DAX ®11.325,44-1,77%TecDAX ®2.567,19-3,70%Dow Jones25.387,18-2,32%NASDAQ 1006.829,10-2,98%
finanztreff.de
Liebe finanztreff.de-Nutzer, aufgrund eines Devisenkursproblems kommt es derzeit zu falschen Berechnungen im Portfoliobereich unter Mein finanztreff. Unsere Techniker sind informiert und beheben das Problem. Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten und um etwas Geduld.

BVB-Sportdirektor Zorc: Fristsetzung an FC Barcelona ist Spekulation

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
DORTMUND (dpa-AFX) - Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat es als Spekulation bezeichnet, dass der Fußball-Bundesligist dem FC Barcelona im Werben um BVB-Offensivmann Ousmane Dembélé eine Frist bis zu diesem Sonntag (27. August) gesetzt habe. "Ich weise nur darauf hin, dass wir nicht bis zum letzten Transfertag warten", sagte Zorc den "Ruhr Nachrichten" (Donnerstag).

Dass der BVB nicht bis zum Fristablauf am 31. August warten will, könnte damit zusammenhängen, dass der Champions-League-Starter im Fall eines Dembélé-Wechsels zu Barça noch einen Ersatz für den 20 Jahre alten Franzosen verpflichten möchte. Im Gespräch ist eine Ablösesumme von etwa 140 Millionen Euro, die von den Katalanen an den BVB gezahlt werden soll./dfu/DP/fbr


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS8X4X BORUSSIA DORTMUND WaveXXL L 9.4 (DBK) 5,472
DS0B68 BORUSSIA DORTMUND WaveXXL S 10.35 (DBK) 5,629
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Finpulse

der B2B-Regulierungsgipfel für Digitalisierung und Finanzen.

Jetzt registrieren!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Amazon bringt in Großbritannien ein Vergleichsportal für Versicherungen auf den Markt. Die Versicherer beäugen das sehr skeptisch, da sie befürchten, dass Amazon erst mal nur Marktforschung betreibt und danach mit eigenen Versicherungsprodukten auf den Markt geht. Glauben Sie das auch?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen