DAX ®12.733,45+1,64%TecDAX ®3.041,57+1,27%Dow Jones26.287,03+1,78%NASDAQ 10010.604,06+2,53%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: Neue MobileIron-Studie: Führungskräfte der C-Suite sind eine Schwachstelle in der mobilen Sicherheit von Unternehmen

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

74% der IT-Entscheidungsträger geben an, dass C-Level-Entscheider am ehesten lockere mobile Sicherheitsrichtlinien fordern, obwohl sie stark von Cyberangriffen betroffen sind

MÜNCHEN (BUSINESS WIRE) 28.05.2020

MobileIron veröffentlichte heute die Ergebnisse seiner „Trouble at the Top“-Studie. Aus der Umfrage geht hervor, dass die C-Suite die Gruppe innerhalb einer Organisation ist, die am ehesten lockere mobile Sicherheitsrichtlinien fordert (74%) obwohl die Top Level-Entscheider oft zum Ziel von Cyberkriminalität werden.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200528005064/de/

Die Studie fasst die Antworten von 300 IT-Entscheidungsträgern in Unternehmen aus den Benelux-Ländern, Frankreich, Deutschland, Großbritannien und den USA zusammen sowie von 50 Führungskräften der C-Suite aus Großbritannien und den USA. Viele C-Level-Entscheider sind unzufrieden mit den mobilen Sicherheitsrichtlinien in ihren Unternehmen und bitten häufig darum, diese zu umgehen. Im Folgenden sind die wichtigsten Ergebnisse der Studie aufgeführt:

  • Mehr als zwei Drittel (68%) der C-Level-Führungskräfte gaben an, dass die IT-Sicherheit ihre persönliche Privatsphäre gefährdet. 62% behaupteten, die Sicherheitsrichtlinien schränken die Nutzung ihres Geräts ein und 58% hielten die IT-Sicherheit für zu komplex, um sie zu verstehen.
  • 76% der Entscheidungsträger gaben zu, im vergangenen Jahr gefordert haben, eines oder mehrerer Sicherheitsprotokolle ihrer Organisation zu umgehen. Davon verlangten 47% den Netzwerkzugang durch ein nicht autorisiertes Gerät, 45% drängten zur Umgehung der Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) und 37% wollten Zugang zu Geschäftsdaten auf einer nicht unterstützten Anwendung.

"Diese Ergebnisse sind besorgniserregend, weil all diese Ausnahmen für die C-Suite das Risiko einer Datenschutzverletzung drastisch erhöhen.", sagte Brian Foster, SVP Product Management, MobileIron. "Der Zugriff auf Geschäftsdaten mit einem privaten Gerät oder einer nicht autorisierten Anwendung führt dazu, dass Daten außerhalb von geschützten Umgebungen gelangen. Damit werden kritische Informationen für Cyberkriminelle plötzlich zugänglich. Als wäre dies noch nicht problematisch genug, umgehen viele Führungskräfte sogar die MFA, die Unternehmen vor dem Diebstahl von Anmeldeinformationen schützen soll. Gestohlene Login-Daten sind immer noch die Hauptursache für schwere Datenschutzverletzungen.“

Die Studie zeigte auch, dass C-Level-Entscheider besonders anfällig für Cyberattacken sind:

  • 78% der IT-Entscheidungsträger gaben an, dass die C-Suite am häufigsten von Phishing-Angriffen betroffen ist, und 71% erklärten, dass diese Zielgruppe dann auch am wahrscheinlichsten solchen Angriffen zum Opfer fällt.
  • 72% der IT-Entscheider stellten fest, dass die höheren Führungskräfte am häufigsten Passwörter vergessen oder Hilfe beim Zurücksetzen ihrer Passwörter benötigen.

"Solche Umfrageresultate offenbaren ein Spannungsfeld zwischen Geschäftsführern und IT-Abteilungen. Die IT-Abteilung betrachtet die C-Suite als das schwächste Glied in der Cybersicherheit, während die Führungskräfte sich selbst oft über die Sicherheitsvorgaben erhaben sehen.", sagte Foster. "In modernen Unternehmen darf Cybersicherheit kein optionales Extra sein. Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie über ein dynamisches Sicherheitsfundament verfügen, das für jeden Mitarbeiter problemlos anwendbar ist. Das bedeutet, die Mitarbeiter sollten mobile Sicherheit ohne großen Aufwand wahren können. Dabei ist aber entscheidend, dass niemand in seiner Produktivität eingeschränkt wird, das Gefühl hat unter Beobachtung zu stehen oder sich um die eigene Privatsphäre sorgen muss.“

Ein kostenloses Exemplar des Umfrageberichts können Sie hier downloaden.

Über MobileIron

MobileIron definiert die Unternehmenssicherheit neu mit der branchenweit ersten mobilzentrierten Zero-Trust-Plattform, die auf der Grundlage von Unified Endpoint Management (UEM) aufgebaut ist, um den Zugriff auf und den Schutz von Daten im gesamten Unternehmen unbegrenzt zu sichern. Zero Trust setzt voraus, dass sich Cyberkriminelle bereits im Netzwerk befinden und der sichere Zugriff durch einen "never trust, always verify"-Ansatz bestimmt wird. MobileIron geht über Identitätsmanagement und Gateway-Ansätze hinaus, indem es einen umfassenderen Satz von Attributen verwendet, bevor der Zugriff gewährt wird. Ein mobilfunkzentrierter Zero-Trust-Ansatz validiert das Gerät, stellt den Benutzerkontext her, prüft die Autorisierung von Anwendungen, verifiziert das Netzwerk und erkennt und behebt Bedrohungen, bevor ein sicherer Zugriff auf ein Gerät oder einen Benutzer gewährt wird.

Die MobileIron-Sicherheitsplattform basiert auf der Grundlage der preisgekrönten und branchenführenden Unified Endpoint Management (UEM)-Funktionen mit zusätzlichen Zero-Trust Enabling-Technologien, einschließlich Zero-Sign-On (ZSO), Multi-Factor-Authentifizierung (MFA) und Mobile Threat Defense (MTD). Über 20.000 Kunden, einschließlich der weltweit größten Finanzinstitute, Nachrichtendienste und anderer stark regulierter Unternehmen, haben sich für MobileIron entschieden, um eine nahtlose und sichere User Experience zu ermöglichen, indem sichergestellt wird, dass nur autorisierte Benutzer, Geräte, Anwendungen und Dienste auf Unternehmensressourcen zugreifen können.

Medienkontakt
Martin Stummer / Maximilian Koob
HBI Helga Bailey GmbH - International PR & MarCom
mobileiron@hbi.de
+49-89-99 38 87-34 /-47

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
03:53 BUSINESS WIRE: rf IDEAS® fügt HID® Mobile Access seinem Angebot WAVE ID® Mobile hinzu
00:59 BUSINESS WIRE: rf IDEAS® aggiunge l’accesso HID® Mobile alla sua proposta WAVE ID® Mobile
00:52 BUSINESS WIRE: Neues globales Programm der UC Berkeley für Studienanfänger bietet Online-Option „Studieren im Ausland“ an
06.07. BUSINESS WIRE: WEP Clinical collabora con Nabriva Therapeutics per la fornitura per uso compassionevole di XENLETA® (lefamulin)
06.07. BUSINESS WIRE: Il nuovo programma di UC Berkeley Global per gli studenti del primo anno offre un’opzione di “studio all’estero” online
06.07. BUSINESS WIRE: Echosens: Britische Prüforganisation für medizinische Technologien NICE veröffentlicht Briefing zur FibroScan-Leberuntersuchung in der Primärversorgung
06.07. BUSINESS WIRE: WEP Clinical kooperiert mit Nabriva Therapeutics bei der Versorgung einzelner Patienten mit XENLETA® (Lefamulin)
06.07. BUSINESS WIRE: Pudu Robotics ha raccolto oltre 15 milioni nel quadro di un finanziamento di serie B, con Meituan come investitore esclusivo
06.07. BUSINESS WIRE: I LED a spettro naturale SunLike di Seoul Semiconductor adottati da Fiberli Grow Light per progetti di orticoltura in Turchia
06.07. BUSINESS WIRE:  Echosens annuncia la pubblicazione da parte del NICE - organismo di valutazione delle tecnologie sanitarie del Regno Unito - di un briefing sull'innovazione MedTech sull'esame del fegato FibroScan nell’assistenza sanitaria di base
Rubrik: Finanzmarkt
08:01 DGAP-News: Exasol AG gibt Überblick zum ersten Halbjahr 2020 (deutsch) EXASOL AG NA O.N. 12,78 -1,99%
08:00 DGAP-News: sino AG | High End Brokerage: Trades gegenüber Vorjahresmonat mehr als verdreifacht; 127.761 ausgeführte Orders, +41,71 % gegenüber Vormonat, + 213,77 % ggü. Juni 2019 (deutsch) SINO AG 12,70 -0,78%
08:00 DGAP-News: Brockhaus Capital Management AG: Technologiegruppe BCM legt Platzierungspreis für Privatplatzierung vor der geplanten Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse auf EUR 32,00 je Aktie fest (deutsch)
07:57 ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank nimmt Osram mit 'Hold' wieder auf - Ziel 41 Euro OSRAM LICHT AG NA O.N. 42,26 +0,19%
07:57 WDH/ROUNDUP 2: HeidelbergCement muss Milliarden abschreiben - Aktie stürzt ab HEID. CEMENT 47,50 +2,26%
07:56 Angst vor Sicherheitsgesetz: TikTok zieht sich aus Hongkong zurück
07:55 Ölpreise geben leicht nach
07:50 ANALYSE-FLASH: Barclays hebt Ziel für Shop Apotheke auf 135 Euro - 'Overweight' SHOP APOTHEKE EUROPE INH. 127,60 +0,31%
07:36 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger warten nach Kurssprung ab TecDAX ® 3.041,57 +1,27%
07:31 Devisen: Euro weiter über 1,13 US-Dollar EUR/USD 1,1302 -0,0752%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Ab Mitte des nächsten Jahres sollen alle Kunststoff-Einwegprodukte aus den Regalen verschwinden. Sehen Sie da ein Problem?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen