DAX ®12.387,34+0,52%TecDAX ®2.903,99+1,43%Dow Jones27.307,56-0,09%NASDAQ 1007.952,39+0,12%
finanztreff.de

Chip-Aktien unter Druck – Infineon DAX-Schlusslicht

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Enttäuschende Prognosen des US-Halbleiterherstellers Broadcom haben am Freitag die Kurse von Infineon und Dialog Semiconductor belastet.

Die Aktien von Infineon +2,68% geben im frühen Handel nach und auch die Papiere von Dialog Semiconductor +1,11% fallen. Der Grund: Broadcom verlor nachbörslich 8,5 Prozent und hat den gesamten Sektor mit nach unten gezogen.

Der US-Konzern Broadcom hat am Donnerstagabend seine Umsatzprognose für 2019 von 24,5 Milliarden Dollar auf 22,5 Milliarden Dollar gesenkt. Ein wesentlicher Grund für den Pessimismus ist der Handelskrieg zwischen den USA und China, der die Nachfrage nach Halbleitern drücke, wie aus Aussagen des Chefs Hock Tan hervorgeht.

Broadcom rechne offensichtlich mit einer sinkenden Nachfrage nach Smartphones, Speicherchips und Halbleitern für Breitbandanwendungen, schrieb Analyst Harlan Sur von der Bank JPMorgan. Er senkte zwar die Schätzungen für das laufende Geschäftsjahr und in der Folge das Kursziel um 15 auf 350 US-Dollar, beließ die Aktien aber auf "Overweight" und riet zu Käufen in die Kursschwäche.

Mit Material von dpaAFX.

Sechs-Monats-Chart Infineon in Euro
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC55PF INFINEON WaveXXL L 14.95 (DBK) 7,633
Short  DC402P INFINEON Wave S 18.5 2019/12 (DBK) 7,010
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 29 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen