DAX ®11.776,55+1,40%TecDAX ®2.678,41+3,48%Dow Jones25.798,42+2,17%NASDAQ 1007.276,43+2,94%
finanztreff.de

Burberry-Zahlen recht kleidsam

| Quelle: ARD Boersennews | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die Aktie, die im britischen Auswahlindex FTSE 100 notiert, legte am Mittwoch rund ein Prozent zu und könnte damit den Schwung der vergangenen Monate aufrechterhalten. Das Geschäftsjahr 2017/18, das bis Ende März lief und unter dem Zeichen eines "Übergangsjahres" stand, konnte mit ordentlichen Kennziffern abgeschlossen werden. So sank der Umsatz des britischen Konzerns zwar im Berichtszeitraum um ein Prozent auf 2,73 Milliarden Pfund (3,11 Milliarden Euro). In dem Geschäftsjahr wurde allerdings die Zahl der Läden netto um 20 verringert: Während 34 der Geschäfte geschlossen wurden, gab es nur 14 Neueröffnungen. Insgesamt verfügt das Unternehmen nun über 449 eigene Läden. Auf vergleichbarer Ladenfläche steht eine Steigerung um drei Prozent zu Buche. Regional lief es laut Burberry im Geschäftsjahr vor allem im Heimatmarkt Großbritannien, aber auch in den USA und in der Region Asien-Pazifik gut. Im Großhandelsgeschäft machte sich ein weiterer Teil des Strategieschwenks bemerkbar. Der Großhandelsumsatz...
Jetzt weiterlesen auf boerse.ard.de...
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

boerse.ARD.de

boerse.ARD.de boerse.ARD.de ist ein Gemeinschaftsangebot der in der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) zusammengeschlossenen Sender und wird federführend betreut vom Hessischen Rundfunk.

» Alle News von boerse.ARD.de

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Gericht hat nun festgelegt, dass es für Hotels und Ferienwohnungen keine Ausnahme für die GEZ-Gebühren gibt. Finden Sie das ok?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen