DAX ®13.166,58+0,86%TecDAX ®3.054,96+0,59%S&P FUTURE3.148,10+0,29%Nasdaq 100 Future8.396,75+1,05%
finanztreff.de

Bundesregierung warnt vor illegalem Batterie-Recycling

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Die Bundesregierung hat Maßnahmen gegen das irreguläre Recycling bleihaltiger Säurebatterien in Schwellen- und Entwicklungsländern angekündigt. Die Entsorgung von Auto-, aber auch Solar-Batterien sei "ein wichtiges Thema" in Staaten, in denen "oft im informellen Sektor ohne Einhaltung von Schutzmaßnahmen" gearbeitet werde, heißt es in einer Antwort des Bundesumweltministeriums auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsabgeordneten Judith Skudelny, die der Nachrichtenagentur Dow Jones vorliegt. Dies stelle für die involvierten Personen ein hohes Gesundheitsrisiko dar, so das Ministerium.

Die betroffenen Länder bauen ein formalisiertes und damit reguliertes Recyclingsystem oftmals nur dann auf, wenn ein ausreichend großer Markt besteht", heißt es weiter in der Antwort. In einzelnen Entwicklungshilfeprojekten prüfe die Bundesregierung daher, inwiefern Anreize für das Sammeln von Elektroschrott und Batterien etabliert werden können. Solche Anreize seien nötig, weil die Abfallstoffe ansonsten "unsachgemäß recycelt werden, um größtmöglichen Profit zu erzielen". Auch die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) habe in einem Bericht empfohlen, Batterien am Ende ihrer Nutzungsdauer zu geeigneten Sammelstellen zu verbringen. "Insofern gilt es, Maßnahmen zu ergreifen, um das ordnungsgemäße Recycling von geförderten Produkten besser sicherzustellen", etwa über Kooperationen mit geeigneten Recyclern, Umweltbehörden und Produzenten, erklärte das Ministerium. Im Übrigen werde auf Ebene des Basler Übereinkommens darüber diskutiert, die bestehenden Technischen Leitlinien zur umweltgerechten Behandlung von Bleibatterie-Abfällen von 2002 zu aktualisieren.

Trotz Exportverbots gelangen auf illegalen Wegen oder aufgrund unklarer Zertifizierung und Monitorings Tonnen bleibelasteter Abfälle in Entwicklungsländer", sagte Skudelny. Auch der Bundesregierung sei dies bekannt. "Unter diesen Umständen sind deren Taten- und Konzeptlosigkeit nicht akzeptabel", so die umweltpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion. "Wenn das unter lebensbedrohlichen Bedingungen recycelte Material aus illegalen Fabriken zurück nach Europa gelangt und dabei sachgerechte Betriebe aus dem Markt gedrängt werden, muss Deutschland mehr globale Verantwortung übernehmen. Dabei müssen Umweltkriminalität effektiv bekämpft und Handelswege transparent überprüfbar gemacht werden."

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/sha

END) Dow Jones Newswires

June 11, 2019 11:43 ET ( 15:43 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
06:15 HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
02:30 Impressum
06.12. PTA-DD: Weng Fine Art AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR WENG FINE ART AG NA O.N. 9,70 -1,02%
06.12. PTA-DD: Weng Fine Art AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR WENG FINE ART AG NA O.N. 9,70 -1,02%
06.12. PTA-DD: Weng Fine Art AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR WENG FINE ART AG NA O.N. 9,70 -1,02%
06.12. PRESS RELEASE: Lion One Announces Completion of $11.5 Million Brokered Private Placement of Units LION ONE METALS LTD 0,727 -0,110%
06.12. Fitch bestätigt AAA-Rating für Schweden - Ausblick stabil
06.12. Press Release: ObsEva SA to Hold Conference Call to Discuss PRIMROSE 2 Trial Results on December 9, 2019 OBSEVA SA SF-,076923 4,24 +17,13%
06.12. NACHBÖRSE (22:00)/XDAX +0,1% auf 13.178 Pkt - Osram legen stark zu L/E-DAX 13.168,35 +0,74%
06.12. MÄRKTE USA/Starker US-Arbeitsmarktbericht beflügelt Wall Street 3M 154,74 +4,89%
Rubrik: Finanzmarkt
03:58 BUSINESS WIRE: O-RAN Alliance veröffentlicht ersten Software-Code
03:55 BUSINESS WIRE: Schlumberger kündigt Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des vierten Quartals und des Gesamtjahres 2019 an SCHLUMBERGER 33,00 +1,54%
06.12. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Starke Jobdaten beflügeln die US-Börsen Dow Jones 28.015,06 +1,22%
06.12. Aktien New York Schluss: Starke Jobdaten beflügeln die US-Börsen Dow Jones 28.015,06 +1,22%
06.12. Parteitag verkleinert SPD-Vorstand und lehnt kleinere Parteitage ab
06.12. Weiterer Logistiker-Warnstreik am Frankfurter Flughafen FRAPORT 77,74 +1,30%
06.12. ROUNDUP 3: Neue SPD-Chefs stellen Koalition infrage - kein sofortiger Ausstieg
06.12. Klingbeil bleibt SPD-Generalsekretär
06.12. Regierung setzt neuen Verwalter bei insolventer Alitalia ein DELTA AIR LINES INC. 51,52 -0,66%
06.12. US-Anleihen nach starken US-Arbeitsmarktdaten nicht gefragt

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 50 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen