DAX ®9.632,52-3,68%TecDAX ®2.506,46-3,31%S&P FUTURE2.524,10-3,35%Nasdaq 100 Future7.644,75-2,54%
finanztreff.de

Bundesregierung skeptisch zu Eurobonds wegen Corona-Krise

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Andrea Thomas

BERLIN (Dow Jones)Deutschland hat in der Diskussion über die Finanzierung der Corona-Schäden seine Bedenken zur Einführung von Eurobonds bekräftigt und stattdessen die Schlagfähigkeit des europäischen Rettungsschirm ESM hervorgehoben. Für Deutschland sei es wichtig, dass die Aufnahme von Schulden an Bedingungen geknüpft sei, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. "An der Haltung der Bundesregierung, der Bundeskanzlerin dazu hat sich nichts geändert. Es ist auch in Krisenzeiten weiterhin notwendig, Haftung und Kontrolle weiter in einer Hand liegen zu lassen", sagte Seibert bei einer Pressekonferenz.

Seit Jahren lehnt die Bundesregierung die Einführung von gemeinsamen europäischen Staatsanleihen ab, da dies auf eine Vergemeinschaftung der Schulden hinausläuft. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hatte jüngst in einem Zeitungsinterview vor einer "Gespensterdebatte" gewarnt, denn solche europäischen Corona-Bonds seien Wiedergänger längst verworfener Konzepte.

Favorisiert wird in Berlin der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM), der die Zahlung von Geldern an Bedingungen knüpft. Italien hatte jedoch vor wenigen Tagen gefordert, dass dem vom Coronavirus gebeutelten Land europäische Hilfen ohne Auflagen und Bedingungen bereitgestellt werden sollten.

Seibert macht allerdings klar, dass die Bundesregierung Hilfen durch den ESM vorziehe. "Wir sind ja heute glücklicherweise besser aufgestellt als in früheren Krisen, weil es den schlagkräftigen ESM gibt", sagte Seibert. "Und falls es erforderlich sein sollte, sind wir überzeugt, dass dieser ESM auch in den bestehenden Instrumenten die Mittel hat, die dann auch zur Verfügung stünden um zu handeln."

Auch ein Sprecher des Finanzministeriums betonte, dass der ESM ein "wirkmächtiges und funktionierendes und erprobtes Instrument" sei, das kraftvoll und schnell Unterstützung leisten könne. "Im Fokus steht da das Instrument der vorsorglichen Kreditlinie", sagte Ministeriumssprecher Dennis Kolberg. Bei einer Telefonkonferenz der europäischen Finanzminister habe es am Dienstag noch keine abschließende Entscheidung über weitere Instrumente gegeben.

Wir haben erheblich Maßnahmen schon ergriffen, wir sind jetzt im Gespräch, was weiter zu tun ist über das massive Paket, das sowohl auf nationaler Ebene als auch auf EU-Ebene und auch international bereits geschürt worden ist", sagte Kolberg.

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union (EU) wollen am Donnerstag über über konkrete Maßnahmen beraten, um die wirtschaftlichen Folgen auf die Mitgliedsstaaten und Bürger zu minimieren.

Kontakt zur Autorin: andrea.thomas@wsj.com

DJG/aat/apo

END) Dow Jones Newswires

March 25, 2020 08:32 ET ( 12:32 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
08:14 EQS-News: MeiDong Auto (1268.HK) 2019 Annual Results Achieved Record High with Revenue Increased by 46.5% and Profit for the Year Surged by 53.4% CH.MEIDONG AUTO.HL.HD-,10 1,30 +6,56%
08:00 DGAP-News: Champignon Brands Inc.: Champignon Brands erweitert präklinische Pipeline mit gemessenen Psilocybin-Dosierungsstudien an der University of Miami CHAMPIGNON BRANDS INC. 0,231 +5,000%
06:15 HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
05:47 EQS-Announcement: GF Securities Announced 2019 -2-
05:47 EQS-Announcement: GF Securities Announced 2019 Annual Results
02:30 Impressum
00:48 IRW-PRESS: Dunnedin Ventures Inc. : Dunnedin gibt Datum des Inkrafttretens der Namensänderung in Kodiak Copper Corp., Aktienzusammenlegung und Abhaltung eines Webinars bekannt DUNNEDIN VENTURES INC. 0,025 -7,407%
27.03. DGAP-PVR: ENCAVIS AG: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution ENCAVIS AG INH. O.N. 8,98 -9,75%
27.03. PTA-Adhoc: NET New Energy Technologies AG: Corona Virus Pandemie - UPDATE zu Maßnahmen der Regierung in der Ukraine - * Teilweise Wiederaufnahme der Produktion * Verlängerung der Regierungsmaßnahmen NET NEW ENERGY TE. 4,50 -10,00%
27.03. PRESS RELEASE: Arizona Metals Corp Announces Temporary Suspension of Kay Mine Drill Program in Precautionary Response to COVID-19 Pandemic
Rubrik: Finanzmarkt
09:40 Satelliten-Firma OneWeb stellt US-Insolvenzantrag AMAZON 1.699,20 -4,25%
09:39 VIRUS/ROUNDUP/Kanzleramtschef: Keine Lockerung der Maßnahmen bis 20. April
09:33 VIRUS: Einreisestopp bringt bayerischen Hopfenbauern Probleme
09:12 VIRUS/ROUNDUP: Trump als 'Kriegspräsident' im Kampf gegen das Coronavirus
09:10 VIRUS: Südkorea meldet erneuten Anstieg von Infektionen
08:53 WDH/VIRUS: Trump verstößt gegen eigene Richtlinien zur Coronavirus-Bekämpfung
08:52 VIRUS: Trump verstößt gegen eigene Richtlinien zur Coronavirus-Bekämpfung
08:51 VIRUS/Trump: Nächste Woche Gespräche zur Lockerung von Corona-Richtlinien
08:51 VIRUS/Kanzleramtschef: Maßnahmen bleiben bis 20. April bestehen
08:49 VIRUS: Luftwaffe fliegt an Covid-19 erkrankte Italiener nach Deutschland AIRBUS GROUP 67,45 -10,07%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 14 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen