaq 100 Future7.380,25-0,12%
finanztreff.de

Börse Daily am Sonntag mit DAX, Continental, Deutsche Boerse, Kloeckner, Duerr, Telefonica, Apple, Nike

| Quelle: Ingmar Königshofen | Lesedauer etwa 7 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

der DAX schloss zum Ende der 49. Kalenderwoche bei 13154 Punkten. Nach einem Stand am Freitag vor einer Woche bei 12861 Punkten schloss der deutsche Leitindex in der letzten Woche vom 4. bis 8. Dezember um 293 Zähler oder 2,5 Prozent höher. Nach einem schwachen Start beendete der DAX die Woche doch noch im Plus. Am Montag lag der Index am Tief bei 12810 Punkten, das Hoch am Freitag befand sich bei 13241 Punkten und um mehr als 400 Punkte darüber.

Der Index reizte dabei seine bereits zuvor gehaltene Spanne zwischen 12800/900 und 13200 Punkten in voller Breite aus. Die Aktienmärkte wurden hier durch den fallenden Euro in US-Dollar unterstützt. Nachdem er am Anfang der letzten Woche noch um 1,189 US-Dollar notierte, bewegte er sich zum Ende nur noch um 1,177 US-Dollar. Für Erleichterung am Markt sorgen zwei Entscheidungen der US-Politik. Die Steuerreform passierte den Senat und eine Haushaltssperre wurde verhindert.

Doch wurde der Regierungsstillstand nur erneut bis 22. Dezember aufgeschoben. Spannung verspricht der Ausblick auf die bevorstehende Woche. Nur noch 13 Handelstage zählt das Jahr, doch werden in den nächsten Tagen noch einmal die beiden großen Notenbanken aktiv. Am Mittwoch gibt die Federal Reserve ihren Zinsentscheid bekannt. Allgemein erwartet wird die dritte Anhebung der US-Zinsen in diesem Jahr. Am Donnerstag steigt die EZB in den geldpolitischen Ring.

Der DAX konnte am Freitag die wichtige Marke um 13200 Punkte zeitweise zurückerobern. Danach kam der Index aber wieder zurück. Wie geht es nun weiter? Solange der DAX über 13030 Punkten notiere, sei vorerst mit steigenden Kursen über 13250 Punkte hinaus bis 13600 Punkte zu rechnen. Wichtig allerdings sei, dass in der Bereich um 13250 Punkte alsbald erobert werde, meint Börse Daily INSIGHT, der Newsletter zur täglichen DAX-Analyse mit zwei Ausgaben pro Handelstag.

DAX (Tageschart in Punkten)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 13209 / 13526
Unterstützungen: 13090 / 12952 /12909 / 12848 / 12677

Apple: Chance von 144 Prozent p.a.

(05.12.2017) Stellt Apple im Weihnachtsquartal einen neuen Verkaufsrekord auf? Sehr gut möglich. Auch das Chartbild der Apple-Aktie ist positiv. Mit einem StayHigh-Optionsschein auf die Aktie von Apple mit einer unteren Schwelle bei 150 US-Dollar können risikofreudige Anleger bis März eine hohe Seitwärtsrendite erzielen. Lesen Sie hier weiter.

Deutsche Börse: Aktie greift Trend an

(05.12.2017) Bereits seit Monaten tendiert das Papier der Deutschen Börse innerhalb eines flach abfallenden Trendkanals grob seitwärts, notiert jetzt aber an der oberen Begrenzung und setzt womöglich noch zu einem Ausbruch darüber an. Für risikofreudige Anleger stellen wir ein Faktor-Zertifikat Long auf Deutsche Börse vor. Lesen Sie hier weiter.

Neue Gold-Position

In der vergangenen Woche nahmen die Experten der TradingGruppe eine neue Position ins Depot auf: einen lukrativen Gold-Short. Je gefragter der Bitcoin momentan ist, desto geringer scheint die Nachfrage nach Gold zu sein. Sollte das Edelmetall weiter fallen, könnte sich daraus das nächste Kursziel bei rund 1050 US-Dollar ergeben. Dort wird es erst so richtig spannend. Mit dieser Short-Position auf den Goldpreis könnte sich zunächst eine Chance von 85 Prozent ergeben, was sich aber im weiteren Verlauf noch erhöhen könnte.

Wenn auch Sie von den Entscheidungen der Trading-Experten profitieren wollen, so melden Sie sich noch heute an unter www.trading-gruppe.de. Die TradingGruppe kündigt alle Trades stets transparent per E-Mail und SMS an. Abonnenten erhalten dabei klare Anweisungen zum Ein- und Ausstieg und jeden Sonntag eine Zusammenfassung über die Entwicklung der beiden Depots, das Aktiendepot und Märktedepot, mit den neuesten Einschätzungen der Experten über die aktuell gehaltenen Positionen. Erfahren Sie hier mehr und melden sich noch heute an!

Telefonica Deutschland: Ein Traumstart

(07.12.2017) Papiere der Telefonica Deutschland Dachgesellschaft sind Mitte dieser Woche aus einem kurzfristigen Abwärtstrend dynamisch ausgebrochen und haben hiermit ein eindeutiges Kaufsignal etabliert. Dabei steht die Aufwärtsbewegung erst am Anfang und kann hervorragend für kurzfristiges Long-Investment herangezogen werden. Lesen Sie hier weiter.

Call auf Nike: Fit wie ein Turnschuh

(08.12.2017) Die Nike-Aktie sprintet voran. Auf den letzten Metern des Jahres erreichte sie neue Jahreshochs. Mit einem Call-Optionsschein auf die Aktie von Nike mit einem Basispreis bei 60 US-Dollar und einer Fälligkeit im Juni nächsten Jahres lässt sich überproportional von einer steigenden Aktie profitieren. Im Update: Continental. Lesen Sie hier weiter.

Wochenrückblick

Mais: Laufender Abwärtstrend

(08.12.2017) Der Maispreis befindet sich auf dem Weg nach unten. Bereits seit September beschreiten die Notierungen einen Abwärtstrend, in dessen Folge vor kurzem die vorherigen Tiefs um 357 US-Cents unterschritten wurden. Daher könnte der Maispreis noch tiefer notieren. Auch Analysten kürzten ihre Prognosen. Lesen Sie hier weiter.

Klöckner: Chance von 121 Prozent

(06.12.2017) Das Preisumfeld hat sich entspannt. Die Nachfrage nimmt zu. Kurzum: Der Stahlsektor erholt sich. Mittendrin statt nur dabei: Der Duisburger Stahlhändler Klöckner & Co. Wir stellen Ihnen entsprechend einen interessanten Mini Future Long auf die Aktie von Klöckner & Co mit einer Chance von 121 Prozent vor. Lesen Sie hier weiter.

Börse Stuttgart Anlegerclub

Wer jeden Handelstag aktuelle Markt- und Wertpapier-Informationen per E-Mail beziehen möchte, meldet sich an zum Börse Stuttgart Anlegerclub. Zu wertvollen Informationen per Index-Check (börsentäglich), Basiswert-Check (dienstags und mittwochs) und ETF-Check (donnerstags) bietet der Anlegerclub Webinare, Rabatte, Vorteilsangebote und vieles mehr. Eine Anmeldung ist kostenlos.

Trading für Berufstätige

In der etablierten DZ BANK-Webinarreihe stellen wechselnde Referenten jede Woche ihre Sicht auf den Markt vor, vermitteln wertvolle Tipps und Tricks und diskutieren erfolgversprechende Strategien mit konkreten Hinweisen zur Positionierung. Sichern Sie sich deshalb auch einen Zugang zu diesen Informationen. Melden Sie sich an und schalten Sie jeden Montag von 19 bis 20 Uhr ein!

Dürr Long: 110-Prozent-Chance

(04.12.2017) Dürr steigt. Die Aktie eines der weltweit führenden Maschinen- und Anlagenbauer könnte nach einer Korrektur nach den Quartalszahlen ihren Wendepunkt erreicht haben: Mit einem Open End Turbo Long auf die Aktie von Dürr könnte sich bei steigenden Notierungen eine Trading-Chance von 110 Prozent ergeben. Lesen Sie hier weiter.

143-Prozent-Chance mit Continental

(07.12.2017) Im Aufwärtstrend befindet sich die Aktie von Continental. Der nächste Anlauf könnte die zuletzt gesehenen Hochs um 225 Euro sprengen und weiteres Potenzial nach oben bringen. Mit einem Mini Future Long kann sich mit einer steigenden Continental-Aktie eine Trend-Chance von 143 Prozent ergeben. Im Update: Vonovia. Lesen Sie hier weiter.

Wochenvorschau

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

http://www.boerse-daily.de/boersen-nachrichten/boerse-daily-am-sonntag-boerse-daily-am-sonntag-mit-dax-continental-deutsche-boerse-kloeckner-duerr-telefonica-apple-nike-16573

Weitere fundamentale Analysen zu APPLE INC. REGISTERED SHARES O.N.

Datum Institut Urteil Kursziel Zeitraum
15.08. MACQUARIE Positiv 214,00 USD 12 Monate
13.08. ROBERT W. BAIRD Positiv 230,00 USD --
10.08. WELLS FARGO Neutral 210,00 USD --
09.08. MACQUARIE Positiv 214,00 USD 12 Monate
03.08. GOLDMAN SACHS Neutral 200,00 USD 12 Monate
weitere Analysen zu: APPLE INC. REGISTERED SHARES O.N.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS5V1F Apple WaveUnlimited L 180.0399 (DBK) 6,252
DS46GB Apple WaveUnlimited S 238.9685 (DBK) 8,119
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

APPLE
APPLE - Performance (3 Monate) 187,26 +1,29%
EUR +2,39
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
15.08. MACQUARIE Positiv
13.08. ROBERT W. BAIRD Positiv
10.08. WELLS FARGO Neutral
Nachrichten
08:00 Call auf Visa: Alles auf eine Karte
16.08. Apple: Die Käufer drängen auf eine Fortsetzung der Party!
16.08. Apple-Aktie: Das ist ein Drama – für alle, die nicht dabei sind….
Werbung

Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

» Alle News von Ingmar Königshofen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Was nutzen Sie, um sich für einen neuen Job zu bewerben?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen