DAX ®13.015,04-1,16%TecDAX ®2.564,86-0,74%Dow Jones23.526,18-0,27%NASDAQ 1006.386,12+0,12%
finanztreff.de

Deutsche Bank baut Vermögensverwaltung um und baut Stellen ab

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
FRANKFURT (Dow Jones)--Die Deutsche Bank baut ihre Privatvermögensverwaltung in Deutschland um. Sie soll sich künftig stärker auf die besonders wohlhabende Klientel konzentrieren und mit ihr mehr Geschäft machen, wie der Co-Geschäftsführer der Sparte in Deutschland, Daniel Kalczynski, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) sagte.

Weniger reiche Kunden würden dem Private Banking zugeschlagen, das in den herkömmlichen Filialen angeboten wird. Das betreffe etwa 10 bis 15 Prozent der Kunden. Als Schwelle gelte ein investierbares Vermögen von 2 Millionen Euro, sagte Kalczynski der Zeitung. Im Zuge des Umbaus sollen etwa 140 der 800 Stellen in der Vermögensverwaltung wegfallen.

Gleichzeitig investiert die Deutsche Bank stärker in die digitalen Angebote. Schon 2016 wurde mit 45 Millionen Euro nach Angaben der Bank drei Mal so viel in die Vermögensverwaltung investiert wie im Jahr davor. Bis Ende 2018 sollen es noch einmal 65 Millionen Euro zusätzlich werden, sagte Fabrizio Campelli, Globaler Leiter Vermögensverwaltung, der FAZ.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/bam

END) Dow Jones Newswires

July 17, 2017 12:13 ET (16:13 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM8UY1 Dt.Bank WaveXXL L 14.7 (DBK) 7,320
DM6HNV Dt.Bank Wave S 18 2018/03 (DBK) 7,062

DT. BANK

L&S 15,98 -0,47%
EUR 08:02:25 -0,08

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Werbung
Werbung
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Anleger können seit letzter Woche in der Schweiz per Short Mini Futures auf fallende Bitcoin-Kurse setzen. Vermutlich wird es auch in Deutschland in der nächsten Zeit mehr Produkte auf Bitcoin geben. Sind Sie dafür, wenn auf Bitcoin mehr Produkte emittiert werden würden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen