DAX ®12.993,73-0,41%TecDAX ®2.512,37+0,25%Dow Jones23.358,24-0,43%NASDAQ 1006.314,51-0,39%
finanztreff.de

Daimler steckt dreistelligen Millionenbetrag in chinesischen Händler

| Quelle: dpa-AFX
HONGKONG/STUTTGART (dpa-AFX) - Der Autobauer Daimler beteiligt sich an einem seiner großen chinesischen Händler. Mit einem Betrag im unteren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich wolle sich der Dax -Konzern an dem Händler Lei Shing Hong beteiligen, sagte Finanzchef Bodo Uebber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" ("FAZ"/Samstagausgabe). Dafür sollen die Stuttgarter 15 Prozent der Anteile erhalten. Die Freigabe der maßgeblichen Kartellbehörden sei erteilt.

Lei Shing Hong hat zuletzt 120 000 Mercedes-Autos verkauft, so viele wie kein anderer Autohändler. Insgesamt betreibt LSH rund 300 Autohäuser. "Uns geht es darum, diese Gruppe in ihrer weiteren Professionalisierung zu fördern", sagte Uebber. Unter dem Namen Stern Auto ist das chinesische Unternehmen auch in Deutschland tätig, seit im vorigen Jahr die Mercedes-Niederlassungen Leipzig, Dresden, Magdeburg, Schwerin und Rostock übernommen wurden.

China ist Daimlers wichtigster Einzelmarkt, und derzeit auch der am schnellsten wachsende. In den bisherigen vier Monaten des Jahres erzielte das Unternehmen mit seiner Stammmarke Mercedes-Benz in dem Land ein Plus von fast 37 Prozent./men/tos


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM62V6 Daimler WaveXXL L 63.25 (DBK) 7,004
XM48XC Daimler WaveXXL S 74.95 (DBK) 7,004

DAIMLER

L&S 69,14 -0,95%
EUR 21:46:44 -0,66

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Werbung
Werbung
Werbung
Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren.
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Chef der Oesterreichischen Nationalbank, Ewald Nowotny, geht davon aus, dass die EZB ihre Leitzinsen nicht vor 2019 erhöhen wird. Sind Sie auch davon überzeugt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen