DAX ®12.790,49-1,88%TecDAX ®3.052,02-2,01%Dow Jones27.081,36-3,15%NASDAQ 1008.834,86-2,70%
finanztreff.de

Credit Agricole plant keine Restrukturierung des Investmentbankings

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)Die französische Großbank Credit Agricole plant trotz des ungünstigen Marktumfelds keine Restrukturierung ihres Investmentbankings, will aber ihre Kosten senken. Ihr stellvertretender Generaldirektor Xavier Musca gab in Frankfurt außerdem ein gewisses Interesse am deutschen Vermögensverwalter DWS zu erkennen.

Musca sagte: "Müssen wir die Kosten senken? Ja - aber nicht so massiv wie die anderen." Credit Agricole werde keine Restrukturierung ihres Corporate Investment Bankings ankündigen, denn das sei bereits 2011 getan worden. Musca räumte ein, dass das internationale Marktumfeld für das Investmentbanking im ersten Quartal nicht günstig gewesen sei. "Aber wir sind weniger marktabhängig als andere Investmentbanken", fügte er hinzu. Societe Generale hatte am Montag den Abbau von 1.600 Stellen im Investmentbanking angekündigt.

Angesprochen auf ein mögliches Interesse am deutschen Vermögensverwalter DWS sagte Musca: "Wir sehen Amundi als natürlichen Konsolidator in Europa, vor allem im Euroraum." Voraussetzung wäre ein anhaltendes organisches Wachstum. "Für uns hat organisches Wachstum Vorrang vor externem Wachstum, das gilt für alle Geschäftsbereiche", sagte er. Externes Wachstum sei kein Ersatz für organisches Wachstum. "Wenn man schwach ist, dann ist man schwach und nicht in der Lage, die gekaufte Bank gut zu managen", sagte Musca. Die Fondsgesellschaft Amundi ist mehrheitlich im Besitz der Credit Agricole.

Grenzüberschreitende Zusammenschlüsse von Banken sind laut Musca derzeit nicht attraktiv. Unter Bezugnahme auf den nur eingeschränkten Liquiditäts- und Kapitalverkehr zwischen Banken internationaler Bankengruppen sagte er: "Es gibt nicht die Vorteile, die eine Fusion normalerweise verspricht. Das ist keine gute Situation, denn Europa braucht größere, grenzüberschreitend tätige Banken."

Credit Agricole sei derzeit aber nicht daran interessiert, in Deutschland zu investieren und plane in Italien keine "größeren Käufe".

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/kla

END) Dow Jones Newswires

April 10, 2019 06:00 ET ( 10:00 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

CREDIT AGRICOL
CREDIT AGRICOL - Performance (3 Monate) 12,09 -7,71%
EUR -1,01
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
15.01. DEUTSCHE BANK Positiv
Nachrichten

21.02.
boerse.ARD.de
Bund emittiert erste grüne Anleihe CREDIT AGRICOL 12,09 -7,71%
14.02. MÄRKTE EUROPA/Wenig verändert - Unternehmenszahlen setzen Akzente ITV PLC LS -,10 1,55 -8,51%
14.02. MÄRKTE EUROPA/Gewinnmitnahmen setzen ein ITV PLC LS -,10 1,55 -8,51%
Weitere Wertpapiere...
DT. BANK 8,58 -3,60%
EUR -0,32
CRED.AGRICOLE ADR 1/2/EO3 6,08 -1,86%
EUR -0,12
DWS GROUP GMBH+CO.KGAA ON 35,86 -1,97%
EUR -0,72

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Führen die ständigen Klagen gegen Großprojekte zu einer geringeren Wettbewerbsfähigkeit?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen