DAX ®12.306,55-1,29%TecDAX ®2.826,24-1,48%Dow Jones26.877,06-0,22%NASDAQ 1007.792,88-0,39%
finanztreff.de

DAX mit freundlichem Wochenstart, Infineon legt kräftig zu

| Quelle: Deutsche Bank X... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Nachdem sich der DAX am Freitag mit einem versöhnlichen Plus von 1,3 Prozent ins Wochenende verabschiedet hatte, konnte der deutsche Leitindex am heutigen Montag an die neue Aufholbewegung anknüpfen.

Das war heute los. Der DAX legte zeitweise um fast 2 Prozent zu. Für Rückenwind sorgten gute Vorgaben aus New York. Der Dow Jones hatte am Freitag die 200-Tage-Linie übersprungen und damit ein neues Kaufsignal generiert. Für Erleichterung sorgte dabei eine Meldung des US-Handelsministeriums, dass die USA mögliche Huawei-Sanktionen um weitere 90 Tage verschieben.

Gute Nachrichten kommen auch aus China. Die chinesischen Banken sollen künftig ihre Kreditvergabe an einem neuen Zinssatz ausrichten, der deutlich unter dem bisher maßgeblichen Satz der chinesischen Notenbank liegt. Das könnte die Aussichten für das weitere Wirtschaftswachstum in der Volksrepublik verbessern. Die sich wieder erholenden Aktienmärkte haben den Höhenflug des Goldpreises vorerst gestoppt.

Das waren die Tops & Flops. Zu den größten Gewinnern im DAX gehörte die Aktie von Infineon, die in der Spitze um über 4 Prozent nach oben kletterte. Der Chip-Hersteller profitierte neben der Kurserholung am deutschen Aktienmarkt auch von den positiven Aussichten des US-Konkurrenten NVIDIA.

Zu den wenigen Verlierern im DAX gehörte Vonovia. Die Immobilien-Aktie gab zwischenzeitlich um rund 1 Prozent nach, bewegte sich jedoch die meiste Zeit des Tages im Bereich des Vortagesschlusses. Anleger reagierten damit zurückhaltend auf die gestrigen Entscheidungen der Großen Koalition zur Mietpreisbremse.

Im Fokus stand heute auch BASF. Die Aktie des Chemiekonzerns legte zeitweise um rund 2,5 Prozent an Wert zu. Trotz der jüngsten Gewinnwarnungen will das Unternehmen die Dividende perspektivisch anheben, wie der Vorstandsvorsitzende Martin Brudermöller gegenüber dem „Handelsblatt“ erklärte. Brudermüller verwies auf die Finanzkraft und die Zuverlässigkeit der Ludwigshafener.

Das steht morgen an. Am Dienstag wird Ministerpräsident Giuseppe Conte im italienischen Senat sprechen. Es ist möglich, dass die rechtspopulistische Lega ein Misstrauensvotum anstößt. Sollte das Misstrauensvotum kommen und erfolgreich sein, liegt es am italienischen Präsidenten Mattarella, Neuwahlen auszurufen oder einen Versuch zu starten, eine neue Regierung zu formen. Außerdem läuft morgen das dritte Hilfsprogramm für Griechenland aus. Es wurde im Sommer 2015 beschlossen. In Deutschland veröffentlicht das Statistische Bundesamt die endgültigen Zahlen zum Arbeitsmarkt im zweiten Quartal.

DAX Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC6MAD / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: XM3B6X

Weitere DAX-Produkte gibt es hier.


Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

X Markets – Deutsche Bank – ihr Anbieter für strukturierte Produkte

X Markets – Deutsche Bank – ihr Anbieter für strukturierte Produkte

Unter dem Namen X-markets vereint die Deutsche Bank sowohl den Handel als auch den Vertrieb von strukturierten Produkten. Das breite Leistungsspektrum mit über 150.000 Produkten umfasst Optionsscheine, Knock-Out-Produkte, Anlagezertifikate und Anleihen. Es werden nahezu alle Basiswerte abgedeckt, die von weltweiten Indizes über Aktien und Renten bis hin zu Währungen und Rohstoffen sowie Edelmetallen reichen.

Das X-markets-Team steht Ihnen werktags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr zu Verfügung und hilft Ihnen gern weiter, um Ihre Fragen zu beantworten. Alle Anfragen werden so schnell wie möglich von unseren Xmarkets-Spezialisten vor Ort beantwortet.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Anlageberatung und keine Anlagevermittlung erbringen oder Empfehlungen für bestimmte Produkte aussprechen. Sollten Sie eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung wünschen, wenden Sie sich an Ihren Anlageberater oder Anlagevermittler.

Kontakt zum X Markets Team:

Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main
X-markets
Mainzer Landstrasse 11-17
60329 Frankfurt am Main
Germany
Info-Telefon: +49 (69) 910 388 07
Fax: +49 (69) 910 386 73
Email: x-markets.team@db.com

Homepage der Deutschen Bank X Markets:
https://www.xmarkets.db.com/DE/Startseite

» Weitere Informationen zu Deutsche Bank X-markets
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen