DAX ®12.468,01+0,08%TecDAX ®2.868,59-0,88%Dow Jones26.935,07-0,59%NASDAQ 1007.823,55-0,99%
finanztreff.de

DAX: Donald Trump verschafft Anlegern eine Verschnaufpause

| Quelle: Deutsche Bank X... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Nach den jüngsten Kursturbulenzen konnte sich der DAX stabilisieren und mit einem Erfolg ins Wochenende verabschieden. Allerdings heißt dies noch lange nicht, dass Anleger keine weiteren Kurskapriolen zu erwarten haben.

Das war heute los. Zwar bleibt der Handelsstreit zwischen China und den USA weiter ungelöst, aber Börsianer durften eine positive Nachricht hierzu vernehmen. Nachdem US-Präsident Donald Trump in der Vorwoche die Märkte noch mit der Aussage durcheinandergebracht hatte, wonach er nicht an eine baldige Einigung im Handelsstreit glauben würde, sagte er nun, dass er von einer baldigen Einigung ausgehe.

Diese Aussagen kamen insbesondere an der Wall Street gut an. Die positive Stimmung übertrug sich auf den deutschen Aktienmarkt und bescherte dem DAX am Nachmittag einen zusätzlichen Schub, sodass er seine zwischenzeitlichen Verluste wieder bis zu einem Plus von über einem Prozent aufholen konnte.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX überzeugte unter anderem Bayer. Die Aktie des Leverkusener Agrarchemie- und Pharmakonzerns profitierte von einem positiven Analystenkommentar und kletterte in der Spitze um knapp 3 Prozent in die Höhe. Ohnehin hat sich die Stimmung rund um Bayer zuletzt etwas entspannt. Jüngst gab es einige Anzeichen, dass sich der Konzern möglicherweise in Richtung Glyphosat-Vergleich bewegen und damit die vielen Klagen in den USA wegen glyphosathaltiger Unkrautvernichtungsmittel aus der Welt schaffen könnte.

Angesichts des positiven Gesamtmarktumfeldes gab es keine großen DAX-Verlierer. Am Indexende waren defensive Werte zu finden. Ihre Dienste waren heute nicht gefragt, nachdem sie sich in den vergangenen Tagen noch im Zuge der allgemeinen Marktturbulenzen auszeichnen und von ihrer Stabilität in schwierigen Phasen profitieren konnten. Beispielswiese drehte die Aktie des Nivea-Herstellers Beiersdorf lediglich um den Vortagesschluss.

Das steht in der kommenden Woche an. Anleger schauen unter anderem auf den Showdown im italienischen Senat. Ministerpräsident Giuseppe Conte wird am Dienstag sein Wort an die Abgeordneten Italiens richten. Diese Gelegenheit könnte die rechtspopulistische Lega für ein Misstrauensvotum nutzen, um Neuwahlen zu erzwingen. Am Donnerstag werden weitere wichtige Konjunkturdaten veröffentlicht. Die europäischen Einkaufsmanagerindizes für den Monat August dürften Hinweise zu den weiteren Konjunkturaussichten liefern. Außerdem ist die US-Notenbank Fed ein weiteres Mal im Fokus. Zwischen dem 22. und 24. August findet das jährliche Notenbanker-Treffen in Jackson Hole statt.

DAX Produkte für Montag.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC6MAD / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DS8NXZ

Weitere DAX-Produkte gibt es hier.


Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

X Markets – Deutsche Bank – ihr Anbieter für strukturierte Produkte

X Markets – Deutsche Bank – ihr Anbieter für strukturierte Produkte

Unter dem Namen X-markets vereint die Deutsche Bank sowohl den Handel als auch den Vertrieb von strukturierten Produkten. Das breite Leistungsspektrum mit über 150.000 Produkten umfasst Optionsscheine, Knock-Out-Produkte, Anlagezertifikate und Anleihen. Es werden nahezu alle Basiswerte abgedeckt, die von weltweiten Indizes über Aktien und Renten bis hin zu Währungen und Rohstoffen sowie Edelmetallen reichen.

Das X-markets-Team steht Ihnen werktags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr zu Verfügung und hilft Ihnen gern weiter, um Ihre Fragen zu beantworten. Alle Anfragen werden so schnell wie möglich von unseren Xmarkets-Spezialisten vor Ort beantwortet.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Anlageberatung und keine Anlagevermittlung erbringen oder Empfehlungen für bestimmte Produkte aussprechen. Sollten Sie eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung wünschen, wenden Sie sich an Ihren Anlageberater oder Anlagevermittler.

Kontakt zum X Markets Team:

Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main
X-markets
Mainzer Landstrasse 11-17
60329 Frankfurt am Main
Germany
Info-Telefon: +49 (69) 910 388 07
Fax: +49 (69) 910 386 73
Email: x-markets.team@db.com

Homepage der Deutschen Bank X Markets:
https://www.xmarkets.db.com/DE/Startseite

» Weitere Informationen zu Deutsche Bank X-markets
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen