DAX ®13.012,22+0,13%TecDAX ®2.510,73-0,12%S&P FUTURE2.557,60+0,03%Nasdaq 100 Future6.124,75+0,02%
finanztreff.de

DAX stark überdehnt, aber für schärfere Korrektur braucht es Volatilität…

| Quelle: JFD

Der DAX war in der vergangenen Handelswoche kurz davor den nächsten Meilenstein in seiner Geschichte markiert, versuchte die 13.000er Marke zu überwinden. 

Ob es zu einem nachhaltigen Bruch dieses Levels kommt, muss in meinen Augen allerdings abgewartet werden. Der deutsche Leitindex ist seit Ende August fast 10% gestiegen, ist der Allzeithoch-Rallye am US-Aktienmarkt gefolgt, bei einem zeitgleichen Kollaps der Volatilität.

Aber selbst wenn es in der kommenden Handelswoche zu ersten Erschöpfungen auf der Oberseite kommt, bliebe abzuwarten ob es zu einer ausgeprägteren Korrekturbewegung oder eher zu einem seitlichen Abwärtsdriften und einem Abbau des überkauften Modus über die Zeit käme.

Der Wirtschaftsdatenkalender ist sehr dünn, aus dieser Richtung sollten keine starken Impulse erwartet werden, der Handel dürfte primär technisch getrieben sein.

Sollte es zu einer Korrekturbewegung kommen, läge ein erstes anzuvisierendes Ziel im Bereich der Juli-Hochs um 12.680/700 Punkte.

Aber wie auch bereits im Januar und auch im Mai, als der 14er RSI auf Tagesbasis im DAX letztmalig in den überkauften Bereich gelaufen war (blaue Ellipse), ist auch dieses Mal denkbar, dass es zu einem ähnlichen „Korrektur“-Verlauf kommt, die Bären nicht in der Lage sind ausreichend Druck aufzubauen.

Sollte der DAX seine Aufwärtsbewegung ungehindert fortsetzen, würde ich weitere Kursziele in 100er Schritten bei 13.100, dann 13.200, usw. sehen.

Aus sentimenttechnischer Sicht ist das Bild in meinen Augen sehr interessant: das Euwax-Sentiment zeigt auf 3-Monatssicht einen Abbau seiner Netto-Short-Positionierung was darauf hindeutet, dass die Privatanleger den Glauben an ihre antizyklischen Short-Bemühungen zu verlieren scheinen und sich mehr und mehr prozyklisch (=Long) positionieren.

Solche Entwicklungen treten erfahrungsgemäß im Bereich potentieller, zumindest kurzfristiger Tops auf und illustrieren, dass Long-Engagements Chance-Risiko-Verhältnis-technischer unattraktiver werden dürften.

Quelle: Börse Stuttgart | Euwax

Aber: ohne Risikoaversion und eine anziehende Volatilität am Markt, ein Anflug von Sorgen, wird es nichts mit einem schärferen Rücksetzer, auch wenn wir ihn noch so sehr herbeisehnen…

Lust auf mehr? Dann schalten Sie um 10:30 Uhr ins Morning Meeting HIER

Sie mögen überdies die Kryptowährung Bitcoins? JFD ermöglicht seit kurzem den Handel via CFD (BTC/USD und BTC/EUR).
Für Volatilität ist hier täglich gesorgt – für mehr Informationen hier klicken.

Profitieren Sie zudem in Ihrem Trading über JFD Brokers von günstigsten FX- und CFD-Konditionen und handeln Sie den DAX bereits ab 0,10 Euro je Trade (HT) OHNE NACHSCHUSSPFLICHT! – TESTEN SIE JFD JETZT!

Chart erstellt mit Guidants

Jens Klatt

Gründer/Vermögensverwalter Jens Klatt Trading exklusiv für JFD Brokers

JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT

www.jfdbrokers.com

 

ÜBER JFD BROKERS:

WER WIR SIND:
JFD Brokers ist eine einzigartige Mischung aus herausragenden Finanzmarktanalysten und erfahrenen Brokerage-Profis, welche einen revolutionären, zukunftsorientierten Ansatz bei der Entwicklung von Online- Trading Technologien und Lösungen beschreitet. Unser Angebot umfasst Margin Trading, Vermögensverwaltung, HFT & quantitative Systeme, physische Devisen (FX) Zahlungen, Prime und IT-Lösungen und ist perfekt auf erfahrene Privatinvestoren und institutionelle Partner zugeschnitten.

WAS WIR MACHEN:
Wir sind der einzige Retail-Broker, der ALLEN KUNDEN (ab einer Mindesteinlage von 500 Euro) den Handel von bis zu 8 Anlageklassen (mit mehr als 500 Finanzinstrumenten) innerhalb einer einzigen Handelsplattform, mit einem einheitlichen institutionellen Pricing (börsenechte Spreads / Core Spreads) und einer einheitlichen STP/DMA Ausführungsart bietet.  Sie profitieren mit JFD Brokers von Interbank-Core Spreads, niedrigen Tradingkosten, kompletter Anonymität, vollständiger Transparenz, hoher Liquidität und einem 100% DMA/STP Konto. Dieses bietet Ihnen einen extrem latenzarmen Zugang zu mehr als 15 Tier1 Liquiditätsanbietern, sowie zu mehr als 80 Primärbörsen, MTFs bzw. sekundär Derivate- & Warenbörsen, bzw. Dark- & Lightpools.

RISK-DISCLAIMER:
JFD Brokers bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse  enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von JFD Brokers zurückzuführen wären / sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes. Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden. JFD Brokers untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

FX und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und dieses verlieren können. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Disclaimer: https://www.jfdbrokers.com/en/about-jfd/legal.html

Werbung
Werbung

Presseschau

Datum Meldung

08:41
boerse.ARD.de
Zalando: Die schwierige Suche nach Gewinn

08:40
boerse.ARD.de
Schwere Zeiten für den Börsenchef

08:15
boerse.ARD.de
Chinas Kampf gegen die Kapitalflucht

08:15
boerse.ARD.de
Fährt China gegen die Wand?

08:13
boerse.ARD.de
Rückenwind für Chinas Aktien
zur Presseschau

Länderüberblick

zu Länder & Regionen
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Vier Gewinneraktien der
Autorevolution:

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Sachsen-Anhalt fordert die Abschaffung des Fernsehsenders Das Erste als überregionaler Sender. Nur das ZDF soll für diesen Bereich beibehalten werden. Die ARD solle stattdessen eher regional werden. Ist das eine gute Idee?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen