DAX®13.848,35+0,44%TecDAX®3.271,44+0,28%Dow Jones 3030.814,26-0,57%Nasdaq 10012.803,93-0,73%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: Cummins Inc.: Wasserstoff gewinnt im Verkehrssektor an Dynamik, da europäische Verbraucher bei Fahrten dem Klimaschutz Vorrang vor Kosten einräumen

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

GLADBECK, Deutschland (BUSINESS WIRE) 24.11.2020

In Verbindung mit der Europäischen Wasserstoffwoche (European Hydrogen Week) präsentierte der weltweit führende Motorenhersteller Cummins Inc. (NYSE: CMI) heute neue Umfrageergebnisse, die zeigen, dass über die Hälfte der Pendler in Großbritannien bereit wären, mit einem wasserstoffbetriebenen Zug oder Bus zu fahren, um ihren Carbon Footprint zu verkleinern und Emissionen zu verringern. Fast die Hälfte der Pendler in Belgien und Deutschland äußerten ebenfalls diese Ansicht. Diese neuen Daten wurden im Rahmen einer im Oktober 2020 durchgeführten Umfrage erhoben, an der 6.000 Befragte in Belgien, Deutschland und Großbritannien teilnahmen.

„Es ist ermutigend zu sehen, dass Bürger und Regierungen in Europa den Schwerpunkt auf Klimaschutz legen und sich dabei bewusst sind, dass Investitionen in Wasserstofftechnologien ein Weg zur Verbesserung der Umwelt und zur Stimulierung der wirtschaftlichen Erholung von den Auswirkungen von COVID-19 sind“, so Amy Adams, Vice President of Fuel Cell & Hydrogen Technologies bei Cummins. „Die EU und Großbritannien haben beide versprochen, das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 zu erreichen. Deshalb haben politische Entscheidungsträger und Bürger ein echtes Bedürfnis, gemeinsam etwas in diese Richtung zu bewegen. Wasserstoff ist ein Schlüsselelement des Lösungsportfolios von Cummins, das zum Erfolg unserer Kunden betragen soll und ein Weg darstellt, das Ziel „Null-Emissionen“ zu erreichen.”

Die Ergebnisse der Umfrage zeigen eine positive Haltung gegenüber sauberen Technologiealternativen für öffentliche Verkehrsdienste, wobei über 40 Prozent der Verbraucher in Belgien, Deutschland und Großbritannien bereit wären, 1 Britisches Pfund oder 1 Euro mehr für ihr tägliches Pendel zu bezahlen, wenn sie damit ihren Carbon Footprint senken können.

Die Ansicht, dass kohlenstoffarme Technologien für die wirtschaftliche Erholung Großbritanniens von COVID-19 wichtig sind, wurde von 48 Prozent der Briten geäußert. Außerdem stimmte über 40 Prozent der Bürger Belgiens und Deutschlands der Ansicht zu, dass kohlenstoffarme Technologien für die Konjunkturprogramme ihres Landes wichtig sind.

Auf die Frage, ob sie ein wasserstoffbetriebenes Auto kaufen oder mieten würden, äußerten über ein Viertel der Befragten in Belgien und Großbritannien Bedenken hinsichtlich der Anfangskosten. Weniger als 20 Prozent der Verbraucher in Deutschland, Großbritannien und Belgien fühlten sich auch von der begrenzten Anzahl von Wasserstoff-Betankungs-Anbietern abgeschreckt. Weiterhin glaubt jeder fünfte britische Bürger, dass es 20-30 Jahre dauern wird, bis mehr wasserstoffbetriebene als gasbetriebene Autos auf den Straßen sind, wobei fast ein Viertel der Befragten der Ansicht waren, dass dies nie der Fall sein wird. Ein Drittel der Verbraucher in Deutschland und über ein Viertel der Verbraucher in Belgien stimmten dem zu.

Glücklicherweise sind europäische Verbraucher zum Übergang auf einen nachhaltigeren öffentlichen Personenverkehr bereit – und diese Technologie ist jetzt verfügbar. So hat beispielsweise der Wasserstoffzug iLint von Alstom gezeigt, dass Wasserstoffzüge eine effektive Lösung für nachhaltigere Bahnnetze in Europa sind. Mit den richtigen kommerziellen Technologien können Verbraucher ihren Carbon Footprint verringern, ohne dass ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen.

-ENDE-

Methode
Die vorliegende Umfrage wurde von Google Surveys im Oktober 2020 durchgeführt. Im Auftrag von Cummins wurden 6.000 Verbraucher in Belgien, Deutschland und Großbritannien befragt.

Über Cummins Inc.
Cummins Inc. ist eine global aufgestelltes Technologieunternehmen, das ein breites Portfolio an zuverlässigen, sauberen Antriebslösungen entwirft, herstellt, vertreibt und wartet, darunter Diesel-, Erdgas-, Hybrid-, Elektro- und andere alternative Lösungen. Cummins mit Sitz in Columbus im US-Bundestaat Indiana wurde 1919 gegründet. Das Unternehmen betreut Kunden in weltweit über 190 Ländern und Territorien. Weitere Informationen finden Sie unter www.cummins.com/alwayson.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Jon Mills
Cummins Inc.
Tel.: 317-658-4540
E-Mail: jon.mills@cummins.com

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
18.01. BUSINESS WIRE: La contraddizione del cloud: nonostante l'adozione del cloud sia guidata dalla sicurezza, lo studio di Aptum rivela come la stessa sia anche l'ostacolo principale alla trasformazione del cloud
18.01. BUSINESS WIRE: EG Group beauftragt PDI mit Einführung des kontaktlosen Bezahlens an nordamerikanischen Standorten
18.01. BUSINESS WIRE: L&T Technology Services wird von Zinnov als „Global Pure-Play ER&D Services Leader“ eingestuft
18.01. BUSINESS WIRE: Topcon kündigt virtuelles Symposium und Ausstellung eyeRISE 2021 an
18.01. BUSINESS WIRE: Blackstone Resources erhält Kaufempfehlung für CHF 12.60 Blackstone Resources AG 3,80 -0,52%
18.01. BUSINESS WIRE: Widersprüche rund um die Cloud: Studie von Aptum zufolge fördert Sicherheit zwar die Cloud-Verbreitung, ist jedoch auch das Haupthindernis für die Cloud-Transformation
18.01. BUSINESS WIRE: SSi Canada Partners with SES Networks to Deliver New Satellite Capacity into Northern Canada SES S.A. 7,63 -1,47%
18.01. BUSINESS WIRE: Argo Blockchain PLC kündigt Privatplatzierung von 22,4 Millionen Pfund bei institutionellen Investoren und Ausbau der Mining-Kapazität an
18.01. BUSINESS WIRE: EG Group si rivolge a PDI per l’offerta di pagamenti contactless presso i propri punti vendita nel Nord America
18.01. BUSINESS WIRE: Argo Blockchain PLC annuncia un collocamento privato da 22,4 milioni di sterline presso investitori istituzionali e l'espansione delle sue capacità di mining
Rubrik: Finanzmarkt
18.01. DGAP-Stimmrechte: Scout24 AG (deutsch) Scout24 AG 64,50 -1,68%
18.01. DGAP-Stimmrechte: Scout24 AG (deutsch) Scout24 AG 64,50 -1,68%
18.01. BUSINESS WIRE: EG Group beauftragt PDI mit Einführung des kontaktlosen Bezahlens an nordamerikanischen Standorten
18.01. IRW-News: Manganese X Energy Corp.: Manganese X kündigt Warrantlisting an MANGANESE X ENERGY 0,255 -4,135%
18.01. ROUNDUP 2: Lockdown wohl bis Februar - Schutzmasken und Homeoffice im Blick =
18.01. BUSINESS WIRE: L&T Technology Services wird von Zinnov als „Global Pure-Play ER&D Services Leader“ eingestuft
18.01. ROUNDUP: Etappensieg für Premier Conte im Machtpoker in Rom
18.01. ROUNDUP: Merz wirbt um Unterstützung für neuen CDU-Chef Laschet
18.01. ROUNDUP 2: US-Regierung will erste Sanktionen wegen Nord Stream 2 verhängen Engie S.A. 13,43 -0,70%
18.01. DGAP-Adhoc: Allianz SE: Allianz SE beschließt Kündigung nachrangiger Anleihen zur Rückzahlung im März 2021 (ISIN DE000A0GNPZ3 und ISIN XS0857872500) (deutsch) Allianz SE 201,30 +0,15%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Regierung möchte neue Verschärfungen gegen den Corona-Virus vereinbaren. Finden Sie diese Verschärfungen notwendig?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen