DAX ®12.461,91-0,07%TecDAX ®2.583,27-0,76%Dow Jones24.978,41+0,73%NASDAQ 1006.766,26+0,10%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: WeatherRisk und Weatherzone arbeiten partnerschaftlich mit Earth Networks zusammen, um bessere Unwettervorhersagen und Warnungen in Taiwan zu ermöglichen

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Joint-Venture nutzt die Blitzerkennungsfähigkeiten von Earth Networks, um ein fortschrittliches landesweites Gewitternetzwerk in Taiwan zu erstellen

GERMANTOWN (Maryland/USA), TAIPEH (Taiwan) und NORTH SYDNEY, Australien (BUSINESS WIRE) 21.03.2017

Earth Networks, WeatherRisk und Weatherzone meldeten heute ein Joint-Venture, mit dem WeatherRisk und Weatherzone mithilfe der globalen Blitzerkennungstechnologie von Earth Networks erstmals ein Blitzerkennungsnetzwerk der nächsten Generation in Taiwan erstellen wollen. Die Ankündigung erfolgte im Vorfeld der InterMET Asia 2017, einer führenden globalen Konferenz und Messe der Wetter- und Klimabranche mit Fokus auf der Minderung und Bewältigung der mit Unwettern und Klimawandel verbundenen Risiken.

Das Joint-Venture von WeatherRisk, dem führenden kommerziellen Wetterinformationsdienst in Taiwan, und Weatherzone, dem führenden kommerziellen Wetterinformationsdienst Australiens, wird sich auf die Entwicklung eines neuen Blitzerkennungsnetzwerks in Taiwan konzentrieren, das von den fortschrittlichen Blitzerkennungsfähigkeiten von Earth Networks vermittels seines Global Lightning Networks verankert wird. Die Schaffung des neuen taiwanesischen Netzwerks ist bereits im Gang und Daten zur Blitzaktivität werden in den nächsten zwei bis drei Monaten vorliegen.

Mit 1.500 Sensoren, die in mehr als 90 Ländern aufgestellt sind, ist das Global Lightning Network von Earth Networks das ausgedehnteste und technisch fortschrittlichste Gewitternetz der Welt. Da es auch in Wolken auftretende Blitze überwachen kann, können Meteorologen Sturmwarnungen schneller und gezielter generieren. Dass auch andere Unwetterformen, wie etwa Tornados, Wolkenbrüche und drohende Überflutungen, in die Warnungen aufgenommen werden können, ist ein Unterscheidungsmerkmal gegenüber anderen Blitzerkennungsnetzwerken. Blitzdaten aus dem Netzwerk sind eine fundamentale Voraussetzung der Identifizierung von Gewittern in Echtzeit bezüglich Ort, Ausdehnung, Intensität und Trends. Diese Informationen können Unternehmen, die betriebliche Risiken abschätzen und Vermögenswerte schützen möchten, von großem Nutzen sein. Zudem können Behörden damit die Umwelt besser überwachen und Menschenleben und Sachwerte schützen.

„Das neue Blitznetzwerk bietet den Kunden von WeatherRisk - sowie anderen Unternehmen, Behörden und Verbrauchern - in ganz Taiwan erheblich verbesserte Fähigkeiten bezüglich Unwetterwarnungen und Blitzerkennung, als bisher verfügbar waren“, erklärte Jim Anderson, SVP Global Sales, Earth Networks. „Die Einrichtung dieses Netzwerks für Taiwan baut auf bestehenden Blitzerkennungsnetzwerken in Japan, Kambodscha, Australien und dem gesamten Asien-Pazifik-Raum auf. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit zwei führenden Wetterdiensten, um die Sicherheit der Menschen zu verbessern und Risiken zu reduzieren.“

Charles Solomon, CEO, Weatherzone, fügte hinzu: „Blitzschläge sind weiterhin eine Hauptursache von sturmbedingten Todesfällen in Asien, und sie sind jedes Jahr auch mit verheerenden Schäden für Geschäftsbetriebe verbunden. Wir sehen, wie wirksam unser Blitzerkennungsnetzwerk bei uns zuhause in Australien ist, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner Earth Networks und nun auch mit WeatherRisk, um diese dringend benötigte Technologie nach Taiwan zu bringen.“

Dr. ChiMing Peng, CEO, WeatherRisk, sagte dazu: „Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Methoden, unseren Kunden im Büro und unterwegs bequemere und bessere Wettervorhersagen und Sturmwarnungen zu bieten, die ihre Sicherheit verbessern und die Geschäftsrisiken senken können. Dieses Joint-Venture und der Start des fortschrittlichsten Blitzerkennungsnetzwerks in der Region bringt uns unserem Ziel wieder einen Schritt näher.“

Im Dezember kündigte Earth Networks eine bedeutende Erweiterung des Earth Networks Global Lightning Network (ENGLN) an, das über unerreichte, ausgedehnte, globale Blitzerkennungsfähigkeiten für Unternehmen und Behörden verfügt, um finanzielle und betriebliche Risiken zu senken und Menschenleben zu schützen. Im Interesse der bestmöglichen Nutzung dieser meteorologischen Daten brachte Earth Networks kürzlich auch Sferic Maps und Sferic Mobile heraus - zwei Produkte für fortschrittliche Wettervisualisierung, fundiertere Entscheidungsfindung und Zusammenarbeit, die Entscheidungen bezüglich Unwetterereignissen automatisieren und die Kommunikation mit den Teams in Vorbereitung auf schwere atmosphärische Störungen ermöglichen.

Weitere Informationen über die Fähigkeiten von Earth Networks Total Lightning erhalten Sie auf unserer Website.

Über Earth Networks

Seit über 20 Jahren messen wir den Puls der Erde - Taking the Pulse of the Planet®. Mit Umweltdaten aus dem weltweit größten ortsübergreifenden Wetternetzwerk sind wir Organisationen behilflich, finanzielle und betriebliche Risiken zu senken und Menschenleben zu schützen. Schulen, Flughäfen, Sportmannschaften, Versorger und Regierungsbehörden verlassen sich auf unsere Frühwarnsysteme, um Leben zu schützen, sich auf Wetterereignisse vorzubereiten und Betriebsabläufe zu optimieren. Unternehmen aller Branchen nutzen unsere Wetterdaten, um die Entscheidungsfindung bezüglich Risikomanagement, Geschäftskontinuität und Schutz von Vermögenswerten zu automatisieren.

Über WeatherRisk

WeatherRisk wurde 2003 gegründet und ist der führende taiwanesische Anbieter von wetterbezogenem Risikomanagement, Wettervorhersagen und meteorologischen Dienstleistungen für Firmen, Medien und Wetterdienstfachleute.

Über Weatherzone

Weatherzone besteht seit 1998 und ist der größte privat geführte Wetterdienst Australiens. Unser Unternehmen beschäftigt ein Team hoch qualifizierter Meteorologen, die sich mit den Auswirkungen des Wetters auf den täglichen Betrieb von Firmen aller Art bestens auskennen. Wir konzentrieren uns darauf, Ihnen die Informationen zu bringen, die Sie brauchen, um Ihr Geschäft wirksam und effizient zu führen. Dazu bieten wir Ihnen innovative, maßgeschneiderte, flexible und reaktionsfähige Lösungen.

Weitere Informationen über die Fähigkeiten von Weatherzone erhalten Sie unter http://business.weatherzone.com.au/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Bluetext PR für Earth Networks
Brian Lustig, +1 202-469-3608
brian@bluetext.com

Werbung
Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
20:46 BUSINESS WIRE: Mavenir stringe una collaborazione con Dell EMC per l’offerta di un portafoglio ampliato di soluzioni per la virtualizzazione delle funzioni di rete (Network Functions Virtualization, NFV) cloud native
20:36 BUSINESS WIRE: ImmerVision präsentiert auf dem MWC 2018 AI-fähige Bildverarbeitungstechnologie
19:55 BUSINESS WIRE: Synchronoss tritt der strategischen AT&T Smart Cities Alliance bei
19:55 BUSINESS WIRE: Synchronoss si unisce ad AT&T Smart Cities Strategic Alliance
19:48 BUSINESS WIRE: CorFlow präsentiert im Rahmen der ACC-Jahresversammlung neue Erkenntnisse über koronare Mikrozirkulation
19:35 BUSINESS WIRE: Avnet e IDEMIA sviluppano una soluzione di connettività cellulare 'plug & play' estremamente flessibile per le applicazioni IoT e dell'Industria 4.0
19:25 BUSINESS WIRE: Nasce una partnership di fondi affiliati ad Apollo Global Management e ad Apeiron Management che sfrutterà le opportunità di investimento nel corporate credit italiano
18:59 BUSINESS WIRE: Westinghouse Electric Company sigla un accordo di cooperazione per lo sviluppo di reattori nucleari LFR
17:25 BUSINESS WIRE: The Nippon Foundation: Projekt zur Kartierung des Meeresbodens bis 2030 kann jetzt anlaufen
17:23 BUSINESS WIRE: Equifax integra il sistema per la sicurezza digitale di Entersekt
Rubrik: Finanzmarkt
21:03 Devisen: Eurokurs bewegt sich in enger Spanne
20:46 BUSINESS WIRE: Mavenir stringe una collaborazione con Dell EMC per l’offerta di un portafoglio ampliato di soluzioni per la virtualizzazione delle funzioni di rete (Network Functions Virtualization, NFV) cloud native
20:40 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Kleinvieh macht auch Mist, Kommentar zu ...
20:34 SpaceX-Satelliten starten - Fangen von Raketen-Spitze misslingt
20:02 Aktien New York: Nachgebende Renditen lassen Börsianer etwas aufatmen
19:55 BUSINESS WIRE: Synchronoss si unisce ad AT&T Smart Cities Strategic Alliance
19:40 IPO: Stemmer Imaging wird Aktien in der Mitte der Spanne los
19:35 BUSINESS WIRE: Avnet e IDEMIA sviluppano una soluzione di connettività cellulare 'plug & play' estremamente flessibile per le applicazioni IoT e dell'Industria 4.0
19:26 DGAP-News: Börsengang der STEMMER IMAGING AG deutlich überzeichnet - Ausgabepreis auf 34,00 Euro je Aktie festgelegt (deutsch)
19:25 Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Moskauer Börse steigt weiter
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Corning, Bechtle, Geely Automotive etc.

Das neue Anlegermagazin gibt wieder
spannende Einblicke in vielversprechende Unternehmen verschiedenster Branchen. Hier kostenfrei lesen!

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Finanzminister Altmaier befürchtet wegen der US-Steuerreform, dass Firmensitze in die USA verlagert werden und dadurch eine Abwanderung von Arbeitsplätzen aus Deutschland droht. Glauben Sie das auch?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen