DAX®11.556,48-0,36%TecDAX®2.813,38-0,77%Dow Jones 3026.501,60-0,59%Nasdaq 10011.052,95-2,62%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: swIDch: Warum zahlenlose Karten nicht ausreichen, um gegen Zahlungsbetrug vorzugehen

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

LONDON (BUSINESS WIRE) 14.04.2020

Das in Großbritannien ansässige Cybersicherheits-Startup swIDch kündigte eine alternative Technologie an, mit der die Einschränkungen der zahlenlosen Karten durch die Verwendung dynamischer PANs (primäre Kontonummer) überwunden werden können, wodurch eine neue Sicherheitsumgebung im Zahlungsprozess geschaffen wird.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200414005049/de/

Die Eliminierung von Nummern auf Zahlungskarten erhöht die Sicherheit, wenn Kunden ihre Karte verlieren. Hacker können jedoch Schwächen bei Online-Zahlungen ausnutzen.

Zahlenlose Karten scheinen ein neuer Trend im Finanzwesen zu sein, verbunden mit einem beträchtlichen Wachstum von E-Wallet-Diensten. Die Kreditkarte von Apple, GrabPay in Asien und einige europäische Fintechs planen die Einführung dieses Produkts mit vergleichbaren Vorteilen. Der Zweck von zahlenlosen Karten ist es, die Sicherheit zu erhöhen. Sie verringern das Risiko des Verlusts personenbezogener Daten, wenn die Karte in die falschen Hände gerät. Wenn es jedoch um Online-Zahlungen geht, besteht nach wie vor die Gefahr, dass die Anmeldedaten der Kunden zur Zielscheibe von CNP-Betrug (Card Not Present) werden. Dies liegt daran, dass die Karteninformationen des Kunden statisch sind.

Bei Online-Zahlungen werden die Kunden häufig aufgefordert, ihre Kartendaten einzugeben. Bei zahlenlosen Karten können sie ihre Kartennummer in der App des Ausstellers einsehen. Bei diesem Verfahren können die statischen PANs von Hackern ausgespäht werden, und die Karteninhaber werden Opfer von CNP-Betrug. Eine weitere Folge der Verwendung statischer PANs sind BIN-Angriffe (Bank Identification Number), bei denen Cyberkriminelle die BIN-Nummern in Erfahrung bringen und systematisch potenziell gültige Kartennummern generieren können.

Um CNP-Betrug zu verhindern, setzen E-Wallet-Anbieter Tokenisierungstechnologie ein, um sensible Daten durch mobile Zahlungen zu ersetzen. Allerdings haben nur 35 % der Online-Händler diese Technologie eingeführt, so dass die verbleibenden Händler anfällig für CNP-Betrug sind.

Während einige Banken virtuelle Einwegkarten als Lösungsansatz verwenden, sind die Kosten für die Unterhaltung dieses Dienstes unerschwinglich. Was wäre, wenn Kunden dynamische virtuelle Karten ohne Internetverbindung für jede Online-Transaktion generieren könnten und dadurch die Kosten für die Banken reduzieren würden?

swIDch hat die „Dynamic Virtual PAN“-Technologie für Unternehmen eingeführt, die eine Lösung für zahlenlose Karten anbieten. Bei dieser patentierten Technologie handelt es sich um eine komplette API-gesteuerte CNP-Sicherheitslösung, die statische durch dynamische PANs ersetzt und Zugriffspunkte für Hacker eliminiert.

swIDch entwickelt zudem eine biometrisch gesteuerte „Digital Display Card“, die eine dynamische Kartennummer zur Authentifizierung anzeigt. Die Karte hat keine Batterie und verwendet stattdessen ein Energiegewinnungssystem, um Strom von NFC-Geräten zu beziehen. Das Unternehmen plant, die neuen digitalen Karten im Juni 2020 in Zusammenarbeit mit den Kartenherstellern auf den Markt zu bringen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

swIDch Ltd.
Su Hyun Luquet
+44 7951 409 765
info@swidch.com

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
30.10. BUSINESS WIRE: Il mercato globale degli smartphone mostra segni di ripresa nel terzo trimestre
30.10. BUSINESS WIRE: INX beantragt Notierung an der kanadischen Wertpapierbörse CSE
30.10. BUSINESS WIRE: Veracyte rende noto che i nuovi dati pubblicati sul Journal of Clinical Oncology lasciano intendere che i fondamenti della genomica del test diagnostico del carcinoma mammario Prosigna migliorano le prestazioni diagnostiche
30.10. BUSINESS WIRE: Transphorm veröffentlicht neueste Daten zur Zuverlässigkeit von Hochspannungs-GaN
30.10. BUSINESS WIRE: Flüssigbiopsietest Lung EpiCheck® von Nucleix erkennt Lungenkrebs im Frühstadium bei Hochrisiko-Rauchern in 85 % der Fälle, Studie im European Respiratory Journal veröffentlicht
30.10. BUSINESS WIRE: INX presenta domanda di quotazione alla Canadian Securities Exchange (CSE)
30.10. BUSINESS WIRE: Weltweiter Smartphone-Markt zeigt im dritten Quartal Anzeichen einer Erholung
30.10. BUSINESS WIRE: Morrow Sodali: Governance Experten erwarten striktere Anforderungen
30.10. BUSINESS WIRE: Velodyne-Lidar-Sensoren treiben LineVisions V3-Freileitungs-Überwachungssystem an
30.10. BUSINESS WIRE: Anlässlich des Welttages der Städte der Vereinten Nationen kündigt die G20-Projektgruppe Urban 20 (U20) die Schaffung eines „Global Urban Resilience Fund“ als Reaktion auf COVID-19 an
Rubrik: Finanzmarkt
30.10. NRW-CDU macht Laschet offiziell zum Kandidaten für den Bundesvorsitz
30.10. Keine Fortschritte zu Meeresschutzgebieten bei Antarktis-Konferenz
30.10. IRW-News: TAAT Lifestyle & Wellness Ltd.: Vier Gründe für Ohio: Trotz eines Verkaufs von nahezu 66.000 Einheiten in anderen Märkten gibt Taat-CEO in einem Video eine Erklärung über die Entscheidung zur Markteinführung in Ohio ab TAAT LIFESTYLE+WELLNESS 1,63 +4,49%
30.10. DGAP-DD: niiio finance group AG (deutsch) NIIIO FIN.GRP AG NA O.N. 0,885 -0,562%
30.10. IRW-News: Saturn Oil + Gas Inc.: Saturn Oil & Gas Inc. kündigt Managementwechsel an Saturn Oil & Gas Inc. 0,054 -7,241%
30.10. IRW-News: Grande West Transportation Group Inc.: Grande West geht Partnerschaft mit Lion Smart und BMW über die Elektrik in den Vicinity Bussen ein Grande West Transportation Group 0,835 +1,829%
30.10. WDH/ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Größter Wochenverlust seit März Dow Jones Industrial Average ( 26.501,60 -0,59%
30.10. WDH/Aktien New York Schluss: Größter Wochenverlust für Dow seit März Dow Jones Industrial Average ( 26.501,60 -0,59%
30.10. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Größter Wochenverlust seit März Dow Jones Industrial Average ( 26.501,60 -0,59%
30.10. Aktien New York Schluss: Techs belasten; Größter Wochenverlust für Dow seit März Dow Jones Industrial Average ( 26.501,60 -0,59%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 45 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen