DAX ®12.990,10-0,41%TecDAX ®2.494,90-0,97%Dow Jones23.106,45-0,22%NASDAQ 1006.071,68-0,70%
finanztreff.de

Bundesanwaltschaft informiert um 14.00 Uhr über BVB-Fall

| Quelle: dpa-AFX
KARLSRUHE (dpa-AFX) - Die Bundesanwaltschaft wird am Mittwoch um 14.00 Uhr über den aktuellen Stand der Ermittlungen zum Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund informieren. Die Karlsruher Behörde kündigte ein kurzes Statement an. Zuvor hatte sie mitgeteilt, dass sie die Ermittlungen übernommen hat, aber keine Details genannt. Am Dienstagabend gegen 19.15 Uhr waren bei der Abfahrt vom Mannschaftshotel drei Sprengsätze nahe dem Bus explodiert. Die Ermittler sprechen von einem gezielten Anschlag auf die Mannschaft und prüfen einen islamistischen Hintergrund, aber auch eine mögliche Spur in die Antifaschisten-Szene./eni/DP/stb


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM7BX2 BORUSSIA DORTMUND WaveXXL L 7.2 (DBK) 6,546

BORUSSIA DORTMUND

FSE 7,45 -1,81%
EUR 17:22:21 -0,14

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Werbung
Werbung
Werbung
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Vier Gewinneraktien der
Autorevolution:

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Sachsen-Anhalt fordert die Abschaffung des Fernsehsenders Das Erste als überregionaler Sender. Nur das ZDF soll für diesen Bereich beibehalten werden. Die ARD solle stattdessen eher regional werden. Ist das eine gute Idee?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen