DAX ®11.137,14-0,96%TecDAX ®2.481,30-1,80%S&P FUTURE2.676,50-0,73%Nasdaq 100 Future6.603,25-1,03%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: QIAGEN geht zum Ausbau der Biomarker-Forschung in Manchester Partnerschaft mit GB ein

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Durch öffentlich-private Allianzen wird ein weltführender Genomik-Campus erschaffen und die Kommerzialisierung vorangetrieben

MANCHESTER, England, & HILDEN, Deutschland (BUSINESS WIRE) 11.07.2018

QIAGEN N.V. (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute eine Partnerschaft mit mehreren Organisationen zur Erschaffung eines globalen Genomik-Campus im britischen Manchester für Innovationen, Life Sciences, translationale Wissenschaften und molekulare Diagnostik bekannt. QIAGEN arbeitet mit Health Innovation Manchester zusammen, der Partnerschaft, die das gesamte Spektrum öffentlicher, akademischer und klinischer Ressourcen der Region vereint, um einen weltführenden Genomik-Campus im Herzen von Manchesters Health Innovation District aufzubauen, in dessen Zentrum QIAGENs European Centre of Excellence for Precision Medicine und das Drehkreuz für Diagnostikentwicklung steht.

„Es handelt sich um einen zentralen Schritt für Groß-Manchesters Life-Science-Branche, die sich auch bisher schon positiv hervorgetan hat. Der neue Health-Innovation-Campus mit QIAGEN im Zentrum stützt das weitere Wachstum der Unternehmen, deren Geschäftsaktivität sich um die Zukunft der Medizin und Gesundheitsfürsorge dreht, und zementiert unsere Position als Weltführer in der Präzisionsmedizin“, so Rowena Burns, Chair of Health Innovation Manchester and Manchester Science Partnerships. „Genau dafür wurde Health Innovation Manchester erschaffen. Gemeinsam mit dem uns übertragenen Gesundheits- und Sozialfürsorgesystem verschafft uns dies eine mächtige Position zur Sicherung der Bevölkerungsgesundheit.“

„Unter Nutzung von QIAGENs reichhaltigem Erfahrungsschatz in Manchester können die Partnerschaften die Innovation als Grundlage für die Entwicklung wertvoller Molekulartests beschleunigen - eine echte Win-Win-Situation, in der QIAGEN, der globale Marktführer in Sample-to-Insight-Lösungen, und bedeutendes intellektuelles Kapital in Großbritannien vereint und die molekulare Biomarker-Forschung und spätere Entwicklung neuer und vielversprechender Diagnostik-Assays angetrieben werden“, freut sich Peer M. Schatz, Chief Executive Officer of QIAGEN. „Diese Kollaborationsinitiative könnte als Innovationsinkubator wirken und die Übertragung genomischer Biomarker in die klinische Anwendung fördern, sodass sich ein direkter Nutzen für unsere Kunden und Patienten überall dort ergibt, wo fortgeschrittene Diagnostik benötigt wird.“

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter dem folgenden Link

###

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

QIAGEN
Investor Relations
John Gilardi
+49 2103 29 11711
oder
Sarah Fakih
+49 2103 29 11457
E-Mail:ir@QIAGEN.com
oder
Public Relations
Robert Reitze
+49 2103 29 11676
E-Mail: pr@QIAGEN.com

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
09:31 BUSINESS WIRE: Saif bin Zayed eröffnet „Interreligiöse Allianz für sicherere Gemeinschaften: Würde des Kindes beim digitalen Weltforum (Interfaith Alliance for Safer Communities: Child Dignity in the Digital World Forum)“
07:30 BUSINESS WIRE: Ipsen and 3BP announce First Patient Dosed in Phase I/II study for first-in-class radionuclide (IPN01087)
07:00 BUSINESS WIRE: Gemalto erweitert Präsenz mit Rechenzentren in Europa zur Unterstützung cloudbasierter Zugangsmanagementdienste
07:00 BUSINESS WIRE: Energy Vault gibt die kommerzielle Verfügbarkeit einer innovativen gewerblichen Energielagerungstechnologie, die beispiellosen wirtschaftlichen Vorteilen anbietet, bekannt
06:53 BUSINESS WIRE: Tempo jetzt im mehrheitlichen Besitz von Diversis Capital
05:06 BUSINESS WIRE: Einsatz von Synacor Zimbra im Anstieg begriffen, da Kunden sich den neuesten Kooperationsfähigkeiten zuwenden
03:47 BUSINESS WIRE: Tempo annuncia una nuova titolarità della quota di maggioranza detenuta da Diversis Capital
02:55 BUSINESS WIRE: Valence berät Golden Gate bei der Übernahme von Active Minerals
01:22 BUSINESS WIRE: Axonics® kündigt vollständige Ausübung des Optionsrechts der Emissionsbanken zum Kauf zusätzlicher Aktien an
19.11. BUSINESS WIRE: Aumentano le installazioni di Zimbra di Synacor, mentre i clienti adottano le nuovissime capacità collaborative
Rubrik: Finanzmarkt
11:47 OTS: Capital, G+J Wirtschaftsmedien / Allianz diskutiert Ausstieg aus ...
11:43 Tschechien erhöht Mindestlohn
11:37 ROUNDUP: Streit um EU-Budget eskaliert - Oettinger muss neuen Vorschlag machen
11:37 ROUNDUP: Wirecard erwartet auch 2019 kräftigen Gewinnanstieg
11:31 Scholz: Risiken für weiteres Wachstum nehmen zu
11:30 DGAP-DD: Aladdin Blockchain Technologies Holding SE (deutsch)
11:28 Haushaltskonflikt belastet italienische Finanzmärkte
11:27 DGAP-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
11:26 Original-Research: Deutsche Rohstoff AG (von First Berlin Equity Research Gmb...
11:09 Aktien Europa: Konjunktursorgen und Italiens Haushalt belasten
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei anmelden!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Amazon-Chef Jeff Bezos glaubt daran, dass Amazon früher oder später scheitern wird. Große Konzerne hätten tendenziell eine Lebenserwartung von etwas über 30 Jahren. Glauben Sie auch, dass es Amazon irgendwann nicht mehr geben wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen