DAX ®12.461,91-0,07%TecDAX ®2.583,27-0,76%Dow Jones24.962,48+0,66%NASDAQ 1006.761,85+0,04%
finanztreff.de

DAX: Gelassene Anlegerreaktionen

| Quelle: Deutsche Bank X-markets | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Nach der deutlichen Kurserholung zu Beginn der neuen Handelswoche, verlor der DAX am heutigen Dienstag etwas Schwung. Trotzdem ist gegenüber den Turbulenten aus der Vorwoche eine gewisse Stabilisierung zu erkennen.

Das war heute los. Gestern und in der Vorwoche erlebten Anleger ein wahres Auf und Ab an den Aktienmärkten. Im DAX wurden heftige Kursbewegungen beobachtet. Dagegen verlief der heutige Handelstag eher unaufgeregt. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer notierte die meiste Zeit des Tages knapp in der Verlustzone. Der deutlich stärkere Euro hatte nur geringe negative Auswirkungen. Es darf nun gehofft werden, dass sich die Märkte auf Dauer beruhigen.

Das waren die Tops & Flops. Mit dem relativ schwachen Gesamtmarktumfeld kamen heute RWE und Lufthansa am besten zurecht. Während die RWE-Aktie zeitweise ein Kursplus von etwas mehr als 2 Prozent verbuchen konnte, legte die Aktie der Kranich-Airline in der Spitze rund 2,5 Prozent an Wert zu. Beide Titel gehörten im Vorjahr noch zu den erfolgreichsten DAX-Werten. Im bisherigen Jahresverlauf 2018 lief es jedoch noch nicht wirklich rund. Vielleicht ändert sich dies nun. Schlechter schnitten heute dagegen die Aktien der Deutschen Telekom und von adidas ab. Allerdings hielten sich die Verluste in Grenzen. adidas und die Deutsche Telekom verloren in der Spitze nicht einmal 2 Prozent an Wert. Im Fokus stand dabei vor allem adidas, nachdem US-Konkurrent Under Armour im Schlussquartal 2017 einen Verlust eingefahren hatte.

Das steht morgen an. Nachdem Börsianer im bisherigen Wochenverlauf mit relativ wenigen marktrelevanten Konjunkturdaten vorliebnehmen mussten, wird es zur Wochenmitte richtig spannend. Hierzulande werden die Wirtschaftswachstumsdaten für das vierte Quartal 2017 veröffentlicht. Für das Gesamtjahr hatte das Statistische Bundesamt bereits ein deutsches BIP-Wachstum von 2,2 Prozent geschätzt. Auch aus Japan erreichen uns die neuesten BIP-Daten. In den USA dürften wiederum die Veröffentlichung der Januar-Einzelhandelsumsätze und der neuesten Inflationsdaten interessant werden. Schließlich versuchen Marktteilnehmer herauszufinden, wie häufig die Notenbank Fed die Leitzinsen in diesem Jahr anheben wird.

Gut zu wissen... Morgen ist Valentinstag. Hochkonjunktur also für alle Pralinenhersteller, Rosenverkäufer oder Restaurantbesitzer. Sie müssen nur darauf hoffen, dass die Liebenden es nicht vergessen, sich gegenseitig zu beschenken.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DS00BX / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DM2Y5W.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.


Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Werbung
Werbung

Deutsche Bank X-markets

Deutsche Bank X-markets Die Deutsche Bank ist eine führende globale Investmentbank mit einem bedeutenden Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa, wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit mehr als 100.000 Mitarbeitern in 74 Ländern (Stand: 31. Dezember 2010) bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der weltweit führende Anbieter von Finanzlösungen zu sein und nachhaltig Wert zu schaffen - für ihre Kunden, ihre Aktionäre, ihre Mitarbeiter und für die Gesellschaft als Ganzes.

» Weitere Infomationen zu Deutsche Bank X-markets
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Corning, Bechtle, Geely Automotive etc.

Das neue Anlegermagazin gibt wieder
spannende Einblicke in vielversprechende Unternehmen verschiedenster Branchen. Hier kostenfrei lesen!

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Die einen sehen einen stabilen, nach oben gerichteten, Immobilienmarkt, die anderen sagen, der Immobilienmarkt ist überhitzt und prophezeien einen Preissturz. Was denken Sie?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen