DAX ®12.606,14+0,09%TecDAX ®2.402,41-0,31%S&P FUTURE2.496,00-0,04%Nasdaq 100 Future5.878,50+0,03%
finanztreff.de

Der Bitcoin-Wahnsinn geht weiter: Zertifikat noch mal verdoppelt, Aktie verzwölffacht

| Quelle: INV

Ende Mai hatten wir an dieser Stelle das letzte Mal über den Höhenflug der virtuellen Computer-Währung Bitcoin geschrieben. Damals war der Kurs gerade auf gut 2000 Euro gestiegen und hatte sich damit innerhalb von sechs Monaten mal eben verdreifacht. Wer zu diesem Zeitpunkt schon von einer Übertreibung gesprochen hat, wird heute damit konfrontiert, dass sich die in Rechenprozessen erzeugte Währung vom damaligen Niveau aus tatsächlich noch mal verdoppelt hat. Am Freitag wurde erstmals die Marke von 4000 Euro geknackt. In US-Dollar gerechnet fiel der Anstieg mit rund 120 Prozent sogar noch stärker aus. Der gleichzeitig gestiegene Euro/Dollar-Kurs machte einen Teil dieser Performance für europäische Investoren aber wieder zunichte.

Die Trauer darüber wird sich wohl in Grenzen halten. Wer Ende Mai das hier vorgestellte Partizipationszertifikat von Vontobel auf den Basiswert Bitcoin mit einer Laufzeit bis Juli 2018 erworben hat, freut sich wohl eher darüber, das eingesetzte Kapital nahezu verdoppelt zu haben (WKN: VN5MJG). Noch größer dürfte die Freude bei denjenigen Investoren sein, die auf die Aktie der Bitcoin Group gesetzt haben. Die betreiben unter anderem die Handelsplattform www.bitcoin.de, über die deutsche Anleger die Kryptowährung kaufen und verkaufen können. Das Portal streicht bei jeder Transaktion eine Gebühr zwischen 0,8 und 1,0 Prozent ein und profitiert dementsprechend von der deutlich gestiegenen Handelsfrequenz. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahren konnte das Unternehmen seinen Umsatz um 128 Prozent und den Gewinn sogar um 240 Prozent steigern. Bis zum Jahresende soll die Zahl der registrierten Nutzer auf über 480.000 steigen, was im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von rund 35 Prozent bedeuten würde. Die Aktie ist gestern auf über 80 Euro gesprungen und hat sich damit seit Mitte Mai glatt verzwölffacht!

Neben den glücklichen Anlegern, die von dem Bitcoin-Hype bereits profitieren konnten, gibt es wahrscheinlich eine große Mehrheit von Investoren, die dem ganzen Treiben bislang nur zugesehen haben und sich nun vielleicht die Frage stellen, ob ein Einstieg noch lohnt oder es bald zum großen Crash kommt. Seriös beantworten lässt sich das natürlich nicht, weil keiner vorhersagen kann, ob und wann die kurstreibende Nachfrage endet. Da die Geldmenge auf 21 Millionen Bitcoins begrenzt ist, handelt es sich hier um einen Markt, der nicht von Dritten (zum Beispiel Staaten oder Notenbanken) beeinflusst werden kann. Solange die Nachfrage größer ist als das Angebot in Form von Verkäufern kann und wird die Rally daher weitergehen. Entweder kommt dann irgendeine Nachricht, die den Spuk beendet oder die Lust auf Gewinnmitnahmen wird bei Anlegern so groß, dass die Verkäufer die Oberhand gewinnen und so die Trendwende von sich aus einleiten.

Zur Einschätzung des aktuellen Preisniveaus haben die Redakteure der Finanzwoche gerade darauf verwiesen, dass die insgesamt rund 1000 Krypto-Währungen (dazu zählen unter anderem noch Ethereum, Monero oder Ripple) zusammen auf einen Wert von ca. 150 Mrd. US-Dollar kommen, wozu die Bitcoins ungefähr die Hälfte beitragen. Der Gesamtwert ist damit bereits größer als die deutschen Goldreserven, die auf rund 120 Mrd. Euro geschätzt werden. Das ist schon eine ganze Menge, was aber nicht zwingend bedeuten muss, dass die Rally damit hier endet. Schließlich kommt es an den Börsen immer wieder zu massiven Übertreibungen nach oben oder unten. Dass mittlerweile aber selbst die Boulevard-Presse über den Bitcoin-Hype berichtet, sollten Investoren zumindest als Warnzeichen registrieren.

Thomas Koch

Schlagworte:
,

BITCOIN GROUP SE O.N.

Xetra 54,17 +3,67%
EUR 10:58:23 +1,92

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Im Artikel erwähnt...
XBT/USD Index 2018/07 (VON)
Werbung
Werbung
Werbung
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

The rise of Tiger and Dragon:
Die besten Aktien aus China!

Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Großbritannien will mehr Zeit für die Umsetzung des EU-Austritts durchsetzen. Würden Sie das zulassen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen