DAX ®13.282,72+0,46%TecDAX ®3.049,40+0,31%Dow Jones28.135,38+0,01%NASDAQ 1008.487,71+0,25%
finanztreff.de

Das IPO-Problem: Einfach zu teuer!

| Quelle: DER_AKTIONAER | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

„Software-Platform“, „Subscription“ und „Recurring Revenue“ sind die „Buzzwords“, die es braucht, um in privaten Finanzierungsrunden Milliardenbewertungen zu erzielen. Doch am öffentlichen Kapitalmarkt brechen diese Bewertungs-Luftschlösser in sich zusammen.

Viele der heiß ersehnten Tech-IPOs haben 2019 enttäuscht. Uber, einst mit 76 Milliarden Dollar bewertet, ist aktuell nur noch 51 Milliarden Dollar wert. Lyft rauschte von 15 Milliarden Dollar auf 12 Milliarden Dollar hinab. Wenige Tage nach dem IPO steht auch die Peloton-Aktie unter Wasser. WeWork hat dagegen sein IPO gleich komplett zurückgezogen, nachdem Investoren für das in der letzten Finanzierungsrunde mit 47 Milliarden Dollar bewertete Unternehmen nur zehn Milliarden Dollar ansetzten.

Benedikt Kaufmann

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 51 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen