DAX®15.215,00-0,13%TecDAX®3.453,75-0,84%Dow Jones 3033.745,40-0,16%Nasdaq 10013.819,35-0,19%
finanztreff.de

Credit Suisse löst umstrittene Supply-Chain-Finance-Fonds auf

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Credit Suisse +0,44% löst die in Schieflage geratenen Supply-Chain-Finance-Fonds nun auf. Die Investoren sollen Anfang kommender Woche eine erste Rückzahlung erhalten, teilte die Großbank am Freitag mit. Die CS hatte bereits zu Wochenbeginn Zeichnungen und Rücknahmen der Fonds ausgesetzt. Die CS verweist auf Bewertungsunsicherheiten in Bezug auf bestimmte Vermögenswerte der umstrittenen Fonds. Die Vermögenswerte sind laut Medienberichten von der angeschlagenen australischen Finanzgesellschaft Greensill ausgewählt wurden.

Dazu komme eine eingeschränkte Verfügbarkeit des Versicherungsschutzes für die Fonds und "erhebliche Herausforderungen bei der Beschaffung geeigneter Vermögenswerte". Deshalb könnten die Fonds nicht weiter im Einklang mit ihrer Anlagepolitik investiert bleiben und seien per 4. März aufgelöst worden, so die CS.

Eine erste Auszahlung in Höhe von rund 80 Prozent der verfügbaren liquiden Mittel ist nun für diesen Montag für die in Luxemburg beheimateten Fonds und später in der gleichen Woche für den in Liechtenstein beheimateten Fonds vorgesehen. Insgesamt sind vier Fonds von der Maßnahme betroffen./tp/uh/AWP/jha


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Corona-Pandemie hat den Online-Handel enorm befeuert.Haben Sie seit Beginn der Corona-Pandemie mehr im Internet bestellt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen