DAX ®12.235,51+0,11%TecDAX ®2.834,41+1,13%Dow Jones26.656,39+0,55%NASDAQ 1007.810,71+1,26%
finanztreff.de

Deutsche Anleihen: Leichte Verluste zum Wochenstart

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Montag mit leichten Kursverlusten in die neue Handelswoche gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel im frühen Handel um 0,05 Prozent auf 166,58 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag bei 0,09 Prozent. Am Freitag wurde mit 0,08 Prozent der tiefste Stand seit Oktober 2016 erreicht.

Sichere Anlagen wie Bundesanleihen haben zuletzt von zunehmenden Konjunkturängsten profitiert. Hinzu kommen Sorgen wegen des anhaltenden Handelsstreits zwischen den USA und China. In dieser Woche finden politische Gespräche zwischen zwei hochrangigen Delegationen in Peking statt. Die Hoffnung lautet, dass sich die beiden größten Volkswirtschaften der Welt wieder etwas annähern.

Zum Wochenstart stehen nur wenige Konjunkturdaten an, die am Anleihemarkt eine Rolle spielen könnten. Am britischen Markt dürften Wachstumszahlen für das Schlussquartal 2018 von Bedeutung sein. Nicht zuletzt aufgrund des nahenden Brexit Ende März stehen die Zahlen im Blick. Die Gefahr eines ungeordneten Ausstiegs Großbritanniens aus der Europäischen Union mit allen wirtschaftlichen Risiken ist nach wie vor hoch./bgf/jkr/jha


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der 500-Euro-Schein wird alsbald abgeschafft. Er gilt zwar noch als Zahlungsmittel, aber es werden keine neuen 500er mehr gedruckt. Laut der Deutschen Bundesbank soll damit ein Schlag gegen das organisierte Verbrechen gelingen. Glauben Sie, dass das der wahre Grund ist?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen