DAX®15.195,97+0,44%TecDAX®3.480,69+0,26%Dow Jones 3034.137,31+0,93%Nasdaq 10013.935,15+0,91%
finanztreff.de

Das Überflüssige ist doch eine sehr notwendige Sache

| Quelle: Lars Brandau | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Was für den französischen Philosophen Voltaire vor langer Zeit schon klar war, gilt heute noch; auch am Kapitalmarkt. Die meisten Bundesbürger erachten die Notwendigkeit von Wertpapieren eher als überflüssig. Und dennoch gibt es im Nullzins-Zeitalter kaum Alternativen dazu.

Der Jahresstart an den Börsen verläuft bisher eher verhalten an. Das mag sicher mit den zum Ausklang des zurückliegenden Jahres erreichten Rekordständen zu tun haben; die Luft scheint einfach dünner zu werden. Und dennoch sind die Hoffnungen auf eine Fortsetzung der Hausse in den meisten Kommentaren überdeutlich herauszulesen. Das sollte Anleger stutzig machen.

Die ansonsten so risikoscheuen Deutschen haben offenbar mangels Rendite-Alternativen endlich die Aktie für sich wiederentdeckt. Das ist wichtig und richtig für den Aufbau und Erhalt von Vermögen und die Vorsorge. Allerdings erinnern sich die Älteren unter uns, dass wir schon mal vor gut 20 Jahren eine ähnliche Phase hatten, in der plötzlich viele ambitionierte Neubörsianer reichlich böse Überraschungen erlebten und sich nach dem Platzen der Dotcom-Blase ebenso ernüchtert wie reich an Verlusten wieder von den Märkten verabschiedeten. Klar, Geschichte wiederholt sich nicht – und dennoch erscheint mir der Vergleich angebracht. Unbedarftheit und zu große Euphorie führen meist ins Verderben. Anleger benötigen in jedem Fall Informationen, müssen Kennzahlen vergleichen, sich austauschen und beraten lassen, Produkte vergleichen und sie verstehen. Das alles braucht Geduld und mehr Verstand als Emotionen. Und nur dann wird aus dem Gesparten auch eine solide Anlage mit Mehrwert. Nun ist Geduld bekanntermaßen nicht jedermanns Stärke.

Investoren, die bis dato dem Kapitalmarkt eher skeptisch gegenüberstanden, können zumindest mit einem breitgestreuten Portfolio ein solides Basisinvestment tätigen. Darüber hinaus machen Investments auf Einzelaktien Sinn und ergänzen idealerweise das Portfolio. Sicher ist auch, dass es ohne eine gewisse Risikobereitschaft nicht möglich sein wird, einträgliche Gewinne zu generieren. Das größte Risiko für Investoren bleibt es, keine Risiken eingehen zu wollen.

Und dann gibt es ja zum Glück für Anleger noch die Möglichkeit der Absicherung. Was früher für Privatinvestoren nicht möglich war, bieten heutzutage standardisiert und für beinah jede denkbare Marktsituation die strukturierten Wertpapiere. Während mit Aktien lediglich dann Erträge zu erwirtschaften sind, wenn die Märkte nach oben gehen, lassen sich mit Zertifikaten und Optionsscheinen durchaus unterschiedliche Varianten allokieren. Die einen nehmen etwas mehr Risiko ins Depot, die anderen eben etwas weniger. In jedem Fall aber sind die Aufstellung und das Managen des eigenen Portfolios eine komplexe Aufgabe, für die Anleger sich ausreichend Zeit nehmen sollten; unabhängig von Rekordständen.

Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Lars Brandau

Lars Brandau Lars Brandau ist seit Gründung des Deutschen Derivate Verbands (DDV) Geschäftsführer und vertritt den DDV auch in den Arbeitsgruppen des europäischen Dachverbands EUSIPA. Der studierte Germanist und Politologe gilt als ausgewiesener Kommunikationsprofi. Zuvor war er unter anderem in verschiedenen leitenden Funktionen beim Nachrichtensender n-tv; zuletzt als Chefmoderator. In dieser Zeit berichtete er als Reporter aus Kriegs- und Krisengebieten, kommentierte zahlreiche Landtags- und Bundestagswahlen und moderierte drei Jahre lang die Telebörse. Weitere Informationen unter: www.derivateverband.de

» Alle News von Lars Brandau

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Apple stellte ihr neues Produkt vor -AirTags, kleine Plättchen, die man an Gegenständen wie Schlüsseln anbringen kann, um diese schnell wiederzufinden.Glauben Sie, dass die AirTags ein Erfolg werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen