DAX ®12.878,12+0,18%TecDAX ®2.821,71+0,75%Dow Jones24.787,89-0,10%NASDAQ 1006.976,51+0,39%
finanztreff.de

Cropenergies erhöht nach starkem Quartal die Prognose

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
(Technische Wiederholung)

FRANKFURT (Dow Jones)Der Bioethanolhersteller Cropenergies hat nach einem starken ersten Geschäftsquartal sowohl den Umsatz- als auch den Gewinnausblick für das Geschäftsjahr 2017/18 erhöht. Die derzeit guten Geschäfte begründet die Südzucker-Tochter vor allem mit einer hohen Auslastung aller Produktionsanlagen und höher als erwarteten Ethanolpreisen.

Der Umsatz soll im Geschäftsjahr per Ende Februar nun zwischen 850 Millionen und 900 Millionen Euro liegen. Bisher hatte Cropenergies 800 Millionen bis 875 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Das operative Ergebnis soll bei 50 Millionen bis 90 Millionen liegen nach bisher erwarteten 40 Millionen bis 80 Millionen Euro.

Im ersten Quartal stieg der Umsatz um 38 Prozent auf 231 Millionen Euro, während das Betriebsergebnis um gut ein Fünftel auf 23,5 Millionen Euro kletterte.

Den vollständigen Bericht für das erste Quartal 2017/18 will die Cropenergies AG am 12. Juli vorlegen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/kla/sha

END) Dow Jones Newswires

June 19, 2017 06:32 ET ( 10:32 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS3244 Südzucker WaveXXL L 13.65 (DBK) 7,425
DS1MW7 Südzucker WaveXXL S 16 (DBK) 7,071
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Vier Börsenneulinge, die man im Auge
behalten sollte.

In der neuen TrendScout-Folge des Anlegermagazins blicken wir auf spannende Börsenneulinge, die das Zeug dazu haben, sich in 2018 und darüber hinaus als Topperformer herauszustellen.

Mehr erfahren >>>
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Gericht hat entschieden, dass es für einen verpassten Flug wegen eines sehr verspäteten Zuges keine Entschädigung gibt. Der Reisende hat dafür zu sorgen, dass er mindestens drei Stunden von Abflug den Flughafen erreicht. Finden Sie das ok?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen