DAX®12.825,82-0,35%TecDAX®3.079,51+0,37%Dow Jones 3027.452,66-0,48%Nasdaq 10011.322,95-0,37%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: Everlight wird strafrechtlich verurteilt, für die Veruntreuung von Geschäftsgeheimnisse von Seoul Semiconductor

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

ANSAN, Südkorea (BUSINESS WIRE) 08.09.2020

Seoul Semiconductor Co., Ltd. (KOSDAQ 046890), ein weltweit führender Innovator von LED-Produkten und -Technologien, hat bekannt gegeben, dass Everlight Electronics („Everlight“) wegen Veruntreuung von Geschäftsgeheimnissen vom koreanische Bezirksgericht Suwon verurteilt wurde. Drei ehemalige Mitarbeiter von Seoul, die bei Everlight arbeiteten, wurden ebenfalls wegen Veruntreuung von Geschäftsgeheimnissen strafrechtlich verurteilt.

Everlight wurde in Folge des Vergehens mit der zulässigen Höchststrafe nach koreanischem Recht verurteilt. Die ehemaligen Mitarbeiter wurden zu einer Bewährungsstafe verurteilt, die bei nicht Einhaltung der Bewährungsauflagen zu einer Gefängisstrafe führen kann.

Die strafrechtlichen Ermittlungen begannen aufgrund der unangmessenen Einholung von Geschäftsgeheimnissen von einem ehemaligen Ingenieur und Vertriebsmitarbeiters Seouls. Der ehemalige Mitarbeiter verfügte über besondere Kenntnisse der firmeneigenen WICOP-Technologie - der weltweit ersten gehäuselosen LED, in die Seoul über sieben (7) Jahre Entwicklungszeit und fünfhundertsechzig (560) Milliarden KRW investierte. Der ehemalige Mitarbeiter verwendete während seiner Arbeit bei Everlight einen falschen Namen zur Tranung. Die koreanische Staatsanwaltschaft hat Everlight wegen Verstoßes gegen das Gesetz zum Schutz der Industrietechnologie sowie des Gesetzes zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen strafrechtlich angeklagt. Die ehemaligen Mitarbeiter wurden wegen derselben Verstöße angeklagt und festgenommen.

Seoul ist ein globaler LED-Hersteller, der einen Jahresumsatz von 1 Mrd. USD. Seoul investiert jedes Jahr rund 10% seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung und hält als führendes und innovatives Unternehmen der LED-Technologie mehr als 14.000 Patente weltweit.

„Geistiges Eigentum ist eine Leiter, die es kleinen und jungen Unternehmern ermöglicht, mit globalen Konglomeraten zu konkurrieren. Der Einsatz dieses Wissens ermöglicht den Marktbeitritt in hoch technologische Märkte, die ein schnelles Umsatzwachstum versprechen“, sagt Chung Hoon Lee, der Gründer von Seoul. „Geistiges Eigentum ermöglicht industrielle Revolutionen. Es gibt uns ein Instrument zur Bekämpfung der globalen Armut, zur Erleichterung Forschungsaktivitäten, zum Wachstum kleiner Unternehmen zu globalen Unternehmen und zur Förderung der Volkswirtschaft durch Schaffung von Arbeitsplätzen. Wir sollten nicht zulassen, dass unethische Unternehmen geistiges Eigentum stehlen, um Geld zu verdienen “, fügte Lee hinzu.

Über Seoul Semiconductor

Seoul Semiconductor ist der zweitgrößte LED-Hersteller der Welt und verfügt über mehr als 14.000 Patente. Basierend auf einem differenzierten Produktportfolio bietet Seoul eine breite Palette von Technologien und produziert innovative LED-Produkte für Innen- und Außenbeleuchtung. Die Produkte werden im Automotive-Markt, in der Allgemeinbeleuchtung, für Bildschirme und Smartphones sowie im UV-Bereich eingesetzt. Viele von Seoul entwickleten Produkte sind heute Brachenstandard,wie beispielweise die WICO-Technologie, hochvolt LEDs, nPola, SunLike und Filaments. Weitere Informationen finden Sie unter www.seoulsemicon.com/de.

Seoul Semiconductor Co., Ltd.
Jeonghee Kim
Tel.: + 82-70-4391-8311
E-Mail: jeonghee.kim@seoulsemicon.com

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
29.09. BUSINESS WIRE: Andersen Global stärkt karibische Präsenz durch Zusammenarbeit mit Templar Chambers
29.09. BUSINESS WIRE: Wenatchee Valley College valuta l’ambiente informatico dopo avere subito un attacco di ransomware
29.09. BUSINESS WIRE: Wenatchee Valley College evaluiert IT-Umgebung nach Anschlag auf örtliches College mit Ransomware
29.09. BUSINESS WIRE: Moody‘s erweitert Flaggschiff-Plattform Moody‘s CreditView um ESG-Expertise
29.09. BUSINESS WIRE: Un’analisi dei dati relativi a quasi 750 milioni di utenti univoci di app condotta da Airship rivela un’impennata dei tassi di engagement con le applicazioni per dispositivi mobili durante il lockdown
29.09. BUSINESS WIRE: Jellagen® Ltd kündigt Zusammenarbeit mit Mayo Clinic an
29.09. BUSINESS WIRE: Sintavia erwirbt zwei weitere M400-4-Drucker von EOS GmbH
29.09. BUSINESS WIRE: Inversago Pharma avvia studi clinici con uno studio di fase 1 su INV-101, il principale bloccante periferico al CB1 della società
29.09. BUSINESS WIRE: Jellagen® Ltd Jellagen® Ltd kündigt Zusammenarbeit mit Mayo Clinic an
29.09. BUSINESS WIRE: Andersen Global consolida la propria presenza nei Caraibi con l’aggiunta di Templar Chambers
Rubrik: Finanzmarkt
29.09. Gesundheitsminister Spahn: Virus ist der Spielverderber, nicht ich
29.09. Disney kündigt wegen Corona-Krise rund 28 000 Mitarbeitern Walt Disney Company 105,22 -2,97%
29.09. Streit um Ohren-Inspektion vor TV-Debatte in den USA
29.09. BUSINESS WIRE: Andersen Global stärkt karibische Präsenz durch Zusammenarbeit mit Templar Chambers
29.09. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Luft ist raus nach drei Tagen Erholungsrally Dow Jones Industrial Average ( 27.452,66 -0,48%
29.09. Weißes Haus: Nominierung von Richterin Barrett an Senat übermittelt
29.09. Aktien New York Schluss: Luft ist raus nach drei Tagen Erholungsrally Dow Jones Industrial Average ( 27.452,66 -0,48%
29.09. ROUNDUP 4: Emir von Kuwait mit 91 Jahren gestorben
29.09. DGAP-News: CureVac : CureVac startet mit COVID-19-Impfstoffkandidat klinische Phase-2a-Studie (deutsch)
29.09. ROUNDUP 2/Brexit: 'Dunkler Schatten' über neuer Verhandlungsrunde

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Trotz einer Reisewarnung will TUI wieder Pauschalreisen auf die Kanaren anbieten. Finden Sie diese Entscheidung gut?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen