DAX ®13.158,14-0,48%TecDAX ®3.005,29-0,49%Dow Jones27.821,09-0,40%NASDAQ 1008.283,75-0,66%
finanztreff.de

BVB wird auch an der Börse abgestraft

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Nach der überraschenden Niederlage des BVB gegen den Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin sind die Papiere von Borussia Dortmund am Montag kräftig unter Druck geraten. Im Xetra-Handel sanken die Aktien des Meisterschaftsanwärters im Vergleich zum Xetra-Schluss nach dem schweren Rückschlag um rund sieben Prozent. Mit dem Tagestief bei 9,10 Euro rutschte die BVB-Aktie sogar unter ihre 50-Tage-Linie (siehe Chart unten).

Der hochkarätig besetzte Titelanwärter verlor am Samstag mit 1:3 bei den bislang sieglosen "Eisernen". Statt die Tabellenführung vom neuen Primus RB Leipzig, der Union zum Ligastart 4:0 in Berlin bezwungen hatte, zurückzuerobern, müssen die Dortmunder die Länderspielpause nun zur Analyse nutzen.

Der aktuelle Kursverlust der BVB-Aktie -0,48% erscheint etwas übertrieben. Weder wurden Chancen auf die Meisterschaft verspielt, noch ist mit wirtschaftlichen Nachteilen zu rechnen. Eine Erholung der Aktie Richtung 10 Euro sollte über kurz oder lang nicht verwundern. 

Mit Material von dpa-AFX

12-Monats-Chart Borussia Dortmund BVB (in Euro)
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen