DAX®13.817,90+0,22%TecDAX®3.273,91+0,35%Dow Jones 3030.814,26-0,57%Nasdaq 10012.803,93-0,73%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: IEEE formiert Studiengruppe „802.3™ Ethernet Beyond 400Gb/s” zur Definition des nächsten Hochgeschwindigkeitsstandards für Ethernet-Konnektivität

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Angesichts der exponentiell wachsenden Zahl von Ethernet-Benutzern, Zugangsmethoden und Diensten – und vor dem Hintergrund der höheren Abhängigkeit der Menschen von Konnektivität während der globalen Pandemie – arbeitet die IEEE-802.3-Community an der nächsten Geschwindigkeitsklasse

PISCATAWAY, New Jersey, USA (BUSINESS WIRE) 03.12.2020

IEEE, der größte technische Berufsverband, der die Weiterentwicklung von Technologien für die Menschheit fördert, und die IEEE Standards Association (IEEE SA) haben heute die Gründung einer Studiengruppe bekannt gegeben, die der IEEE 802.3™ Ethernet Working Group zugeordnet ist. Angesichts des weltweit wachsenden Bandbreitenbedarfs in allen Anwendungsbereichen der Ethernet-Konnektivität wird die IEEE 802.3 Beyond 400Gb/s Ethernet Study Group den Start eines neuen IEEE-Projekts prüfen, das neue Geschwindigkeitsspezifikationen jenseits der bisherigen maximalen Datenrate von 400 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) für IEEE 802.3, den IEEE Standard for Ethernet, definieren wird.

Laut dem öffentlich verfügbaren Bericht IEEE 802.3™ Ethernet Bandwidth Assessment (BWA), der im April 2020 veröffentlicht wurde, deuten die Trends rund um Traffic-intensive Dienste wie Video, hyperskalierte Rechenzentren, 5G und die Bereitstellung von IEEE 802.11™ Wi-Fi® allesamt auf eine nachhaltige Bandbreitenexplosion für Ethernet-Netzwerke weltweit in den kommenden Jahren hin. Unbestreitbar verweisen parallele Trends auf höhere Benutzerzahlen, schnellere Zugangsgeschwindigkeiten, mehr Dienste, mehr internetfähige Geräte und größere Unterschiede zwischen durchschnittlichem und maximalem Bandbreitenbedarf in Netzwerken. Zudem wurde die einjährige Studie zu globaler Nutzung und Trends, die dem IEEE 802.3 Ethernet Bandwidth Assessment Report zugrunde liegt, vor der COVID-19-Pandemie abgeschlossen, die den Bedarf an Konnektivität und Bandbreite für Menschen überall auf der Welt weiter erhöht hat.

Die neue Studiengruppe vereint Fachkompetenzen aus verschiedenen Anwendungsbereichen weltweit, um ein Projekt zur Definition von Ethernet-Datenraten zu prüfen, die die bislang für IEEE 802.3 Ethernet geltende maximale Übertragungsrate von 400 Gbit/s hinausreichen. Das erste Treffen der neuen Studiengruppe für IEEE 802.3 Beyond 400 Gb/s Ethernet ist für die Zwischensitzung der IEEE 802.3 Ethernet-Arbeitsgruppe in der Woche vom 18. Januar 2021 geplant.

„Das Ethernet jenseits von 400 Gbit/s wird kommen, aber zuvor müssen eine Vielzahl von Optionen und physikalischen Herausforderungen in Betracht gezogen werden, um den nächsten Sprung bei der Ethernet-Geschwindigkeit zu wagen“, so John D‘Ambrosia, Distinguished Engineer, Futurewei Technologies, der die Aufforderung zur Interessensbekundung für die Bildung der IEEE 802.3 Beyond 400 Gb/s Ethernet Study Group leitete. „Sowohl die historischen Trendlinien für den Ethernet-Bandbreitenbedarf als auch alles, was die Industrie derzeit über ihre zukünftigen Bedürfnisse und technologischen Wachstumskurven weiß, zeigen, dass es nun der richtige Zeitpunkt ist, den nächsten Schritt zu unternehmen, um den Bedürfnissen und Wünschen der Menschheit nach Konnektivität gerecht zu werden. Die Aufgabe der Studiengruppe wird sein, das Problem zu untersuchen und die Unterlagen für die Projektgenehmigung zu erarbeiten, die für die Einleitung eines neuen Standardentwicklungsprojekts notwendig sind.“

IEEE 802 umfasst eine vielfältige Bibliothek von Standards, die ein breites Spektrum von Protokollen und Anwendungen abdeckt. Diese Standards, die von Tausenden von IEEE-802-Experten in den letzten 40 Jahren entwickelt wurden, haben es der Branche ermöglicht, die Welt zu verbinden. Ursprünglich wurde IEEE 802.3 im Februar 1980 zu dem Zweck entwickelt, die Konnektivität zwischen Geräten innerhalb eines lokalen Netzwerks (LAN) zu standardisieren. In den nachfolgenden Jahrzehnten wurde der Standard kontinuierlich weiterentwickelt, um höhere Kapazitäten bereitzustellen und eine größere Zahl von Benutzern und Geräten über ein vielfältigeres Spektrum von Netzwerken zu verbinden. Der 2010 veröffentlichte Standard IEEE 802.3ba™ definierte 40 Gbit/s Ethernet und 100 Gbit/s Ethernet, und IEEE 802.3bs™ aus dem Jahr 2017 definierte 200 Gbit/s Ethernet und 400 Gbit/s Ethernet. Die Implementierung der auf den IEEE 802-Standards basierenden Technologien geschieht auf globaler Ebene und wird durch die beständig steigenden Anforderungen von Datennetzwerken und neuen Anwendungsbereichen vorangetrieben. Immer neue bandbreitenintensive Anwendungen für Mobile, Video, künstliche Intelligenz, Virtual/Augmented Reality kommen auf den Markt und erhöhen den Bedarf an schnelleren Ethernet-Verbindungen.

Cedric Lam, Principal Engineer bei Google, hat sich intensiv an den Anstrengungen zur Konsensfindung beteiligt, die zur Gründung der IEEE 802.3 Beyond 400 Gb/s Ethernet Study Group führten. Er kommentiert: „Der Bandbreitenbedarf wächst unaufhaltsam, und die Industrie muss kontinuierlich neue Kapazitäten bereitstellen, um den künftigen Anforderungen an Konnektivität und Weiterentwicklung innovativer Dienste gerecht zu werden.“

Einzelpersonen und Unternehmen werden dazu ermutigt, mehr über IEEE 802-Initiativen zu erfahren und sich zu engagieren.

Für nähere Informationen über die IEEE SA oder ihre zahlreichen marktorientierten Initiativen besuchen Sie uns auf Facebook, folgen Sie uns auf Twitter, verbinden Sie sich mit uns auf LinkedIn, oder lesen Sie das Beyond Standards Blog.

Über die IEEE Standards Association

Die IEEE Standards Association (IEEE SA) ist eine kollaborative Organisation, in der Innovatoren die weltweiten Technologiestandards weiterentwickeln. Die IEEE SA bietet ein weltweit offenes, konsensbildendes Umfeld und eine Plattform, die Menschen die Möglichkeit bietet, gemeinsam an der Entwicklung modernster, marktrelevanter Technologiestandards und Branchenlösungen für eine bessere, sicherere und nachhaltige Welt zu arbeiten. Nähere Informationen finden Sie unter https://standards.ieee.org.

Informationen über IEEE

IEEE ist der weltweit größte Berufsverband von Ingenieuren, der sich der Weiterentwicklung von Technologien zum Wohle der Menschheit widmet. Durch seine viel zitierten Publikationen, Konferenzen, Technologiestandards sowie seine beruflichen Aktivitäten und Schulungsangebote ist das IEEE die vertrauenswürdige Stimme in einer Vielzahl von Bereichen, die von Luft- und Raumfahrtsystemen, Computern und Telekommunikation bis hin zu biomedizinischer Technik, elektrischer Energie und Unterhaltungselektronik reichen. Weitere Informationen sind verfügbar unter http://www.ieee.org.

Tania Olabi-Colon, Director Marketing Communications
+1 732 562-3958, t.olabi@ieee.org

Olivia Wang, Associate Marketing Communications Manager
+1 732-562-5375, wang.x@ieee.org

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
13:37 BUSINESS WIRE: Argo Blockchain PLC annuncia un collocamento privato da 22,4 milioni di sterline presso investitori istituzionali e l'espansione delle sue capacità di mining
12:27 BUSINESS WIRE: L&T Technology Services classificato come leader globale dei servizi ER&D Pure-Play da Zinnov
11:40 BUSINESS WIRE: Topcon annuncia l’esposizione e i simposi virtuali di eyeRISE 2021
11:01 BUSINESS WIRE: Jan Gräfe ist neuer Geschäftsführer beim Gründerfonds Ruhr
10:55 BUSINESS WIRE: Guardant Health e l’Istituto di Oncologia Vall d’Hebron annunciano una partnership per istituire il primo servizio europeo di test bioptici liquidi con base a Guardant
10:46 BUSINESS WIRE: XYLEM Trading Ltd sigla un accordo relativo a un’opzione put del valore di 35 milioni di dollari con LDA Capital finalizzato all’acquisizione di una partecipazione di controllo in Madison Financial Services Plc (MFIN:ZL)
10:46 BUSINESS WIRE: XYLEM Trading Ltd schließt Verkaufsoptionsvereinbarung in Höhe von 35 Mio. USD mit LDA Capital ab für die Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an Madison Financial Services Plc (MFIN:ZL)
09:30 BUSINESS WIRE: Reply sigla un accordo con AWS per lo sviluppo di soluzioni di settore REPLY S.P.A. EO 0,13 95,30 +1,28%
09:30 BUSINESS WIRE: Reply unterzeichnet Vereinbarung mit AWS zur Entwicklung von Branchenlösungen REPLY S.P.A. EO 0,13 95,30 +1,28%
08:00 BUSINESS WIRE: Radioline führt erste Radio-App ein, die mit der neuen Smartwatch GT 2 Pro von Huawei kompatibel ist
Rubrik: Finanzmarkt
15:14 Aktien Frankfurt: Dax legt nach Rücksetzer wieder zaghaft zu MDAX® (Performance) 31.186,84 +0,49%
15:13 Bund strebt deutlich schnellere Corona-Eindämmung an
15:03 IRW-News: Palladium One Mining Inc. : Erste Infill-Bohrungen von Palladium One liefern hohe Erzgehalte und Kontinuität bei Kaukua South in Finnland PALLADIUM ONE MNG INC. 0,212 +4,950%
15:01 Wissenschaftlerin rät zu kurzem harten Lockdown zur Fallzahlsenkung
15:00 Verdi: 'Vielfach fast volle Gruppen in den Kitas'
15:00 Kremlgegner Nawalny nach Rückkehr in Russland zu Haft verurteilt
14:56 ROUNDUP: Zweite Runde der Metall-Tarifverhandlungen für den Norden vertagt
14:56 HINWEIS/US-Anleihen: Kein Handel wegen Feiertag
14:52 Bundesinnenministerium schließt Grenzkontrollen nicht aus
14:48 DGAP-Stimmrechte: Delivery Hero SE (deutsch) Delivery Hero SE 129,80 +2,24%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 03 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen