DAX ®12.430,88+0,85%TecDAX ®2.816,83-0,28%S&P FUTURE2.933,70-0,20%Nasdaq 100 Future7.550,50-0,80%
finanztreff.de

Depot-Update: Gewinne bei US-Aktien gleichen Verluste in Europa und Asien aus

| Quelle: INV | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die beiden Muster-Depots haben die Sommermonate erstaunlich gut überstanden. Trotz der sehr deutlichen Kursverluste bei den großen deutschen und europäischen und vor allem in den Schwellenländern, weisen beide Depots gegenüber den Ständen Ende Juni ein kleines Plus aus. Und dies obwohl europäische Aktien in beiden sehr hoch gewichtet sind und die entsprechenden Positionen mehrheitlich im Minus notieren. Strahlende Ausnahme ist der MDax-ETF im Basis-Depot. Er liegt leicht im Plus und demonstriert einmal mehr, warum der Dax nicht als alleiniges Instrument zur Abbildung deutscher Aktien genutzt werden sollte. Aber dazu ist ja gestern schon alles gesagt worden (siehe IE vom 06.09.).

Der alles entscheidende Grund dafür, dass die beiden Depots sich erfolgreich gegen den Dax-Absturz unter die 12.000-Punkte-Marke stemmen konnten, ist ein anderer. Nämlich die breite internationale Streuung über alle großen Börsenregionen hinweg. Denn während Asien und Europa in den letzten beiden Monate empfindlich Verluste verbucht haben, fanden die US-Börsen mit viel Schwung in die Erfolgsspur zurück. Die dort eingesammelten Wertzuwächse reichten dabei aus, um die Einbußen an den anderen Märkten mehr als auszugleichen. Dabei entwickelte sich der ETF auf den S&P US Dividend Aristocrats (A1JKS0) im Spezialitäten-Depot mit einem Plus von 6,6 Prozent sogar noch stärker als das währungsgesicherte S&P-500-Gegenstück im Basisdepot (+5,5%). Da auch diese beiden jeweils ein starkes Gewicht haben, half dies auch den Gesamtdepots ins Plus.

Die zweite wichtige Stütze sind und waren die Defensiv-Positionen, die ebenfalls ihren Auftrag voll erfüllt haben. Sowohl der Veri Listed Infrastructure (WKN 976334) und der ETF für Inflationsanleihen aus der Eurozone (DBX0AM) im Basis-Depot, als auch der DWS-Fonds für Hybridanleihen (WKN: 849088) im Spezialitäten-Depot liegen gegenüber den Juni-Kurse im grünen Bereich, tragen also ebenfalls ihren Teil zur positiven Entwicklung bei. Bei den Hybrid-Anleihen ist dies durchaus beachtlich, da sich der mit Nachranganleihen und Genussscheinen von Finanzinstituten gespickte Fonds in den letzten Monaten eigentlich in einem eher ungünstigen Umfeld bewegt hat. Geholfen hat hier dem Fondsmanager-Kommentar folgend, dass die Aktivität während der Urlaubssaison insgesamt stark nachgelassen hat, wobei sich offenbar vor allem die Verkäufer den Ferien hingaben. Damit traf ein geringes Angebot auf höhere Nachfrage, was dann eben zu steigenden Kursen führt, sodass der Fonds im Juli sogar den stärksten Monat des laufenden Jahres verzeichnen konnte.

Größte Sorgenkinder sind damit die Asien-Positionen, die derzeit besonders unter den Folgen der Trump’schen Handelskonflikte leiden. Der SPDR MSCI Emerging Asia (A1JJTG) aus dem Basis-Depot verbucht mit -4,25% das höchste Minus aller Depotpositionen. Da ein Ende der Probleme noch nicht abzusehen ist, können nervöse Anleger einen zwischenzeitigen Ausstieg erwägen. Im Musterdepot bleibt die Position aber bestehen. Grund ist vor allem der langfristige Denkansatz bei der Zusammenstellung der Depots – und da sollte Asien eben nicht fehlen. Mehr noch. Über kurz oder lang wäre hier jetzt sogar eher ein Nachkauf denkbar, was derzeit nur deshalb (noch) nicht erfolgt, weil in beiden Depots schlicht und einfach keine hinreichende Liquidität vorhanden ist. Das gilt in abgeschwächter Form auch für den S&P Pan Asia Dividend Aristocrats im Spezialitätendepot (A1T8GC), der deutlich weniger nachgegeben hat und der im August zudem eine Ausschüttung von 0,67 US-Cent vereinnahmen konnte, die beim ausgewiesenen reinen Kursrückgang entsprechend zu berücksichtigen sind.

Damit gibt es trotz der gefühlten Zuspitzung in den letzten Tagen in den Depots erst einmal keinen Umstellungsbedarf. Die Asien-Positionen bleiben aber weiter unter Beobachtung, was im Übrigen auch für zwei der Neuaufnahmen aus dem April gilt, die speziell in den letzten drei Monaten nicht ganz überzeugen. Die Wisdom Tree Europa-Strategie war sogar ausnehmend schwach (A2AHL9). Die Dax-Absicherungsstrategie der Commerzbank leidet vor allem darunter, dass sie sich eben auf den Dax bezieht. Dessen Verluste hat sie zwar abgemildert, aber Verluste sind es eben auch so (ETF751).  Auch hier gilt natürlich, dass die beiden Musterdepots langfristig ausgerichtet sind, weswegen sich Strategiewechsel nach so kurzer Zeit nicht aufdrängen. Trotzdem gilt gerade bei neuen Positionen, dass diese immer erst einmal „auf Bewährung“ bleiben…

Ralf Andreß

Zusammenstellung und Transaktionen der beiden Musterdepots können registrierte Nutzer im Depotbereich unter „Mein Finanztreff“ jederzeit einsehen und nachvollziehen. Um Missverständnisse zu vermeiden sei hinzugesetzt, dass es sich tatsächlich nur um Musterdepots handelt, denen keine realen Anlagen gegenüberstehen. Trotzdem ist es möglich, dass der Autor einige der hier enthaltenen Positionen auch selbst im Bestand hat oder selbst erwägt sie in den Bestand aufzunehmen.

Schlagworte:
,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Xtrackers II Eurozone Inflation-Linked Bond UCITS ETF
Xtrackers II Eurozone Inflation-Linked Bond UCITS ETF - Performance (3 Monate) 216,22 +0,24%
EUR +0,52
Porträt - Chart
Weitere Wertpapiere...
DWS Gl Hybrid Bond LD 39,65 +0,03%
EUR +0,01
Ve-RI Listed Infrastruct R 21,62 -0,18%
EUR -0,04
SPDR MSCI EM ASIA ETF UCITS 55,16 +0,44%
EUR +0,24
SPDR S&P US Dividend Aristocrats ETF UCITS 47,06 +0,34%
EUR +0,16
SPDR S&P Pan Asia Dividend Aristocrats UCITS ETF 39,86 +0,38%
EUR +0,15
WisdomTree Eurozone Quality Dividend Growth UCITS ETF - EUR Acc 17,12 +0,02%
EUR +0,00
ComStage Alpha Deutschland Dividende Plus UCITS ETF 94,81 +0,10%
EUR +0,09
+ alle anzeigen
Werbung

Investmentecke

Investmentecke Ralf Andreß gehört zu den erfahrensten Zertifikate-journalisten Deutschlands. Als freier Autor berichtet er seit mehr als 20 Jahren über strukturierte Produkte und initiierte bereits 1999 die mehrmals jährlich in "Die Welt" und "Welt am Sonntag" erscheinenden Fachreports zu Derivaten und Zertifikaten. Seit 2004 schreibt er auf Finanztreff.de für die tägliche Börsenkolumne "Investmentecke". Zudem ist er seit 2006 Chefredakteur des von ihm mit ins Leben gerufenen Fachmagazins "Der Zertifikateberater". 2008 wurde er beim erstmals vergebenen Journalistenpreis für die Berichterstattung über Zertifikate vom DDV zum "Journalist des Jahres" gekürt und wurde seither insgesamt vier Mal geehrt. Zuletzt im Jahr 2017 in dem er gemeinsam mit Daniela Helemann den Hauptpreis als „Journalist des Jahres“ erhielt.

» Alle News von Investmentecke
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen