DAX®12.543,06-0,12%TecDAX®3.052,11-0,33%Dow Jones 3028.363,66+0,54%Nasdaq 10011.662,91-0,02%
finanztreff.de

Conti-Aufsichtsrat berät über Schließungspläne

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
HANNOVER (dpa-AFX) - Der Aufsichtsrat des Autozulieferers Continental -0,49% berät am Mittwoch in Hannover über die aktuellen Pläne zur Schließung von ganzen Standorten des Konzerns. Conti will unter anderem die Reifenproduktion in Aachen bis Ende 2021 schließen. Unter dem Druck des Strukturwandels in der Autoindustrie und der Corona-Absatzkrise will der Konzern weltweit bei 30 000 Stellen Veränderungen vornehmen - auch 13 000 in Deutschland sind betroffen.

In Bayern könnten die Standorte Regensburg, Nürnberg und Ingolstadt vom Jobabbau betroffen sein. In Hessen steht das Werk in Karben mit 1100 Beschäftigten nach Angaben der Arbeitnehmervertreter auf der Streichliste. Auch im Ausland stehen Werke zur Disposition, so etwa in Italien und den USA.

Am Dienstag protestierten in Hannover bereits rund 2000 Arbeitnehmer und Gewerkschafter gegen den angekündigten Stellenabbau bei Conti. "Hier entscheidet ein deutscher Vorzeigekonzern darüber, ob er den Pfad des Zusammenhalts und der sozialen Verantwortung verlässt, der uns bislang gut durch diese Krise geführt hat", kritisierte der Vorsitzende der Gewerkschaft IG BCE, Michael Vassiliadis./sto/DP/zb


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Volkswirte gehen davon aus, dass die Inflation in Deutschland im nächsten Jahr wieder anzieht, wenn der Sondereffekt der Mehrwertsteuersenkung ausläuft. Glauben Sie das auch?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen