DAX ®12.579,72+0,54%TecDAX ®2.799,05+0,01%Dow Jones24.580,89+0,49%NASDAQ 1007.197,51-0,28%
finanztreff.de
WM Tippspiel
teilnehmen und gewinnen
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: Ferring investiert 30 Millionen Franken in neues Schweizer Biotech-Zentrum

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

  • Ferring baut seine Kapazitäten im Bereich Biologika mit einem neuen Biotech-Zentrum aus. Dieses wird im schweizerischen Saint-Prex entstehen, wo sich auch der weltweite Hauptsitz und eine Produktionsstätte des Unternehmens befinden.
  • Das Ferring Biotech-Zentrum dient der Erforschung und Entwicklung monoklonaler Antikörper und soll darüber hinaus Produktionskapazitäten für Biologika umfassen.
  • Neben neuen Biologika für die Reproduktionsmedizin und die Frauengesundheit wird auch die Fertilitätsbehandlung Rekovelle® (Follitropin delta) im neuen Zentrum hergestellt werden.

SAINT-PREX, Schweiz (BUSINESS WIRE) 14.02.2018

Wie Ferring Pharmaceuticals heute bekannt gab, baut das Unternehmen seine Kapazitäten im Bereich Biologika mit einem neuen Biotech-Zentrum aus. Dieses wird im schweizerischen Saint-Prex entstehen, wo sich auch der weltweite Hauptsitz und eine Produktionsstätte des Unternehmens befinden.

In den kommenden drei Jahren investiert Ferring rund 30 Millionen Franken in das neue Biotech-Zentrum, das der Erforschung und Entwicklung monoklonaler Antikörper dient und darüber hinaus Produktionskapazitäten für Biologika umfassen soll.

«Ferring investiert in innovative Technologieplattformen, um in unseren Kernbereichen Reproduktionsmedizin und Frauengesundheit, Gastroenterologie und Urologie neue Lösungen für Patientinnen und Patienten zu entwickeln», sagt Michel Pettigrew, Vorsitzender der Geschäftsleitung und Chief Operating Officer bei Ferring Pharmaceuticals. «Diese grosse Investition in modernste Herstellungs- und Entwicklungstechnologien erfolgt im Zuge unserer Strategie, unerfüllte Patientenbedürfnisse in diesen Bereichen abzudecken. Sie wird Ferring zudem neue Möglichkeiten eröffnen, Patienten zu mehr Lebensqualität zu verhelfen.»

Zusätzlich zur Erforschung, Entwicklung und Produktion neuer Biologika wird auch die Produktion des pharmazeutischen Wirkstoffs für Rekovelle® (Follitropin delta), die neuste Fertilitätsbehandlung von Ferring, im Biotech-Zentrum erfolgen.

Anfang Jahr gab Ferring eine weltweite Lizenzvereinbarung mit Ligand Pharmaceuticals bekannt. Dank dieser kann das Unternehmen die Plattform OmniAb® für die Entdeckung neuer menschlicher monoklonaler Antikörper nutzen und die Entwicklung von Lösungen für unerfüllte Patientenbedürfnisse in der Reproduktionsmedizin und Frauengesundheit, Urologie sowie Gastroenterologie beschleunigen. Diese Investitionen stellen einen bedeutenden Wachstumsimpuls im Bereich Biologika für die Entwicklung innovativer Patientenlösungen dar.

- Textende -

Über Ferring Pharmaceuticals:

Ferring Pharmaceuticals mit Hauptsitz in Saint-Prex (Schweiz) ist ein forschungsorientiertes, auf Biopharmazeutika spezialisiertes Unternehmen, das auf globalen Märkten aktiv ist. Ferring entwickelt als führendes Unternehmen in den Bereichen Reproduktionsmedizin und Frauengesundheit seit über 50 Jahren Behandlungen für Mütter und Neugeborene. Im Weiteren entwickelt und vertreibt das Unternehmen innovative Produkte in den Bereichen Urologie und Gastroenterologie. Heute fliesst über ein Drittel der Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen des Unternehmens in die Suche nach innovativen Behandlungen für Mütter und Neugeborene, beginnend bei der Planung einer Schwangerschaft bis zur Geburt. Das 1950 gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 6'500 Mitarbeitende, verfügt in über 60 Ländern über eigene Tochtergesellschaften und vertreibt seine Produkte in 110 Ländern.

Weitere Informationen über Ferring Pharmaceuticals und seine Produkte finden Sie unter www.ferring.com und @Ferring. Zudem können Sie sich auf Facebook, Instagram und LinkedIn mit Ferring vernetzen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das Ferring Corporate Communications Team:
Lindsey Rodger
Senior Manager Unternehmenskommunikation
+41 58 451 4023 (direkt)
+41 79 191 0486 (mobil)
lindsey.rodger@ferring.com
oder
Bhavin Vaid
Leiter Unternehmenskommunikation
+41 58 301 0952 (direkt)
+41 79 191 0632 (mobil)
bhavin.vaid@ferring.com

Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
23.06. BUSINESS WIRE: HeartSciences als „Start-Up to Watch“ genannt
23.06. BUSINESS WIRE: OpenGate Capital schließt Verkauf der NorPaper Group an Gemayel Freres & Chaoui Industriel Group ab
22.06. BUSINESS WIRE: Ascend Performance Materials kündigt Preiserhöhung bei Zwischenprodukten an
22.06. BUSINESS WIRE: Partnerschaft zwischen Softomotive und AccelerateRPA resultiert in schnellerer Amortisierung für Unternehmen
22.06. BUSINESS WIRE: Ankündigung von Viking Corp zu Tecnotree
22.06. BUSINESS WIRE: Ascend Performance Materials annuncia un aumento dei prezzi dei materiali semilavorati
22.06. BUSINESS WIRE: Softomotive e Accelerate RPA si alleano e aiutano le aziende a velocizzare la realizzazione di valore dall'RPA
22.06. BUSINESS WIRE: HeartSciences viene nominata “start-up da tener d’occhio”
22.06. BUSINESS WIRE: Keihin wechselt zum Rimini Street Support für Oracle EBS
22.06. BUSINESS WIRE: Leistungsstarke Lösungen und Komplettschutz für kritische Anlagen: Präsentation der neusten Innovationen von CNIM und seiner Bertin-Tochter auf der WNE 2018
Rubrik: Finanzmarkt
07:42 ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Puma SE auf 'Overweight' - Ziel 550 Euro
07:37 Kreise: USA will chinesische Investitionen in US-Technologiekonzerne erschweren
07:36 Devisen: Euro stabil - Yen und Lira legen zu
07:33 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Erneute Verluste erwartet
07:30 Evotec erhält Millionenzahlung von Pharmakonzern Sanofi
07:30 DGAP-News: Nordex Group gewinnt Auftrag in Brasilien (deutsch)
07:30 DGAP-News: GxP German Properties AG: GxP German Properties erzielt zwei Vermietungserfolge in Erfurt (deutsch)
07:30 DGAP-News: ASMALLWORLD AG (SWX:ASWN): Hauck & Aufhäuser Privatbankiers nimmt Coverage von ASMALLWORLD mit dem Rating 'BUY' und einem Kursziel von CHF 12,00 bzw. CHF 20,00 auf (deutsch)
07:25 ROUNDUP: Bahn will Bewerbungsschreiben nach und nach abschaffen
07:20 DAX-FLASH: Erneute Verluste erwartet
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Top-Wachstumsaktien

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.

Jetzt kostenlos anmelden!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 26 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen