DAX ®10.785,93-1,27%TecDAX ®2.507,04-1,58%S&P FUTURE2.630,00-0,73%Nasdaq 100 Future6.697,25-1,18%
finanztreff.de

Depot-Update (3): Neuausrichtung mit Inflationsanleihen

| Quelle: INV | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die defensive Neuausrichtung im Basis-Depot erfolgt in zwei Schritten. Zunächst gilt es die Aktiengewichtung zu reduzieren, um die Risiken zu drosseln und freie Liquidität für eine Umschichtung zu Gunsten defensiverer Komponenten zu schaffen. Wie in den vergangenen beiden Tagen erläutert, sollen die favorisierten Positionen in den ETFs auf den Mdax und den MSCI Emerging Markets Asia dabei unangetastet bleiben und auch bei dem Indexzertifikat auf den Euro Stoxx drängt sich ein Abbau nicht auf.

Damit wird der Teil-Rückzug aus dem Aktienmarkt über eine Auflösung der Japan-Position und einen Teilverkauf der bislang am höchsten gewichteten US-Position erfolgen. Indirekt spiegelt sich darin (Abbau in USA und Aufrechterhalten des stark in China engagierten EM Asia) auch die Einschätzung wider, dass Peking am Ende besser durch die von Trump losgetretenen Handelsstreitigkeiten kommt als die USA selbst. Ob sich dies letztlich bewahrheiten wird, bleibt natürlich abzuwarten.

Das so frei werdende Geld soll genutzt um die Defensive zu stärken. Hierbei ist anzumerken, dass die bislang zu diesem Zweck gehaltene Position in dem Fonds für Infrastruktur-Aktien diese Aufgabe zuletzt nicht erfüllen konnte. Tatsächlich lieferte der Veri Listed Infrastructure (WKN 976334) in den vergangenen drei Monaten mit einem Minus von über 7 Prozent sogar die schwächste Wertentwicklung aller Positionen des Basis-Depots.

Eine mögliche Erklärung könnte sein, dass die in dem Fonds enthaltenen „echten“ Infrastruktur-Unternehmen wegen ihrer meist sehr langfristigen Verträge und den daraus resultierenden verlässlichen Erträgen vielfach als „Anleihe-Ersatz“ genutzt werden oder wurden, sodass sie nun in den Abwärtsstrudel der Rentenpapiere hineingezogen worden sind. Der grundsätzliche Ansatz des Fonds überzeugt aber weiterhin, sodass die aktuelle Kursschwäche hier zu einem Nachkauf genutzt werden soll.

Hintergrund ist dabei natürlich weiterhin, dass die Defensiv-Anlage in einem Umfeld steigender Zinsen (und damit eben fallender Anleihekurse) unverändert schwierig bleibt. Deswegen soll als zweite Defensiv-Komponente ein ETF aufgenommen werden, der sich auf einen Teilmarkt des Anleihe-Segments beschränkt, in dem steigende Zinsen nicht zwingend zu dem unerwünschten Nebeneffekt fallender Kurse führen müssen: Der hierfür ausgewählte ETF von Xtrackers investiert in Staatsanleihen, die an die Inflationsrate gekoppelt sind. Dies macht gleich doppelt Sinn. Denn zum einen steigt mit anziehender Preisentwicklung auch die Wahrscheinlichkeiten von Zinserhöhungen. Zum anderen sorgen die dann steigenden Kupons der Anleihen dafür, dass die Anpassung an ein höheres Zinsniveau bei diesen nicht allein über den Kurs vorgenommen werden muss.

Der ETF auf den Barclays Euro Government Inflation-linked- Index setzt sich ausschließlich aus Staatsanleihen von Euro-Ländern zusammen, die mindestens dem Investment Grade zugerechnet werden. Etwaige vereinahmte Kupons werden im Fonds thesauriert (DBX0AM).

Heute nach Börseneröffnung wird es mithin zu vier Transaktionen im Basis-Depot kommen:

VERKAUF (komplett) A12C16 (Japan)

VERKAUF (teilweise) A113FP (US-Aktien)

NACHKAUF 976334 (Infrastruktur)

KAUF DBX0AM (Inflationsanleihen)

 

Ralf Andreß

 

Zusammenstellung und Transaktionen der beiden Musterdepots können registrierte Nutzer im Depotbereich unter „Mein Finanztreff“ jederzeit einsehen und nachvollziehen. Um Missverständnisse zu vermeiden, sei hinzugesetzt, dass es sich tatsächlich nur um Musterdepots handelt, denen keine realen Anlagen gegenüberstehen. Trotzdem ist es möglich, dass der Autor einige der hier enthaltenen Positionen auch selbst im Bestand hat oder selbst erwägt sie in den Bestand aufzunehmen.

Schlagworte:
,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Xtrackers II Eurozone Inflation-Linked Bond UCITS ETF
Xtrackers II Eurozone Inflation-Linked Bond UCITS ETF - Performance (3 Monate) 215,30 +0,28%
EUR +0,60
Porträt - Chart
Weitere Wertpapiere...
Ve-RI Listed Infrastruct R 22,06 -0,14%
EUR -0,03
Xtrackers S&P 500 UCITS ETF 39,78 -1,11%
EUR -0,44
Xtrackers JPX-Nikkei 400 UCITS ETF 14,63 -0,91%
EUR -0,13
Werbung

Investmentecke

Investmentecke Ralf Andreß gehört zu den erfahrensten Zertifikate-journalisten Deutschlands. Als freier Autor berichtet er seit mehr als 20 Jahren über strukturierte Produkte und initiierte bereits 1999 die mehrmals jährlich in "Die Welt" und "Welt am Sonntag" erscheinenden Fachreports zu Derivaten und Zertifikaten. Seit 2004 schreibt er auf Finanztreff.de für die tägliche Börsenkolumne "Investmentecke". Zudem ist er seit 2006 Chefredakteur des von ihm mit ins Leben gerufenen Fachmagazins "Der Zertifikateberater". 2008 wurde er beim erstmals vergebenen Journalistenpreis für die Berichterstattung über Zertifikate vom DDV zum "Journalist des Jahres" gekürt und wurde seither insgesamt vier Mal geehrt. Zuletzt im Jahr 2017 in dem er gemeinsam mit Daniela Helemann den Hauptpreis als „Journalist des Jahres“ erhielt.

» Alle News von Investmentecke
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Black Pearl Digital AG: Investieren in die Blockchain war nie einfacher – jetzt zeichnen!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Experten erwarten für 2019 ein ebenso starkes Jahr für Neuemissionen an der Börse wie dieses Jahr. Sind Sie da auch so optimistisch, dass es viele erfolgreiche Börsengänge in 2019 geben wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen