DAX ®10.864,43-0,01%TecDAX ®2.513,46-0,25%S&P FUTURE2.608,00+0,10%Nasdaq 100 Future6.634,00+0,17%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: Ferring investiert 30 Millionen Franken in neues Schweizer Biotech-Zentrum

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

  • Ferring baut seine Kapazitäten im Bereich Biologika mit einem neuen Biotech-Zentrum aus. Dieses wird im schweizerischen Saint-Prex entstehen, wo sich auch der weltweite Hauptsitz und eine Produktionsstätte des Unternehmens befinden.
  • Das Ferring Biotech-Zentrum dient der Erforschung und Entwicklung monoklonaler Antikörper und soll darüber hinaus Produktionskapazitäten für Biologika umfassen.
  • Neben neuen Biologika für die Reproduktionsmedizin und die Frauengesundheit wird auch die Fertilitätsbehandlung Rekovelle® (Follitropin delta) im neuen Zentrum hergestellt werden.

SAINT-PREX, Schweiz (BUSINESS WIRE) 14.02.2018

Wie Ferring Pharmaceuticals heute bekannt gab, baut das Unternehmen seine Kapazitäten im Bereich Biologika mit einem neuen Biotech-Zentrum aus. Dieses wird im schweizerischen Saint-Prex entstehen, wo sich auch der weltweite Hauptsitz und eine Produktionsstätte des Unternehmens befinden.

In den kommenden drei Jahren investiert Ferring rund 30 Millionen Franken in das neue Biotech-Zentrum, das der Erforschung und Entwicklung monoklonaler Antikörper dient und darüber hinaus Produktionskapazitäten für Biologika umfassen soll.

«Ferring investiert in innovative Technologieplattformen, um in unseren Kernbereichen Reproduktionsmedizin und Frauengesundheit, Gastroenterologie und Urologie neue Lösungen für Patientinnen und Patienten zu entwickeln», sagt Michel Pettigrew, Vorsitzender der Geschäftsleitung und Chief Operating Officer bei Ferring Pharmaceuticals. «Diese grosse Investition in modernste Herstellungs- und Entwicklungstechnologien erfolgt im Zuge unserer Strategie, unerfüllte Patientenbedürfnisse in diesen Bereichen abzudecken. Sie wird Ferring zudem neue Möglichkeiten eröffnen, Patienten zu mehr Lebensqualität zu verhelfen.»

Zusätzlich zur Erforschung, Entwicklung und Produktion neuer Biologika wird auch die Produktion des pharmazeutischen Wirkstoffs für Rekovelle® (Follitropin delta), die neuste Fertilitätsbehandlung von Ferring, im Biotech-Zentrum erfolgen.

Anfang Jahr gab Ferring eine weltweite Lizenzvereinbarung mit Ligand Pharmaceuticals bekannt. Dank dieser kann das Unternehmen die Plattform OmniAb® für die Entdeckung neuer menschlicher monoklonaler Antikörper nutzen und die Entwicklung von Lösungen für unerfüllte Patientenbedürfnisse in der Reproduktionsmedizin und Frauengesundheit, Urologie sowie Gastroenterologie beschleunigen. Diese Investitionen stellen einen bedeutenden Wachstumsimpuls im Bereich Biologika für die Entwicklung innovativer Patientenlösungen dar.

- Textende -

Über Ferring Pharmaceuticals:

Ferring Pharmaceuticals mit Hauptsitz in Saint-Prex (Schweiz) ist ein forschungsorientiertes, auf Biopharmazeutika spezialisiertes Unternehmen, das auf globalen Märkten aktiv ist. Ferring entwickelt als führendes Unternehmen in den Bereichen Reproduktionsmedizin und Frauengesundheit seit über 50 Jahren Behandlungen für Mütter und Neugeborene. Im Weiteren entwickelt und vertreibt das Unternehmen innovative Produkte in den Bereichen Urologie und Gastroenterologie. Heute fliesst über ein Drittel der Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen des Unternehmens in die Suche nach innovativen Behandlungen für Mütter und Neugeborene, beginnend bei der Planung einer Schwangerschaft bis zur Geburt. Das 1950 gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 6'500 Mitarbeitende, verfügt in über 60 Ländern über eigene Tochtergesellschaften und vertreibt seine Produkte in 110 Ländern.

Weitere Informationen über Ferring Pharmaceuticals und seine Produkte finden Sie unter www.ferring.com und @Ferring. Zudem können Sie sich auf Facebook, Instagram und LinkedIn mit Ferring vernetzen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das Ferring Corporate Communications Team:
Lindsey Rodger
Senior Manager Unternehmenskommunikation
+41 58 451 4023 (direkt)
+41 79 191 0486 (mobil)
lindsey.rodger@ferring.com
oder
Bhavin Vaid
Leiter Unternehmenskommunikation
+41 58 301 0952 (direkt)
+41 79 191 0632 (mobil)
bhavin.vaid@ferring.com

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
11:20 BUSINESS WIRE: Social-Media-Unternehmen gelten als anfällig: Laut 61 Prozent der Verbraucher stellen sie das größte Risiko in Bezug auf Datenschutzverletzungen dar
10:00 BUSINESS WIRE: Prima Solutions and Effisoft Announce Their Merger to Bolster Global Leadership in Providing Insurance Solutions
10:00 BUSINESS WIRE: Yokohama, Giappone, ospiterà la più grande conferenza asiatica dedicata alla tecnologia blockchain il 30 e il 31 gennaio
10:00 BUSINESS WIRE: Die größte Blockchain-Konferenz in Asien findet vom 30. bis 31. Januar in Yokohama, Japan, statt
09:30 BUSINESS WIRE: Denodo Offers Data Virtualization Test Drive on Microsoft Azure
09:30 BUSINESS WIRE: Il nuovo Global Automotive Study di Arthur D. Little evidenzia il ruolo ancora rilevante dell’auto nonostante l’evoluzione del mondo della mobilità
09:30 BUSINESS WIRE: Arthur D. Little Autostudie: Kundeninteresse an alternativen Antrieben erheblich gestiegen
09:00 BUSINESS WIRE: Safebridge läutet mit MyCert bei der Schifffahrts-Zertifizierung die digitale Ära ein
09:00 BUSINESS WIRE: Montagu Evans Chooses MobileIron Cloud to Keep Client Data Safe on Mobile Devices
09:00 BUSINESS WIRE: Safebridge porta la certificazione marittima nell'era digitale con myCert
Rubrik: Finanzmarkt
11:33 ROUNDUP: H&M trotzt mit Jahres-Schlussspurt der schwachen Branche
11:32 DGAP-DD: HeidelbergCement AG (deutsch)
11:30 Aktien Europa: Anleger entscheiden sich fürs Abwarten
11:28 Gewerkschaft GDL lässt nächsten Schritt im Bahn-Tarifstreit offen
11:20 BUSINESS WIRE: Social-Media-Unternehmen gelten als anfällig: Laut 61 Prozent der Verbraucher stellen sie das größte Risiko in Bezug auf Datenschutzverletzungen dar
11:19 Baubranche: Auch dieses Jahr nicht genug Wohnungen gebaut
11:14 Seehofer hofft auf Einigung im Streit um Fachkräftezuwanderungsgesetz
11:12 ROUNDUP 2: Neuausrichtung bei ABB - Stromnetzsparte geht an Hitachi
11:05 OTS: KfW / Blockchain schafft mehr Transparenz in der Entwicklungszusammenarbeit
11:05 Eurozone: Überschuss im Außenhandel geht zurück
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Black Pearl Digital AG: Investieren in die Blockchain war nie einfacher – jetzt zeichnen!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 51 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen