DAX ®12.568,96+0,23%TecDAX ®2.843,67+0,71%Dow Jones25.019,41±0,00%NASDAQ 1007.375,69-0,00%
finanztreff.de
WM Tippspiel
teilnehmen und gewinnen
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: Umfrage: Nur 13 Prozent der Verbraucher befürworten aktuellen Vorschlag der Europäischen Kommission zur Sammelklage

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Zwei Drittel der Verbraucher in der EU sind gegen Sammelklagen ohne Schutzmaßnahmen

BRÜSSEL (BUSINESS WIRE) 11.07.2018

Nur 13 Prozent der europäischen Verbraucher befürworten den aktuellen Vorschlag der Europäischen Union zur Einreichung von Sammelklagen laut einer neuen Fünf-Länder-Umfrage. Außerdem glauben 67 Prozent der EU-Verbraucher, dass die Europäische Union keine Sammelklagen ohne Maßnahmen zum Schutz vor Missbrauch verfügen sollte.

Die neuen Ergebnisse sind Bestandteil einer heute in Brüssel vom Institut für Rechtsreform der US-amerikanischen Handelskammer (Institute for Legal Reform, ILR) veröffentlichten Umfrage, die das globale Meinungsforschungsinstitut WorldThinks durchgeführt hat. An der Umfrage nahmen über 1.000 Erwachsene aus jedem der folgenden EU-Mitgliedsländer teil: Frankreich, Deutschland, die Niederlande, Polen und Spanien. Die Umfragen haben eine mittlere Fehlergrenze von +/- 3,07.

„Ohne wesentliche Schutzmaßnahmen könnte der Vorschlag die EU aufgrund der verbundenen Risiken zur globalen Drehscheibe missbräuchlicher Rechtsstreits machen und Verhältnisse wie in den USA schaffen“, kommentierte Lisa A. Rickard, Präsidentin des ILR. „Die Vorstellung beunruhigt Verbraucher in der EU, die den Vorschlag ablehnen, solange er keine Maßnahmen gegen unzählige Rechtsstreitigkeiten enthält.“

In der Umfrage drückte eine große Mehrheit der EU-Verbraucher ihre Zustimmung zu spezifischen Maßnahmen aus, die

  • das Einverständnis von Verbrauchern voraussetzen, anstatt es Rechtsanwälten zu erlauben, Verbraucher ohne ihr Wissen in Rechtsakten zu vertreten (77 Prozent)
  • vorschreiben, dass Mindeststandards erfüllt werden, bevor ein Richter ein Klageverfahren zulässt (75 Prozent)
  • die Parteien in einem Rechtsstreit zu dem Nachweis verpflichten, dass sie eine gütliche Einigung versucht haben, bevor sie eine Klage einreichen (74 Prozent)
  • verfügen, dass nur eine legitime Interessenvertretung der Verbraucher Verfahren einleiten darf (65 Prozent)

In der Umfrage wurden außerdem die Einstellungen gegenüber Schutzmaßnahmen bei Prozessfinanzierung durch Dritte oder „TPLF“ untersucht, bei der unabhängige Finanzinstitute in Rechtsakte wie Gruppen- oder Sammelklagen investieren und im Gegenzug eine Provision erhalten.

Die wohl populärste Schutzmaßnahme im Fall von TPLF, die die Europäische Kommission nicht in ihren Vorschlag aufgenommen hat, hätte sicherstellen können, dass Prozessfinanziers keine Kontrolle über die Verfahren haben – eine Maßnahme, die von 78 Prozent der Verbraucher befürwortet wurde.

Die vollständige Umfrage kann hier heruntergeladen werden.

Das ILR ist in den Bereichen Gesetzgebung, Politik, Rechtsprechung und Bildungswesen aktiv, um die Reform des Bürgerrechts voranzutreiben. Es ist in den USA auf staatlicher und lokaler Ebene und darüber hinaus auf globaler Ebene tätig.

Die U.S. Chamber of Commerce ist der weltgrößte Unternehmensverband, der die Interessen von mehr als drei Millionen Unternehmen jeglicher Größe, Sektoren und Regionen sowie staatlicher und lokaler Kammern und Branchenverbände vertritt.

www.InstituteforLegalReform.com   @LegalReform   www.freeenterprise.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

U.S. Chamber Institute for Legal Reform
Justin Hakes, +1 202-463-3156

Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
15:34 BUSINESS WIRE: H.I.G. Capital annuncia la vendita di Kondor
15:22 BUSINESS WIRE: Norsk Titanium produce componenti per dimostrazioni spaziali
14:15 BUSINESS WIRE: 1stWEST Mergers & Acquisitions ernennt neuen Managing Director für europäische Medizintechnik, Automatisierung und Chemietransaktionen
11:37 BUSINESS WIRE: BANK OF SINGAPORE È LA PRIMA BANCA PRIVATA DI SINGAPORE A OTTENERE L’AUTORIZZAZIONE UFFICIALE AD APRIRE IN LUSSEMBURGO UNA SOCIETÀ CONTROLLATA DI WEALTH MANAGEMENT
11:36 BUSINESS WIRE: BANK OF SINGAPORE ERHÄLT ALS ERSTE PRIVATBANK AUS SINGAPUR EINE BEHÖRDLICHE GENEHMIGUNG ZUR ERÖFFNUNG EINER TOCHTERGESELLSCHAFT FÜR VERMÖGENSVERWALTUNG IN LUXEMBURG
09:00 BUSINESS WIRE: FPT und IntelliNet schließen sich zusammen, um „One-stop“ - Digital Transformation Services weltweit anzubieten
04:00 BUSINESS WIRE: Alipay and Singapore Tourism Board join hands to boost Chinese tourist spending
14.07. BUSINESS WIRE: Kontaktlose Technologie wird beim FIFA World Cup Russia™ 2018 für 50 Prozent der Einkäufe genutzt
14.07. BUSINESS WIRE: Mindbreeze posizionata nel Quadrante dei leader del Gartner’s 2018 Magic Quadrant for Insight Engines
13.07. BUSINESS WIRE: Koza Altin begrüßt gerichtliche Ablehnung des Aktienkaufvertrags von Akin Ipek
Rubrik: Finanzmarkt
16:14 Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1720 US-Dollar
16:12 DGAP-News: Hi Technological Plastic Industries PLC: Hi Technological Plastic Industries PLC hat mehr Aufträge als sie erfüllen können (deutsch)
16:10 IRW-News: Group Ten Metals Inc.: Group Ten Metals schließt Earn-In im PGE-Ni-Cu-Projekt Kluane ab und erwirbt weitere angrenzende Konzessionsgebiete
16:08 IWF: Lage der Weltwirtschaft wegen politischer Risiken trüber
16:01 Landesarbeitsgericht: Streik bei Neuer Halberg Guss ist legal
16:01 Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG):
16:00 Trump: 'Ein sehr guter Anfang' - Vieraugen-Gespräch mit Putin beendet
15:49 Bundesregierung sieht wachsenden Zeitdruck bei Brexit
15:43 IRW-News: Sernova Corp. : Sernova meldet Abschluss einer Erstplatzierung in Höhe von 2,0 Mio. CAD und Erhöhung des Platzierungsvolumens wegen Überzeichnung
15:43 IRW-News: Sierra Metals Inc: Sierra Metals meldet Produktionsergebnisse des 2. Quartals 2018, einschliesslich eines konsolidierten vierteljährlichen Rekord-Erzdurchsatzes
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 29 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen