DAX®13.648,07-1,61%TecDAX®3.398,60+0,18%Dow Jones 3030.567,07-1,20%Nasdaq 10013.293,57-1,46%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: Lunaphore meldet Gründung eines neuen wissenschaftlichen Beirats

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

LAUSANNE, Schweiz (BUSINESS WIRE) 14.01.2021

Lunaphore Technologies SA, ein Schweizer Life-Science-Unternehmen, das innovative Geräte der nächsten Generation für die Krebsforschung entwickelt, meldet die Gründung seines wissenschaftlichen Beirats. In den Beirat wurden zwei Experten auf dem Gebiet der Immuno-Onkologie (IO) berufen, die strategische Beratung bei den F&E-Aktivitäten und bei der Entwicklung des Produktportfolios des Unternehmens leisten werden.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210114005821/de/

Es wird die Aufgabe des Beirats sein, strategische Erkenntnisse einzubringen, die es Lunaphore ermöglichen, auf dem Gebiet der hochdimensionalen Analyse von Gewebeproben eine Führungsposition einzunehmen. Der wissenschaftliche Beirat wird in den kommenden Jahren auch den Aufbau wissenschaftlicher Partnerschaften mit wichtigen Stakeholdern unterstützen.

Der neugegründete wissenschaftliche Beirat von Lunaphore besteht aus folgenden Mitgliedern:

  • Prof. Dr. med. Paolo A. Ascierto

Dr. Paolo A. Ascierto ist Direktor der Abteilung für Melanome, Krebsimmuntherapie und Entwicklungstherapeutika am Nationalen Tumorinstitut im italienischen Neapel. Seine Forschungsgebiete umfassen die Genetik und Proteomik von Melanomen, die Beurteilung neuer molekularer Marker für die Tumorprogression, biochemisches und immunologisches Monitoring, Immuntherapie und Vakzinierungsbehandlungen bei soliden Tumoren sowie Kombinationsstrategien mit der Immuno-Onkologie. Er ist Mitglied des Lenkungsausschusses der Society of Melanoma Research (SMR) und des Vorstands der Society of ImmunoTherapy of Cancer (SITC), Präsident der Fondazione Melanoma Onlus sowie der Campania Society of ImmunoTherapy of Cancer (SCITO). Darüber hinaus ist er leitender Redakteur der Annals of Oncology für den Bereich Immuno-Onkologie, Chefredakteur der Rubrik Kombinationsstrategien des Journal of Translational Medicine und leitender Redakteur des Journal of ImmunoTherapy of Cancer. Er war Studienleiter bei bislang mehr als 100 klinischen Studien und ist Autor von mehr als 450 Publikationen in renommierten Fachzeitschriften.

  • Dr. Jérôme Galon

Dr. Jérôme Galon ist Forschungsdirektor am INSERM (staatliches französisches Institut für Gesundheit und medizinische Forschung) und Leiter des Labors für integrative Krebsimmunologie am Cordeliers-Forschungszentrum in Paris. Dr. Galon hat den Begriff der Krebs-Immun-Kontextur geprägt. Er leistete Pionierarbeit im Bereich des Immunoscore und ist Principal Investigator des weltweiten Immunoscore-Konsortiums. Seine wissenschaftlichen Leistungen wurden mit zahlreichen Auszeichnungen wie dem William B. Coley Award, der Auszeichnung der französischen Akademie der Wissenschaften, der französischen Akademie der Medizin und mit dem European Inventor Award 2019 gewürdigt. Er ist Mitbegründer des Unternehmens HalioDx und Vorsitzender von dessen wissenschaftlichem Beirat.

„Ich freue mich sehr, dass so herausragende Experten aus dem Bereich der Immuno-Onkologie Mitglieder unseres wissenschaftlichen Beirats sind“, so Dr. Dupouy, CTO von Lunaphore. „Ihre Kompetenz in diesem Fachgebiet wird entscheidend dafür sein, unsere Forschungsanstrengungen auf die vielversprechendsten Anwendungen im Bereich der Immuno-Onkologie zu konzentrieren und unsere wissenschaftlichen Kooperationen in aller Welt auszubauen.“

„Der Schlüssel für die Immunreaktion liegt in der Mikroumgebung des Tumors“, so Dr. Ascierto. „Bei Lunaphore verfügt man über eine Technologie, die eine solche Beurteilung erleichtern und entscheidende Beiträge zum Forschungsfeld der Immuntherapie leisten kann.“

„Bei Lunaphore entwickelt man schnelle automatisierte Gewebefärbeinstrumente, die auf einer innovativen Mikrofluid-Technologie basieren und ein großes Potenzial für vielfältige Forschungsanwendungen aufweisen“, so Dr. Galon. „Ich freue mich auf die Hyperplex-Immunfluoreszenz-Instrumente der nächsten Generation.“

Über Lunaphore

Lunaphore Technologies S.A. ist ein Schweizer Unternehmen, das den Bereich der Gewebeanalytik in der Krebsforschung durch die Entwicklung innovativer Plattformen für die Gewebefärbung und Bildgebung grundlegend verändert. Die preisgekrönte Technologie auf der Basis hochpräziser Mikrofluidik heißt FFeX (Fast Fluidic Exchange). Damit lassen sich komplexe Assays automatisieren, wodurch umfassende Daten viel schneller als mit herkömmlichen Methoden gewonnen werden können. Lunaphore wurde 2014 mit der Vision gegründet, Omics-Ansätze für die Gewebediagnostik zu entwickeln. Es ist als eines der innovativsten Unternehmen im In- und Ausland anerkannt. Weitere Informationen über Lunaphore und seine Produkte sind verfügbar unter www.lunaphore.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Irene Tamayo
Lunaphore Corporate Communications
E-Mail: communications@lunaphore.com
Tel.: +41 21 353 58 22

Andrea Büchler
Lunaphore Finance and Business Development
E-Mail: andrea.buechler@lunaphore.com
Tel.: +41 79 598 40 73

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
17:16 BUSINESS WIRE: C3 AI reinventa l’AI senza codice con il lancio di C3 AI Ex Machina
17:02 BUSINESS WIRE: Randstad Studie zu Wettbewerbsfähigkeit deutscher und französischer Industrieunternehmen
17:00 BUSINESS WIRE: „KI für alle“: SugarCRM präsentiert mit SugarPredict ein datengestütztes KI-System zur Optimierung von Vertriebsprozessen
16:42 BUSINESS WIRE: UserTesting führt neue Testtypen und interaktive Visualisierungsfunktionen ein, um Unternehmen einen besseren Einblick und eine bessere Intuition für Kunden zu bieten
15:38 BUSINESS WIRE: Takeda erreicht Kohlenstoffneutralität im Jahr 2020
15:38 BUSINESS WIRE: Temenos estende la collaborazione con Schroders per Wealth Front Office
15:19 BUSINESS WIRE: Token si assicura 15 milioni di dollari USA in finanziamenti di Serie B per potenziare i pagamenti aperti in tutta Europa
14:18 BUSINESS WIRE: Philip Morris International Named to the 2021 Bloomberg Gender-Equality Index, Recognizing Company’s Commitment to Advancing Gender Equity Philip Morris International 67,76 +1,39%
14:00 BUSINESS WIRE: UnitedLex Integrates Microsoft Cloud to Globally Scale Digital Transformation of Legal Services
12:10 BUSINESS WIRE: Phones, Payments and the Pandemic: Covid’s Impact on How We Communicate and Spend Money
Rubrik: Finanzmarkt
17:20 EU weitet Corona-Einreisestopp auf Japan aus
17:19 Fraktionsübergreifende Initiative im Bundestag zur Sterbehilfe
17:19 Britische Corona-Variante war schon Anfang Dezember in Tschechien Pfizer Inc. 30,26 -1,55%
17:18 ROUNDUP: Dutzende Verletzte bei Protesten gegen Armut im Libanon
17:18 Biden treibt US-Klimaschutzpolitik voran - 'keine Zeit zu verlieren'
17:18 Devisen: Euro gerät deutlich unter Druck - EZB-Aussagen belasten EUR/USD Wechselkurs: Euro / US Dollar 1,2106 -0,4600%
17:05 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 27.01.2021 - 17.00 Uhr
17:02 BUSINESS WIRE: Randstad Studie zu Wettbewerbsfähigkeit deutscher und französischer Industrieunternehmen
17:00 BUSINESS WIRE: „KI für alle“: SugarCRM präsentiert mit SugarPredict ein datengestütztes KI-System zur Optimierung von Vertriebsprozessen
16:57 ROUNDUP 2: Der Aufschwung lässt auf sich warten

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Kurse der Lufthansa-Aktie konnte sich seit November 2020 etablieren und zeigen seither einen stabilen, wenngleich überaus volatilen Aufwärtstrend. Dennoch lief der Start ins neue Jahr nicht ganz rund und so verlor der Titel doch stetig an Wert. Ist der Höhenflug gar schon wieder vorbei?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen