DAX ®13.137,70-0,16%TecDAX ®2.994,40-0,36%Dow Jones27.805,73-0,06%NASDAQ 1008.266,66-0,21%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: Schlumberger gibt Rücknahme von vorrangigen Schuldverschreibungen bekannt

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

100 % der ausstehenden 2020 fälligen vorrangigen Schuldverschreibungen zu 3,000 %, der 2021 fälligen vorrangigen Schuldverschreibungen zu 4,50 % und der 2022 fälligen vorrangigen Schuldverschreibungen zu 3,60 % werden zurückgenommen

HOUSTON, Texas (USA) (BUSINESS WIRE) 23.10.2019

Schlumberger Limited („Schlumberger“) gab heute bekannt, dass die Schlumberger Holdings Corporation, eine indirekte hundertprozentige Tochtergesellschaft von Schlumberger („SHC“), den gesamten ausstehenden Kapitalbetrag der 2020 fälligen vorrangigen Schuldverschreibungen zu 3,000 % (die „Schuldverschreibungen 2020“) zurücknehmen wird und dass die Cameron International Corporation, eine indirekte hundertprozentige Tochtergesellschaft von Schlumberger („Cameron“), den gesamten ausstehenden Kapitalbetrag der 2021 fälligen vorrangigen Schuldverschreibungen zu 4,50% (die „Schuldverschreibungen 2021“) und den gesamten ausstehenden Kapitalbetrag der 2022 fälligen vorrangigen Schuldverschreibungen zu 3,60 % (die „Schuldverschreibungen 2022“, und zusammen mit den Schuldverschreibungen 2020 und den Schuldverschreibungen 2021 die „Schuldverschreibungen“) zurücknehmen wird. Das Rücknahmedatum für alle Serien an Schuldverschreibungen ist der 21. November 2019 (das „Rücknahmedatum“).

Der Gesamtkapitalbetrag der ausstehenden Schuldverschreibungen 2020 beträgt 416.044.000 USD, der Gesamtkapitalbetrag der ausstehenden Schuldverschreibungen 2021 beträgt 126.193.000 USD und der Gesamtkapitalbetrag der ausstehenden Schuldverschreibungen 2022 beträgt 105.779.000 USD. Die Schuldverschreibungen werden am Rücknahmedatum zu einem Rücknahmepreis für jede Serie an Schuldverschreibungen zurückgenommen, der (a) 100 % des zurückgenommenen Gesamtkapitalbetrags entspricht, zuzüglich (b) aufgelaufener und nicht gezahlter Zinsen auf die Schuldverschreibungen seit dem letzten Zinszahlungsdatum bis zum, jedoch ausschließlich des Rücknahmedatums, und zuzüglich (c) eines Kündigungsaufgelds, das drei Geschäftstage vor dem Rücknahmedatum gemäß den Bestimmungen der jeweiligen Serie an Schuldverschreibungen und des für diese Serie an Schuldverschreibungen geltenden Schuldverschreibungsvertrags zu berechnen ist. Am und nach dem Rücknahmedatum laufen keine Zinsen auf die Schuldverschreibungen mehr auf und die Schuldverschreibungen sind nicht mehr ausstehend.

Rücknahmemitteilungen werden vom zuständigen Treuhänder jeder Serie an Schuldverschreibungen an alle derzeit registrierten Inhaber der jeweiligen Serie an Schuldverschreibungen gesendet.

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden US-Wertpapiergesetze – das heißt Aussagen zu zukünftigen Ereignissen, nicht vergangenen Ereignissen. Solche Aussagen enthalten oft Wörter wie „erwarten“, „mögen“, „glauben“, „planen“, „schätzen“, „beabsichtigen“, „voraussehen“, „sollte“, „könnte“, „wird“, „voraussehen“, „wahrscheinlich“ und andere ähnliche Wörter. Zukunftsgerichtete Aussagen behandeln Themen, die in unterschiedlichem Maße ungewiss sind, z. B. Aussagen bezüglich der Bedingungen und des Zeitpunkts der Rücknahme jeder Serie an Schuldverschreibungen. Weder Schlumberger noch SHC oder Cameron können irgendeine Garantie abgeben, dass sich diese Aussagen als richtig erweisen werden. Diese Aussagen unterliegen unter anderem den Risiken und Unwägbarkeiten, die in den aktuellen bei der Securities and Exchange Commission eingereichten oder hinterlegten Formularen 10-K, 10-Q und 8-K von Schlumberger erläutert werden. Tatsächliche Ergebnisse können erheblich von denen abweichen, die in Schlumbergers zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten lediglich zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und Schlumberger verneint jegliche Absicht zur Überarbeitung oder öffentlichen Aktualisierung solcher Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitiger Gegebenheiten und lehnt jegliche derartige Verpflichtung ab.

Simon Farrant – Vice President of Investor Relations, Schlumberger Limited
Joy V. Domingo – Director of Investor Relations, Schlumberger Limited

Büro +1 713 375 3535
investor-relations@slb.com

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen