DAX ®13.281,43+0,74%TecDAX ®2.683,59+1,42%S&P 500 I2.798,18-0,13%Dow Jones26.009,39-0,41%NASDAQ 1006.810,86+0,01%
finanztreff.de

Depot-Update (1): Starkes Asien sorgt für erfreuliche Jahresbilanz

| Quelle: INV

Kurz vor der an diesem Wochenende beginnenden Weihnachtspause der Investmentecke gilt das Augenmerk noch einmal den beiden Musterdepots, die sich in diesem Jahr sehr erfreulich entwickelt haben. Das Basis-Depot liegt im Verglich zum Dezember-Update 2016 mit beinahe 13 Prozent im Plus. Das Spezialitäten- Depot mit Alternativ-Produkten und Ergänzungsideen bringt es auf ebenfalls ansehnliche 10 Prozent.

Der deutliche Vorsprung bei der Basis-Abdeckung wurde im zweiten Halbjahr aufgebaut und ist zum einen auf die generell höhere Aktienquote im Basis-Depot zurückzuführen und zum anderen auf die starke Abdeckung in Asien innerhalb der Aktiengewichtung. Der ETF auf die asiatischen Emerging Markets gehört auf Euro-Basis mit einem Plus von 25 Prozent seit Jahresbeginn zu den stärksten Indizes überhaupt und soll auch weiterhin eine der Top-Positionen in dem Basis-Musterdepot bleiben.

Das gleiche gilt für Japan, wo der im Oktober neu aufgenommene ETF auf den JPX Nikkei 400 einen guten Start hingelegt hat und in den letzten Wochen auch das ursprünglich gehaltene (aber von der Commerzbank gekündigte) Indexzertifikat auf den Topix leicht outperformt hat. Der Wechsel damit gelungen und auch ganz generell ist derzeit nicht zu erkennen, warum der starke Aufwärtstrend in Asien zeitnah kippen sollte. Diese hohe Gewichtung von asiatischen Aktien im Basis-Depot wird deshalb auch für den Start ins neue Jahr beibehalten, wobei beide Positionen weiterhin voll überzeugen.

Etwas ändert sieht es im Spezialitäten-Depot aus, in dem sich sowohl die moderate Gewichtung (13%) als auch der für die Abdeckung genutzte pan-asiatische Dividendenindex zuletzt als unnötig defensiv erwiesen haben. Einen generellen Wechsel der Position soll es aber trotzdem (noch) nicht geben, da der entsprechende ETF erst im Jahresverlauf aufgenommen worden ist und es grundsätzlich auch nicht verkehrt erscheint, im Ergänzungs-depot einen etwas vorsichtigeren Ansatz zu verfolgen. Denkbar wäre aber, dass eventuell im Zuge der Depot-Überprüfung frei werdende Mittel auch im Spezialitäten-Depot für einen Ausbau der Asien-Position genutzt werden.

Dies auch deshalb weil die von SPDR angebotenen ETF auf nachhaltig dividendenstarke Unternehmen nach wie vor überzeugen, auch wenn der indirekt dahinter stehende Value-Ansatz momentan ins Hintertreffen gerät. Dies gilt nämlich nicht nur bei der Asienabdeckung, sondern auch für den US-Markt. Auch der SPDR für US-Aristokraten hinkt klassischen Indizes wie dem S&P 500 oder dem Dow Jones hinterher, wobei die Argumentation zum Beibehalten der Position letztlich dieselbe bleibt, wie schon bei den asiatischen Dividendenwerten.

Die Gewichtung der US-Aktien liegt in beiden Depots bei rund 25 Prozent, was auch weiter sinnvoll erscheint. Etwas schwieriger ist die Frage der Währungskomponente einer solchen US-Position. Im Basis-Depot ist der S&P 500 seit Juni mit einem währungsgesicherten ETF enthalten, was mit Blick auf die gerade erfolgte Bestätigung des Zinsanhebungs-Pfad der FED und der laufenden Beruhigung beim Euro-Dollar-Kurs mit Blick auf die kommenden Monate nicht mehr zwingend erscheint. Für Neueinsteiger könnte mithin die Aufnahme des ungesicherten S&P-500 (DBX0F2) die passendere Wahl sein. In dem bewusst stetig geführten Musterdepot bleibt es aber erstmal bei der derzeit bestehenden Abdeckung mit Währungsschutz.

In Teil 2 des Quartals-Update morgen werden die Positionen in Europa und die Defensiv-Komponenten überprüft.

Ralf Andreß

 

Zusammenstellung und Transaktionen der beiden Musterdepots können registrierte Nutzer im Depotbereich unter „Mein Finanztreff“ jederzeit einsehen und nachvollziehen. Um Missverständnisse zu vermeiden, sei hinzugesetzt, dass es sich tatsächlich nur um Musterdepots handelt, denen keine realen Anlagen gegenüberstehen. Trotzdem ist es möglich, dass der Autor einige der hier enthaltenen Positionen auch selbst im Bestand hat oder selbst erwägt sie in den Bestand aufzunehmen.

 

Schlagworte:
,
Werbung
Werbung
Werbung
Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Corning, Bechtle, Geely Automotive etc.

Das neue Anlegermagazin gibt wieder
spannende Einblicke in vielversprechende Unternehmen verschiedenster Branchen. Hier kostenfrei lesen!

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Welche Unternehmensgröße bevorzugen Sie bei Ihren Investments?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen