DAX®12.854,66-0,42%TecDAX®3.151,98-0,30%Dow Jones 3028.195,42-1,44%Nasdaq 10011.634,35-1,84%
finanztreff.de

Dekabank/Kater findet Preisniveausteuerung nicht überzeugend

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)Der Chefvolkswirt der Dekabank, Ulrich Kater, findet das von der US-Notenbank verfolgte und der Europäischen Zentralbank (EZB) diskutierte Konzept der Preisniveausteuerung, bei der unter einem Zielwert liegende Inflationsraten später von darüber liegenden Raten ausgeglichen werden sollen, nicht überzeugend. "Das Versprechen, später etwas aufzuholen, hat nur einen Zweck, nämlich jetzt gleich die Inflationserwartungen zu erhöhen", sagte Kater. Es sei aber nicht klar, was die Notenbank wirklich tue, wenn die Inflation dann tatsächlich höher sei.

Kater stellt sich zudem die Frage, wie eine Notenbank auf ein Überschießen der Inflation reagieren würde. "Dann müsste sie die Inflation ja für einige Zeit unter den Zielwert prügeln, und das kann ich mir nicht vorstellen", sagte er. EZB-Präsidentin Christine Lagarde hatte am Mittwoch bei der Konferenz "The ECB and it's Watchers" gesagt, die Nützlichkeit eines solchen Ansatzes "könnte geprüft werden". "Ich fand bemerkenswert, dass Lagarde gesagt hat, dass dieses Konzept auch bei anziehender Inflation funktionieren müsse", sagte Kater.

Kater zufolge sollte die EZB versuchen, mit ihrer Strategieprüfung Flexibilität zu gewinnen. "Nach meiner makroökonomischen Analyse wird die Inflation in einiger Zeit zurückkommen - die Zentralbanken müssen jetzt nur eine Durststrecke überstehen", sagte er. Von ihrem numerischen Inflationsziel von 2 Prozent sollten sie sich daher nicht verabschieden.

Die EZB-Präsidentin hatte in der Konferenz außerdem zu erkennen gegeben, dass Wertpapierkäufe dauerhaft zum geldpolitischen Instrumentenkasten der EZB gehören dürften. Kater sagte dazu, er halte eine Zusammenlegung der beiden Kauprogramme (APP und PEPP) für sinnvoll: "Das PEPP sollte in das APP integriert werden, und zwar nach den Regeln des APP, anders kann es aus europarechtlichen Gründen nicht sein", sagte er. Eine Übertragung der Flexibilität des Pandemiekaufprogramms PEPP auf das klassische QE-Programm APP sei nicht möglich.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/jhe

END) Dow Jones Newswires

October 01, 2020 03:47 ET ( 07:47 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
23:22 *DJ Permira bleibt mit rund 28% größter Teamviewer-Aktionär TEAMVIEWER AG INH O.N. 42,83 -6,59%
23:22 *DJ Permira-Platzierung entspricht 11%-Anteil an Teamviewer TEAMVIEWER AG INH O.N. 42,83 -6,59%
23:22 *DJ Permira platziert Teamviewer-Titel zu 42,25 EUR/Aktie TEAMVIEWER AG INH O.N. 42,83 -6,59%
23:21 *DJ Permira platziert 22 Millionen Teamviewer-Aktien TEAMVIEWER AG INH O.N. 42,83 -6,59%
23:07 IRW-PRESS: Mawson Gold Ltd.: Mawson beginnt -2- MAWSON GOLD LTD 0,321 +9,184%
23:07 IRW-PRESS: Mawson Gold Ltd.: Mawson beginnt startet Bohrungen und erhöht Landposition auf 785 qkm im Mount Isa Block Queensland, Australien MAWSON GOLD LTD 0,321 +9,184%
22:55 IBM wegen Pandemie mit sinkenden Umsätzen in 3Q IBM 105,75 -1,86%
22:37 NACHBÖRSE/XDAX -0,9% auf 12.746 Pkt - Jenoptik knicken ein BMW St. 62,70 -0,90%
22:16 MÄRKTE USA/Wall Street zu Wochenbeginn mit deutlichen Verlusten ConocoPhillips Inc. 28,13 -2,68%
22:04 IRW-PRESS: InnoCan Pharma Corporation: Klinische -2- INNOCAN PHARMA CORP. 0,176 -7,105%
Rubrik: Finanzmarkt
23:09 IRW-News: Mawson Gold Ltd.: Mawson beginnt startet Bohrungen und erhöht Landposition auf 785 qkm im Mount Isa Block Queensland, Australien MAWSON GOLD LTD 0,321 +9,184%
23:06 ROUNDUP: Permira macht bei Teamviewer Kasse TEAMVIEWER AG INH O.N. 42,83 -6,59%
23:01 IBM büßt weiter Umsatz ein - Cloud-Dienste florieren jedoch IBM 105,75 -1,86%
22:52 Irland führt deutlich härtere Corona-Maßnahmen ein
22:51 US-Wahl: Trump zeigt sich siegessicher
22:47 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Verluste - Hoffnung auf Hilfspaket schwindet Dow Jones Industrial Average ( 28.195,42 -1,44%
22:25 Aktien New York Schluss: Deutliche Verluste - Hoffnung auf Hilfspaket schwindet Dow Jones Industrial Average ( 28.195,42 -1,44%
22:23 US-WAHL/ROUNDUP: Trump-Team kritisiert Debatten-Kommission vor letztem TV-Duell
22:18 ROUNDUP/Medienberichte: Trump bezeichnet Fauci als 'Katastrophe'
22:12 IPO: Ladesäulenanbieter Compleo verkauft Aktien für 49 Euro je Stück

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 43 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen