DAX ®11.562,74+1,31%TecDAX ®2.703,26+2,28%S&P FUTURE2.891,50+1,56%Nasdaq 100 Future7.611,75+1,52%
finanztreff.de

DAX geht schnell die Puste aus, Linde setzt die Aufholbewegung fort

| Quelle: Deutsche Bank X... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Nach einem vielversprechenden Handelsauftakt musste der DAX am heutigen Montag seine Gewinne relativ schnell wieder abgegeben. Das Barometer bewegte sich die meiste Zeit des Tages um den Vorwochenschluss.

Das war heute los. Schwache Vorgaben aus den USA drückten auch hierzulande auf die Anlegerstimmung. Die großen US-Aktienindizes zeigten im frühen Handel einige Schwächen. Sorge bereitet den Anlegern weiterhin der ungelöste Zollstreit zwischen den USA und China. Am Wochenende hatte US-Präsident Donald Trump die für September geplante nächste Verhandlungsrunde zur Beendigung des Konflikts in Frage gestellt. Zwar wird weiterverhandelt, doch Trump erklärte am Freitag, er glaube nicht, dass schon bald ein Deal mit China abgeschlossen werden kann.

Der fortlaufende Handelskonflikt hat auch das Klima in der Weltwirtschaft im dritten Quartal eingetrübt. Das Konjunkturbarometer des Münchener ifo-Instituts verschlechterte sich um 7,7 Zähler auf -10,1 Punkte. Die Lage wurde damit so negativ bewertet wie zuletzt Anfang 2017. Auch die Erwartungen für die kommenden sechs Monate wurden nach unten angepasst. Das britische Pfund setzte seine Talfahrt wegen der Sorgen vor den Folgen eines ungeregelten Austritts Großbritanniens aus der EU fort. Auch die Ölpreise stehen angesichts der Konjunktursorgen weiter unter Verkaufsdruck.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX gehörte Linde trotzdem zu den größten Gewinnern. Die Aktie kletterte zeitweise um rund 2,5 Prozent in die Höhe. Als Kursstütze wirkte sich unter anderem ein positiver Analystenkommentar aus.

Einen kräftigen Kursverlust verzeichnete die thyssenkrupp-Aktie. Das Kursminus lag zeitweise bei rund 3 Prozent. Damit setzte sich die schwache Entwicklung der vergangenen Tage fort. Der Stahl- und Technologiekonzern kämpft derzeit mit den Folgen des chinesisch-amerikanischen Handelsstreits und der Schwäche in der Automobilindustrie. Außerdem muss thyssenkrupp einen Konzernumbau stemmen.

In der zweiten Reihe sorgte vor allem Osram für Furore. Die Aktie des Lichttechnikkonzerns schoss um mehr als 10 Prozent in die Höhe, nachdem der österreichische Sensor-Chip-Hersteller ams erneut sein Interesse an einer Osram-Übernahme bekundet hatte.

Das steht morgen an. Am Dienstag wird der Monatsbericht der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) veröffentlicht. Außerdem gibt es neue Quartalszahlen u.a. von Aareal Bank, Ceconomy und Deutsche Wohnen. Daneben präsentiert die Deutsche Lufthansa die Verkehrszahlen für den Juli.

DAX Produkte für Dienstag.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC6MAD / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: XM1UHC

Weitere DAX-Produkte gibt es hier.


Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

X Markets – Deutsche Bank – ihr Anbieter für strukturierte Produkte

X Markets – Deutsche Bank – ihr Anbieter für strukturierte Produkte

Unter dem Namen X-markets vereint die Deutsche Bank sowohl den Handel als auch den Vertrieb von strukturierten Produkten. Das breite Leistungsspektrum mit über 150.000 Produkten umfasst Optionsscheine, Knock-Out-Produkte, Anlagezertifikate und Anleihen. Es werden nahezu alle Basiswerte abgedeckt, die von weltweiten Indizes über Aktien und Renten bis hin zu Währungen und Rohstoffen sowie Edelmetallen reichen.

Das X-markets-Team steht Ihnen werktags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr zu Verfügung und hilft Ihnen gern weiter, um Ihre Fragen zu beantworten. Alle Anfragen werden so schnell wie möglich von unseren Xmarkets-Spezialisten vor Ort beantwortet.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Anlageberatung und keine Anlagevermittlung erbringen oder Empfehlungen für bestimmte Produkte aussprechen. Sollten Sie eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung wünschen, wenden Sie sich an Ihren Anlageberater oder Anlagevermittler.

Kontakt zum X Markets Team:

Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main
X-markets
Mainzer Landstrasse 11-17
60329 Frankfurt am Main
Germany
Info-Telefon: +49 (69) 910 388 07
Fax: +49 (69) 910 386 73
Email: x-markets.team@db.com

Homepage der Deutschen Bank X Markets:
https://www.xmarkets.db.com/DE/Startseite

» Weitere Informationen zu Deutsche Bank X-markets
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 34 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen