DAX ®10.876,07-0,14%TecDAX ®2.505,06+0,11%S&P FUTURE2.613,20+0,30%Nasdaq 100 Future6.675,50-0,02%
finanztreff.de

Branchennews - Versorger

Chart - RWE AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

Woidke optimistisch nach Spitzentreffen zu Kohleausstieg

16.01.2019 - 09:37 BERLIN (dpa-AFX) - Nach einem Spitzentreffen der Kohleländer mit Kanzlerin Angela Merkel und mehreren Bundesministern erwartet Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke ein akzeptables Ergebnis im Ringen um den Braunkohle-Ausstieg. Es sei ein "sehr gutes, sehr konstruktives" Gespräch gewesen, deswegen sei er optimistisch... ...mehr


Chart - RWE AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

ROUNDUP 2: Kohleländer können mit mehr Geld vom Bund rechnen

16.01.2019 - 06:35 (Neu: Weitere Details) BERLIN (dpa-AFX) - Die vom geplanten Kohleausstieg betroffenen Regionen können langfristig mit mehr Geld vom Bund für Strukturwandel rechnen. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sagte nach einem Spitzentreffen der Kohleländer mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und mehreren... ...mehr


Chart - RWE AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

ROUNDUP: Kohleländer können mit mehr Geld vom Bund für Strukturwandel rechnen

16.01.2019 - 05:40 BERLIN (dpa-AFX) - Beim geplanten Kohleausstieg können die betroffenen Regionen wie die Lausitz mit langfristigen Finanzhilfen des Bundes rechnen. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sagte nach einem Spitzentreffen der Kohleländer mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und mehreren Bundesministern am... ...mehr


ROUNDUP 2/Kohle-Gipfel im Kanzleramt: Garantien kann nur die Regierung geben

15.01.2019 - 21:04 (Umfassend aktualisiert nach Beginn des Treffens im Kanzleramt) BERLIN (dpa-AFX) - Ein Treffen auf höchster Ebene im Kanzleramt hat die entscheidende Phase der Kommission zur Vorbereitung des Kohleausstiegs eingeläutet. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte für Dienstagabend die Ministerpräsidenten der vier Kohle-Länder... ...mehr


Werbung

Ministerpräsidenten der Kohleländer zu Gesprächen im Kanzleramt

15.01.2019 - 20:01 BERLIN (dpa-AFX) - Im Berliner Kanzleramt hat ein Spitzengespräch zum Kohleausstieg begonnen. Die Ministerpräsidenten der deutschen Kohleländer trafen am Dienstagabend zu dem Gespräch ein, zu dem Kanzlerin Angela Merkel (CDU) eingeladen hatte. Man wolle die Vorstellungen Merkels zur Strukturentwicklung in den betroffenen... ...mehr


ROUNDUP: Kommunen wollen Mitsprache bei Hilfen für Kohle-Regionen

15.01.2019 - 18:27 LEIPZIG/BERLIN (dpa-AFX) - In der Debatte um die Folgen eines Kohleausstiegs wird der Ruf nach mehr Verantwortung für die betroffenen Kommunen laut. Die Städte und Landkreise um das Mitteldeutsche Revier herum wünschten sich, die Millionensummen des zugesagten Sofortprogramms selbst zu verwalten, sagte der Landrat des... ...mehr


Chart - NORDEX SE INHABER-AKTIEN O.N.

MÄRKTE EUROPA/Pharmatitel gefragt

15.01.2019 - 17:53 Von Herbert Rude FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkte ging es Dienstag etwas nach oben. Der Euro-Stoxx-50 stieg um 0,4 Prozent und der DAX legte 0,3 Prozent zu. Allerdings schlossen beide Indizes deutlich unter ihren frühen Tageshochs, ausgelöst von starken Vorlagen aus Asien. Die Anleger wurden dann... ...mehr


Chart - NORDEX SE INHABER-AKTIEN O.N.

XETRA-SCHLUSS/Dt. Post und Lufthansa auf der Verliererstraße

15.01.2019 - 17:44 Von Herbert Rude FRANKFURT (Dow Jones)--Die für den Abend angesetzte Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus hat die Kauflust der Anleger am Dienstag gebremst. Der DAX stieg leicht um 0,3 Prozent auf 10.892 Punkte, damit schloss er allerdings 100 Punkte unter dem Tageshoch aus dem frühen Geschäft. Unter Druck standen Deutsche... ...mehr


Thüringen klagt gegen geplante Stromtrasse Suedlink

15.01.2019 - 17:13 ERFURT (dpa-AFX) - Thüringen zieht im Streit um die Stromtrasse Suedlink vor das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Am Dienstag sei Klage erhoben worden, teilte Infrastrukturministerin Birgit Keller (Linke) in Erfurt mit. Es soll erreicht werden, dass der Thüringer Alternativvorschlag zur Trassenführung auch durch Osthessen... ...mehr


ROUNDUP/Vor Spitzentreffen: Warnung vor teurem Kohleausstieg

15.01.2019 - 16:18 BERLIN (dpa-AFX) - Die Debatte um den deutschen Kohleausstieg hat vor einem Spitzentreffen im Kanzleramt am Dienstagabend Fahrt aufgenommen. Wirtschaftsverbände warnten vor Milliardenkosten, Gewerkschaften forderten eine Absicherung für Arbeitnehmer. Umweltschützer pochten darauf, Hilfe beim Strukturwandel in den Kohleregionen... ...mehr


Chart - NORDEX SE INHABER-AKTIEN O.N.

MÄRKTE EUROPA/US-Daten lösen Favoritenwechsel aus

15.01.2019 - 15:58 Von Herbert Rude FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte werden am Dienstagnachmittag von einem Favoritenwechsel geprägt. DAX und Euro-Stoxx-50 notieren weiterhin kaum verändert. Sie hatten bereits am Mittag die Gewinne aus dem frühen Handel abgegeben, weil die anstehende Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus... ...mehr


Chart - RWE AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

Deutsche Wirtschaft warnt bei Kohleausstieg vor Milliardenbelastungen

15.01.2019 - 14:44 BERLIN (dpa-AFX) - Vor dem Spitzentreffen im Kanzleramt zum Kohleausstieg haben Spitzenverbände der Wirtschaft vor weiter steigenden Strompreisen und Milliardenbelastungen für Unternehmen gewarnt. In einem Brief der Verbände BDA, BDI und DIHK an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) heißt es: "Es ist richtig, dass von einem... ...mehr


Chart - OMV AG INHABER-AKTIEN O.N.

US-Botschafter Grenell wegen Sanktionsdrohungen weiter in der Kritik

15.01.2019 - 14:42 BERLIN (dpa-AFX) - Nach seinen Sanktionsdrohungen gegen deutsche Firmen mit Beteiligung an der Gaspipeline Nord Stream 2 steht US-Botschafter Richard Grenell weiter in der Kritik. Grenell sei einen Schritt zu weit gegangen, erklärte SPD-Energiepolitiker Bernd Westphal am Dienstag. "Als Botschafter ist Grenell nicht Statthalter... ...mehr


Chart - RWE AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

DGAP-Stimmrechte: RWE Aktiengesellschaft (deutsch)

15.01.2019 - 14:35 RWE Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: RWE Aktiengesellschaft RWE Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 15.01.2019 / 14:35 Veröffentlichung einer... ...mehr


Chart - RWE AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

DGAP-PVR: RWE Aktiengesellschaft: Release -6-

15.01.2019 - 14:35 DJ DGAP-PVR: RWE Aktiengesellschaft: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution Dow Jones received a payment from EQS/DGAP to publish this press release. DGAP Voting Rights Announcement: RWE Aktiengesellschaft RWE Aktiengesellschaft... ...mehr


Chart - RWE AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

DGAP-PVR: RWE Aktiengesellschaft: Release -5-

15.01.2019 - 14:35 DJ DGAP-PVR: RWE Aktiengesellschaft: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution Dow Jones received a payment from EQS/DGAP to publish this press release. DGAP Voting Rights Announcement: RWE Aktiengesellschaft RWE Aktiengesellschaft... ...mehr


Chart - RWE AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

DGAP-PVR: RWE Aktiengesellschaft: Release -4-

15.01.2019 - 14:35 DJ DGAP-PVR: RWE Aktiengesellschaft: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution Dow Jones received a payment from EQS/DGAP to publish this press release. DGAP Voting Rights Announcement: RWE Aktiengesellschaft RWE Aktiengesellschaft... ...mehr


Chart - RWE AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

DGAP-PVR: RWE Aktiengesellschaft: Release -3-

15.01.2019 - 14:35 DJ DGAP-PVR: RWE Aktiengesellschaft: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution Dow Jones received a payment from EQS/DGAP to publish this press release. DGAP Voting Rights Announcement: RWE Aktiengesellschaft RWE Aktiengesellschaft... ...mehr


Chart - RWE AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

DGAP-PVR: RWE Aktiengesellschaft: Release -2-

15.01.2019 - 14:35 DJ DGAP-PVR: RWE Aktiengesellschaft: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution Dow Jones received a payment from EQS/DGAP to publish this press release. DGAP Voting Rights Announcement: RWE Aktiengesellschaft RWE Aktiengesellschaft... ...mehr


Chart - RWE AG INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

DGAP-PVR: RWE Aktiengesellschaft: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution

15.01.2019 - 14:35 Dow Jones received a payment from EQS/DGAP to publish this press release. DGAP Voting Rights Announcement: RWE Aktiengesellschaft RWE Aktiengesellschaft: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution 2019-01-15 / 14:35 Dissemination of a... ...mehr


Versorger - Analysen

Zeit Aktie
Analyst
Urteil
09:51 RWE ST
KEPLER CHEUVREUX
negativ
15.01. RWE ST
GOLDMAN SACHS
positiv
15.01. UNIPER SE NA O.
NORDLB
neutral
14.01. ENI
UBS
positiv
14.01. ENI
HSBC
positiv
10.01. NORDEX
GOLDMAN SACHS
positiv
10.01. NORDEX
NORDLB
positiv
10.01. ENI
BARCLAYS
negativ
09.01. ENI
BERENBERG
positiv
09.01. ENI
MORGAN STANLEY
negativ
zur Analysensuche

Wichtige Branchen im Vergleich

Zeitraum

Branche Performance
Rohstoffe
Industrie
Energie
Automobile
Konsumgüter
Handel
Dienstleistungen
Chemieindustrie
Finanzdienstleister
Versicherer
Internet
Banken
Immobilien
Nahrungs- & Genussmittel
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Das britische Parlament hat den Brexit-Plan von Theresa May abgelehnt. Wird es nun Ende März zu einem ungeordneten Austritt von Großbritannien aus der EU kommen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen